Powered by Marktplatz, Trödelmarkt & Flohmarkt Kleinanzeigen kostenlos inserieren & verkaufen

 

Bildergalerie

Käppele - Wallfahrtskirche, erbaut von Balthasar Neumann 1748-1752. Reiche Raumbildung und glanzvolle Ausstattung. Malerischer Stationsweg mit lebensgroßen Figurengruppen von P. Wagner 1767-1778. Im "Mirakelgang" zahlreiche alte Votivgaben, u.a. schöne Wachsarbeiten.Reich gegliederte Fassade. Festung Marienberg - Ursprünglich Fliehburg der Hallstattzeit (um 1000 v.Chr.). 706 Weihe einer Marienkirche. Um 1200 Gründung der Burg, aus dieser Zeit der Bergfried. 1253-1719 Residenz der Fürstbischöfe, Hauptburg umgeben von mittelalterlichem Bering mit Scherenbergtor (1482). Umbau zum Renaissanceschloß und Anlage der Echterbastei unter Julius Echter nach 1600. Aus dieser Zeit der reizvolle Brunnentempel über dem tiefen Brunnen (104 m). Im 17. Jahrhundert, nach der Eroberung durch Gustav Adolf von Schweden 1631: Ausbau zur Barockfestung und Anlage des Fürstengartens Residenz - Hauptwerk des süddeutschen Barock, eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Erbaut 1720-1744 nach Plänen Balthasar Neumanns unter Mitwirkung L. von Hildebrandts aus Wien und M. von Welschs aus Mainz. 1945 blieben unversehrt erhalten: das großartige Treppenhaus mit freitragendem Gewölbe und glanzvollem Deckengemälde des Venezianers G. B. Tiepolo; Weißer Saal mit reicher Stuckzier von A. Bossi; Kaisersaal mit prächtiger Ausstattung und Fresken G. B. Tiepolos; Gartensaal mit Deckengemälde von Johann Zick. Wiederhergestellt die Paradezimmer, ausgestattet in reichstem Rokoko 1740 - 1770. Hofgarten der Residenz, angelegt unter Einbeziehung der Barockbastionen, mit zahlreichen Gartenplastiken sowie schmiedeeisernen Toren von J. Gg. Oegg in reichsten Rokokoformen. Brunnen auf Festung Marienberg Würzburger Fassade
Marienkapelle - Spätgotische Hallenkirche der Bürgerschaft, begonnen 1377, mit dem Turmbau gegen 1480 vollendet. Reiche plastische Bauzier (Portalfiguren Adam und Eva von Riemenschneider jetzt im Museum, Kopien von 1975 an deren Stelle am Marktportal), besonders in den Bogenfeldern der Portale. Ausstattung nach Brand 1945 neu. Auf dem Altar vier Tafelgemälde von 1514. Bedeutende "Schöne Madonna" um 1420 und Silbermadonna des 17. Jahrhunderts. Zahlreiche Grabmäler fränkischer Ritter und Würzburger Bürger, darunter Grabmal des Konrad von Schaumberg (1499) von Riemenschneider; beim Marktportal Grabstätte des großen Barockarchitekten Balthasar Neumann (1687-1753). Rathaus - Ursprünglich Sitz eines bischöflichen Beamten, mit romanischem Turm und stimmungsvollem Saal (Wenzelsaal) des 13. Jahrhunderts. Seit 1316 Rathaus und mehrfach erweitert. Maschikuliturm der Festung Marienberg Neumünster - Romanische Basilika des 11. Jahrhunderts. Chor und schmuckvoller Turm 13. Jahrhundert. Mächtiger Kuppelbau und aufwendige Barockfassade 1710-1716. Errichtet über der Grabstätte des hl. Kilian und seiner Gefährten, die hier als Missionare im Jahre 689 ermordet wurden. Madonna von Riemenschneider. Im Lusamgärtlein (Zugang nördlich vom Chor der Neumünsterkirche) Grabstätte Walthers von der Vogelweide. Der Kreuzgangflügel (um 1180) ist ein Hauptwerk der Stauferzeit in Würzburg.

 

 


Handwerker finden

MyHammer






 

 

 

 

Hotels in Deutschland