www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Region

Rheingau

Rheingau

Russische Kirche Wiesbaden
Niederwalddenkmal bei Rüdesheim
Statue des Spätlesereiters im Hof des Schlosses Johannisberg
Schloss Hansenberg im Stadtteil Johannisberg von Geisenheim

 

Weitere Regionen

 

Der Vogelsberg – größtes zusammenhängendes Vulkangebiet des europäischen Festlandes mit einer Basaltfläche von 2500 Quadratkilometern und einem Durchmesser von 60 Kilometern
 

Hinterburg in Schlitz

 

Das Fränkische Weinland – historische Altstädte, lebendige Marktplätze, prächtige Kirchen, mittelalterliche Stadtbefestigungen und Spezialitäten frisch aus der Region
 

Rödelseer Tor Iphofen

 

Die Wetterau – nördlich von Frankfurt am Main – eine der fruchtbarsten Landschaften Deutschlands – beliebtes Ausflugs- und Naherholungsgebiet
 

Marktplatz Butzbach

 

Die Bergstraße – von Darmstadt bis Wiesloch – „Hier fängt Deutschland an Italien zu werden”, soll Kaiser Joseph II. im Frühjahr 1764 bei einem Besuch vor Ort ausgerufen haben.
 

Mathildenhöhe Darmstadt

 

Der Odenwald – durchzogen von der deutschen Limesstraße – „Odins Wald” oder „Atem der Götter” – sagenhaft – wo ermordete Hagen von Tronje den Drachentöter Siegfried?
 

Rathaus Michelstadt

 

Die Rhön – Mittelgebirge im Grenzgebiet von Bayern Hessen und Thüringen und in seinem Kernbereich ein Biosphärenreservat – „das Land der offenen Fernen”
 

Fuldaer Dom

 

Das Leiningerland – umfasst große Teile der Verbandsgemeinden Hettenleidelheim und Grünstadt-Land sowie die Stadt Grünstadt und die Gegend um die Stadt Eisenberg.
 

Burg Battenberg

 

Das Hessische Ried – nordöstlicher Abschnitt der Oberrheinischen Tiefebene – zwischen Rhein und Odenwald – im milden Klima gedeihen Spargel, Tabak, Gemüse und Salat.
 

Lorsch

 

Der Spessart – „Kinzig Sinn und Main schließen den Spessart ein” – Im legendären „Wirtshaus im Spessart” trieben die berühmt-berüchtigten Spessart-Räuber ihr Unwesen.
 

Schloss Mespelbrunn

 

Die Insel Sylt – viertgrößte deutsche Insel und größte Nordseeinsel Deutschlands, liegt zwischen 9 und 16 km vor dem Festland, verbunden mit dem 11 km langen Hindenburgdamm
 

Anleger List mit MF SyltExpress

 

Das Erzgebirge – eines der schneesichersten Mittelgebirge – östlich schließt sich das Elbsandsteingebirge, westlich das Elstergebirge und der sächsische Teil des Vogtlandes an.
 

Oberwiesenthal

 

Der Bodensee – im nördlichen Alpenvorland – drittgrößter See Mitteleuropas – sonnendurchflutete Rebhänge, blühende Obstgärten, mittelalterliche Städtchen
 

Katamaran vor Friedrichshafen am Bodensee

 

Die Insel Rügen – größte deutsche Insel – liegt vor der pommerschen Ostseeküste – durch den Rügendamm über den 2 km breiten Strelasund mit dem Festland verbunden
 

Kreidefelsen der Halbinsel Jasmund

 

Der Taunus – bedeutende Heilbäder – die Mineral- und Heilquellen wurden bereits von den Römern genutzt – im Zentrum der Naturpark Hochtaunus – höchste Erhebung ist der Große Feldberg
 

Fernseh- und Fernmeldeturm auf dem Großen Feldberg

 

Der Schwarzwald – Deutschlands größtes zusammenhängendes Mittelgebirge lebt heute hauptsächlich von der Tourismusbranche – Tradition und Brauchtum werden vielerorts gepflegt
 

Kapfhäusle im Sulzbachtal

 

Die Insel Usedom – in der Ostsee vor dem Stettiner Haff mit den Seebädern Karlshagen, Zinnowitz, Trassenheide, Zempin, Koserow, Kölpinsee, Ückeritz, Heringsdorf, Bansin und Ahlbeck
 

Hotel im Seebad Ahlbeck

 

Der Harz – nördlichstes Mittelgebirge in Deutschland – höchster Berg der Brocken gilt seit dem späten Mittelalter als Europas berühmtester „Hexentreffpunkt”
 

Der Brockengipfel

 

Das Ruhrgebiet – unser größter Ballungsraum mit 53 Mio. Einwohnern einer Fläche von 4.435 qkm – besteht mehrheitlich aus einer Reihe zusammen- gewachsenener Städte
 

Doppelbock Fördergerüst der Zeche Gneisenau in Dortmund

 

Der Steigerwald – der Naturpark liegt im Norden Bayerns zwischen den vier Städten Bamberg, Schweinfurt, Würzburg und Nürnberg.
 

