Urlaub im besten Alter

 

Die deutsche Küste, österreichischen Berge oder tropische Hitze in Asien, die Welt ist groß – die Reiselust deutscher Senioren auch. Fitness ist ein großer Vorteil, aber kein Muss, denn die Reiseveranstalter haben sich den Wünschen der Best-Ager angepasst. Senioren sind gern gesehene Urlauber, kein Wunder, haben sie doch finanziell ausgesorgt und sehr viel Freizeit.

 

Senioren buchen ein Drittel aller Reisen auf dem deutschen Tourismusmarkt. Zu dieser Erkenntnis gelangte die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen FUR, die die Daten des Jahres 2013 auswertete. Die Generation 60+ hat in ihrer aktiven Zeit die Vorteile des Reisens kennengelernt, anders als die Generation vor ihnen. Es ist zu erwarten, dass es zukünftig noch mehr Senioren auf Reisen sein werden.

 

Das Angebot ist so gut wie noch nie

Mit Reiserucksack und Zelt sind Senioren eher selten unterwegs. Für sie sind Sicherheit und Komfort wichtig, deswegen passen Senioren ihre Reiseziele an diese Bedürfnisse an. Unter den komfortablen Reisen, die Sicherheit bieten, gibt es eine große Auswahl:

 

Vor allem Kreuzfahrten stehen hoch im Kurs. Der große Vorteil einer Fahrt auf dem Meer ist die gemächliche Art zu reisen – entspannt fremde Länder kennenlernen lautet das Motto. Auf dem Schiff entsteht eine persönliche Atmosphäre, man sieht sich jeden Tag beim Essen oder spazieren gehen, so entstehen neue Bekanntschaften. Moderne Schiffe sind barrierefrei, auch mit Einschränkungen sind große Reisen kein Problem.

 

Betreute Gruppenreisen kommen dann in Betracht, wenn die Senioren im Alltag Hilfe brauchen. Wegen der persönlichen Einschränkung müssen die Ansprüche an die Reise keineswegs eingeschränkt sein. Von Kurztrips bis zu mehrwöchigen Weltreisen ist alles möglich. Große Wohlfahrtsverbände sind die richtigen Ansprechpartner, wenn es um betreute Reisen geht. Doch auch der AWO Reisedienst hilft Interessierten mit Informationen weiter.

 

Senioren-Hotels haben ihren Service speziell auf die Altersgruppe 60+ ausgerichtet. Zwei Kriterien sind hierfür entscheidend: die Barrierefreiheit und der Service. Dies zeigt sich im Detail. Treppenlifte, höhenverstellbare Betten oder Badezimmer mit Haltegriffen gehören in einem Hotel für Senioren dazu. Auch die Mahlzeiten sind auf die Bedürfnisse älterer Menschen zugeschnitten, wie beispielsweise eine Ernährung für Diabetiker. In der Umgebung des Hotels befinden sich in der Regel Ausflugsziele, die gut zu erreichen sind.

 

Gemäß der demografischen Entwicklung werden die Urlauber immer älter. Das ist allerdings kein Problem, denn die Reiseveranstalter passen sich an. Mit genügend Zeit und Geld verreisen, so kann der Lebensabend noch lange gehen.

 

24. Juni 2014     >> Zurück zum Archiv

 

Urlauber

Bildrechte: Flickr The Walk / La promenade - Michael Cohen CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten