Feiern und Grillen im Park – was man beachten muss

 

Sommerzeit ist Zeit zum Grillen – die meisten entspannten Sommertage lassen sich bei einem gemütlichen Grillabend am besten ausklingen. Doch wer keinen eigenen Garten oder Balkon hat, muss ausweichen. Viele Menschen zieht es deshalb in öffentliche Parkanlagen, um dort zu grillen und das gute Wetter zu genießen. Doch herrschen für das Grillen und Feiern im Park ganz andere Regeln, als beim Grillabend im heimischen Garten. Nur wer sich an bestimmte Dinge hält, kann ohne Probleme und Ärger in einer Parkanlage grillen und feiern. Für viele Menschen ist es die einzige Option im Sommer auch einmal selbst zu grillen und in den Genuss eines leckeren Barbecue zu kommen. Allerdings sollte man für das Feiern und Grillen in einem Park gewisse Vorbereitungen treffen, um niemanden im Park zu stören und Probleme mit den Ordnungshütern aus dem Weg zu gehen. Ebenso darf das passende Equipment nicht fehlen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen eine Reihe von nützlichen Tipps zusammengestellt, die Ihnen das Grillen und Feiern im Park so komfortabel wie möglich gestalten.

 

Fleischspieße auf dem Grill

Fleischspieße auf dem Grill – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Tipp 1: Die richtige Ausrüstung ist das A und O

Da man sich nicht auf heimischen Terrain befindet, sollte man gleich alles mit in den Park nehmen was für ein paar entspannte Stunden an einem Grillabend benötigt wird. Neben Sitzgelegenheiten, einem Grill und reichlich Proviant, sollte auch etwas für die Unterhaltung mitgebracht werden. Viele Menschen entscheiden sich hier für Lautsprecher, mit der sie im Park für ein wenig musikalische Untermalung sorgen können. Doch Vorsicht: die Musik im Park sollte keinesfalls zu laut aufgedreht werden, da es sich sonst um eine Ruhestörung handelt. Daher sollte man auf Lautsprecher setzen, die auch im unteren Lautstärke-Pegel für eine gute Klangqualität sorgen. Gute Lautsprecher findet man dafür schon preisgünstig im Internet, siehe diese Testberichte dazu. So wird es möglich einen entspannten Abend zu erleben ohne andere Menschen zu stören.

 

Tipp 2: Vorab informieren was im Park erlaubt ist

Ehe man sich dafür entscheidet im Park zu grillen, sollte man sich über die Parkregeln informieren. Denn in vielen Parkanlagen ist das Grillen grundsätzlich untersagt. Wer also keine böse Überraschung erleben will und Bußgeldern aus dem Weg gehen möchte, sollte sich zunächst mit der Verordnung der Parkanlage vertraut machen.

 

Tipp 3: Grundregeln beachten

Auf öffentlichem Gelände sollte man ein paar Grundregeln beachten. Dazu gehört den selbst verursachten Müll in einen Papierkorb zu schmeißen und anderen Personen im Park nicht zu stören. Auch eine zu starke Rauchentwicklung sollte vermieden werden.

 

6. Juni 2018     >> Zurück zum Archiv