Bamberger Dom

 

Der Spreewald – Niederungsgebiet als auch historische Kulturlandschaft im Südosten Brandenburgs. Hauptmerkmal ist die Flusslaufverzweigung der Spree.
 

Kahnfahrt in den Spreewald

 

Die Eifel – zwischen Aachen im Norden, Trier im Süden und Koblenz im Osten – ein Teil der Nordeifel ist als Nationalpark Eifel unter besonderen Schutz gestellt.
 

Sonnenaufgang über der Vulkaneifel

 

Der Thüringer Wald – 150 km langes und bis zu 35 km breites waldreiches Mittelgebirge im Freistaat Thüringen – auf dem Kamm verläuft der 168 km lange Höhenwanderweg Rennsteig.
 

Wartburg

 

Der Teutoburger Wald – bekannt durch die so genannte Varusschlacht zwischen Römern und Germanen unter Führung des Cheruskerfürsten Arminius im Jahr 9 n. Chr.
 

Hermannsdenkmal

 

Die Insel Fehmarn – drittgrößte deutsche Insel – liegt zwischen Kieler und Mecklenburger Bucht in der Ostsee – durch die Fehmarnsundbrücke mit der Halbinsel Wagrien verbunden
 

Fehmarnsundbrücke

 

Der Westerwald – rechtsrheinisch gelegenes Mittelgebirge in den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen – Teil des Rheinischen Schiefergebirges
 

Limburger Dom

 

Der Oberpfälzer Wald – kennzeichnend für das Gebirge sind tiefe Täler, Burgen und Burgruinen, weite Fernsichten, abgelegene Kirchen und Kapellen.
 

Burgruine Leuchtenberg

 

Das Münsterland – ist eine Region im nördlichen Nordrhein-Westfalen bzw. im nordwestlichen Westfalen mit der Großstadt Münster als Zentrum.
 

Burg Vischering in Lüdinghausen

 

Das Allgäu – zählt ganzjährig zu den beliebtesten Touristenregionen in Deutschland. Die Natur- und Kulturlandschaft zieht hunderttausende Gäste jährlich an.
 

Altstadt von Füssen

 

Die Deutsche Weinstraße – eine unserer ältesten touristischen Straßen – vom Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach bis zum Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim.
 

Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim

 

Die Oberlausitz – ist eine Region die größtenteils zu Sachsen sowie zu kleineren Teilen zu Brandenburg und Polen gehört.
 

Rathaus in Kamenz

 

Die Uckermark – ist eine historische Landschaft in Nordostdeutschland. Der größte Teil der Uckermark liegt in Brandenburg, ein kleiner Teil gehört zu Mecklenburg-Vorpommern.
 

Mitteltor Turm in Prenzlau

 

Das Altmühltal – beginnt mit der Altmühlquelle an der Frankenhöhe nordwestlich von Leutershausen und endet in Kelheim an der Donau bei Regensburg.
 

Am Plönlein in Rothenburg ob der Tauber

 

Die Lüneburger Heide – ist eine Heide- Geest- und Waldlandschaft im Nordosten Niedersachsens in den Einzugsgebieten der Städte Hamburg, Bremen und Hannover.
 

Celler Schloss

 

Ostfriesland – ist eine Region in Niedersachsen im äußersten Nordwesten Deutschlands. Sie besteht aus den Landkreisen Aurich, Leer und Wittmund sowie der kreisfreien Stadt Emden.
 

Fährschiff Spiekeroog I

 

Das Vogtland – Region im Grenzgebiet der drei deutschen Freistaaten Bayern, Sachsen und Thüringen sowie der tschechischen Region Böhmen.
 

Vogtland im Winter

 

Die Schwäbische Alb – früher auch Schwäbischer Jura oder Schwabenalb genannt, ist ein knapp 200 km langes Mittelgebirge in Süddeutschland.
 

Hohenzollernschloss Sigmaringen

 

Die Insel Föhr – gehört zu den Nordfriesischen Inseln und liegt im schleswig-holsteinischen Kreis Nordfriesland, südöstlich von Sylt, östlich von Amrum und nördlich der Halligen.
 

Fischkutter

 

Der Hunsrück – ein bis 816 Meter hoher Teil des Rheinischen Schiefergebirges in Rheinland-Pfalz und zu geringen Teilen im Saarland.
 

Neues Schloss in Simmern

 

Das Fränkische Seenland – künstlich angelegtes Seengebiet in Bayern, um die Wasserverteilung zwischen Südbayern und Nordbayern auszugleichen, liegt südwestlich von Nürnberg.
 

Abenberg

 

Der Chiemgau – traditionsreiche Kulturlandschaft mit starker ländlich-bäuerlicher Prägung und gerade deshalb eine der bevorzugten Tourismus-Regionen Bayerns.
 

Chiemsee

 

Der Bayerische Wald – auch Bayrischer Wald Bayerwald oder Böhmerwald, ist ein etwa 100 km langes Mittelgebirge an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien.
 

Bayerischer Wald

 

Der Mittelrhein – bezeichnet das Mittelrheintal als geographischen Streckenabschnitt des Rheins zwischen Bingen/Rüdesheim und Bonn.
 

Deutsches Eck in Koblenz

 

Das Weserbergland – Mittelgebirgslandschaft beiderseits der Weser zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica innerhalb des Niedersächsischen Berglands.
 

Rathaus in Hann. Münden

 

Die Altmark – Region im Norden Sachsen-Anhalts vom Drawehn im Westen bis an die Elbe im Osten grenzt südlich an die Magdeburger Börde und nördlich an das Wendland.
 

Danneil-Museum in Salzwedel

 

Die Hallertau – Holledau oder Hollerdau, größtes zusammenhängendes Hopfenanbaugebiet der Welt, wird von Ingolstadt, Kelheim, Landshut, Moosburg, Freising und Schrobenhausen begrenzt.
 

Freisinger Dom

 

Das Bergische Land – umfasst Remscheid, Solingen, Wuppertal, Leverkusen, Kreis Mettmann, Rheinisch-Bergischen und Ober- Bergischen Kreis und Teile des Rhein-Sieg-Kreises.
 

Rathaus in Düsseldorf

 

Der Fläming – eiszeitlich gebildeter Höhenzug und gleichzeitig historisch gewachsene Kulturlandschaft im südwestlichen Brandenburg und östlichen Sachsen-Anhalt.
 

Marktplatz mit dem Rathaus und der Stadtkirche St. Marien in Lutherstadt Wittenberg

 

Das Ruppiner Land – liegt in Brandenburg im Städtedreieck Fürstenberg, Neustadt und Oranienburg und ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt mit viel Wald und Heide.
 

Schloss Rheinsberg

 

Das Nordpfälzer Bergland – unkorrekt auch nur Pfälzer Bergland ist eine Mittelgebirgs-Landschaft in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Der größte Teil der Fläche gehört zur Pfalz.
 

Burg Lichtenberg

 

Das Bayerische Oberland – Region nördlich und in den Bayerischen Voralpen in den Landkreisen Miesbach, Bad Tölz-Wolfratshausen, Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau.
 

Schiff auf dem Starnberger See

 

Der Frankenwald – deutsches Mittelgebirge im Nordosten Frankens, Teil des Thüringisch-Fränkischen Mittelgebirges – „Im Frankenwald gibt es keine Berge – da gibt es Täler.”
 

Wehrkirche in Grafengehaig

 

Das Fichtelgebirge – bildet zusammen mit Thüringer Wald, Thüringer Schiefergebirge und Frankenwald die naturräumliche Großregion Thüringisch-Fränkisches Mittelgebirge.
 

Altes Schloss in Bayreuth

 

Der Ammersee – ist nach dem Chiemsee und dem Starnberger See der drittgrößte See in Bayern und der am weitesten nach Norden reichende Voralpensee.
 

Ammersee

 

Der Breisgau – ist eine Region im Südwesten Baden-Württembergs, mit dem Zentrum Freiburg im Breisgau, gelegen zwischen Oberrhein und Schwarzwald.
 

Malteserschloss Heitersheim

 

Fischland-Darß-Zingst – ist eine 45 Kilometer lange Halbinsel an der Ostseeküste zwischen Rostock und Stralsund. Sie trennt die Darß-Zingster Boddenkette von der offenen Ostsee.
 

Schiff im Hafen

 

Rheinhessen – Region in Rheinland-Pfalz. Der Name verweist auf die historische Zugehörigkeit als Provinz Rheinhessen zum Großherzogtum Hessen 1816 - 1919 und später zum Volksstaat Hessen.
 

Wormser Dom

 

Angeln – Landschaft zwischen der Flensburger Förde und der Schlei im heutigen Kreis Schleswig-Flensburg im Nordosten des Landes Schleswig-Holstein im Zentrum der Kimbrischen Halbinsel.
 

Flensburg

 

Das Havelland – Landschaft südlich von Prignitz und Ruppiner Land U-förmig von der Havel umflossenes Gebiet zwischen Oranienburg im Nordosten und Rhinow im Nordwesten.
 

Windmühle in Werder

 

Nordfriesland – Region im Nordwesten Schleswig-Holsteins. Das Zusammenspiel von Mensch und Nordsee äußert sich im friesischen Wahlspruch: Gott schuf das Meer der Friese die Küste.
 

Krabbenkutter

 

Das Zugspitzland – im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Namensgebend war die Zugspitze Deutschlands höchster Berg in der Gemeinde Grainau an der Grenze zu Österreich.
 

Münchner Haus

 

Berchtesgadener Alpen – Gebirgsgruppe der Nördlichen Ostalpen Ausdehnung etwa 35km × 45km Anteil haben Deutschland mit Freistaat Bayern und Österreich mit Bundesland Salzburg.
 

Hochkönig

 

Ammergauer Alpen – auch Ammergebirge genannt sind eine Gebirgsgruppe der Nördlichen Kalkalpen in den bayerischen Regierungsbezirken Oberbayern und Schwaben.
 

Geiselstein

 

Dithmarschen – Region und ein Kreis in Schleswig-Holstein zwischen Nordsee Eider Elbe und Nord-Ostsee-Kanal. Die Grenzen bestehen seit dem Mittelalter.
 

Nordseeküste bei Büsum

 

Das Eichsfeld – historische Landschaft im südöstlichen Niedersachsen, im nordwestlichen Thüringen und im nordöstlichen Hessen zwischen Harz und Werra.
 

Kirche in Duderstadt

 

Ostwestfalen-Lippe – Region im Nordosten von Nordrhein-Westfalen und zugleich ein Synonym für den gebietsidentischen Regierungsbezirk Detmold.
 

Schloss Neuhaus in Paderborn

 

Niederrhein – eine an die Niederlande grenzende Region im Westen von Nordrhein-Westfalen, zu unterscheiden von dem gleichnamigen unteren Rheinabschnitt, zu dessen Seiten sie sich erstreckt.
 

Düsseldorf

 

Die Niederlausitz – Region im Süden des Landes Brandenburg, im nördlichen Sachsen und im Westen Polens. Ihr Zentrum ist die Stadt Cottbus.
 

Marktplatz in Cottbus

 

Die Fränkische Schweiz – Region in Oberfranken und charakteristische Berg- und Hügellandschaft mit markanten Felsformationen und Höhlen sowie einer hohen Dichte an Burgen und Ruinen.
 

Burg Gößweinstein

 

Das Knüllgebirge – ein bis zu 635,5 Meter hohes Mittelgebirge in den nordhessischen Landkreisen Schwalm-Eder und Hersfeld-Rotenburg, dünn besiedelt und stark bewaldet.
 

Burg Herzberg bei Breitenbach

 

Das Werdenfelser Land – oberbayerische Region, die sich von Mittenwald im Süden bis hin nach Farchant erstreckt. Sie umfasst Teile der Bayerischen Alpen.
 

Alpen

 

Der Burgwald – Mittelgebirge des Westhessischen Berglandes in Nord- und Mittelhessen in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Marburg-Biedenkopf.
 

Burgwald

 

Der Kellerwald – Mittelgebirge im westlichen Zentrum des Westhessischen Berg- und Senkenlands an dessen Nahtstelle zu den Ausläufern des Rothaargebirges.
 

Edertalsperre

 

Der Habichtswald – Bergland und im Hohen Habichtswald am Hohen Gras bis 614,8 Meter hohes und besonderes in den Hochlagen bewaldetes Mittelgebirge in Nordhessen.
 

Habicht

 

Der Pfälzerwald – Mittelgebirgslandschaft in Rheinland-Pfalz, häufig auch Pfälzer Wald oder auch Haardtgebirge genannt, größtes zusammenhängendes Waldgebiet Deutschlands.
 

Pfälzerwald

 

Das Waldecker Land – Region im westlichen Nordhessen, umfasst im Wesentlichen die Gebiete des ehemaligen Fürstentums Waldeck, vor allem durch den Edersee bekannt.
 

Altstadt in Bad Wildungen

 

Das Rothaargebirge – Höhenschwerpunkt des Sauerlandes und das im Durchschnitt höchstgelegene und schneereichste Teilgebirge des Rheinischen Schiefergebirges.
 

Blockhaus

 

Die Mecklenburgische Seenplatte – seenreiche Landschaft im Nordosten Deutschlands, vom Ostrand Lübecks über Schwerin, Seengebiete um die Müritz und Neustrelitz bis Eberswalde.
 

Bootshäuser an der Müritz

 

Der Kraichgau – Hügellandschaft im Nordwesten von Baden-Württemberg begrenzt vom Odenwald im Norden, dem Schwarzwald im Süden sowie der Oberrheinischen Tiefebene im Westen.
 

Schloss Bruchsal