Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Region

Fläming

Fläming

Evangelische Bruchsteinkirche St.-Timothei in Wallwitz
Bergholzer Dorfkirche in Bad Belzig
Schloss Wendgräben in Möckern
Marktplatz mit dem Rathaus und der Stadtkirche St. Marien in Lutherstadt Wittenberg

 

Küche

Als Bestandteil der Brandenburger und Sachsen-Anhalter Küche verfügt der Fläming über einige kulinarische Spezialitäten. Die bekannteste Delikatesse ist der Klemmkuchen, eine Süßspeise, die die Flamen im 12./13. Jahrhundert mitgebracht hatten. Die waffelartigen Kuchen werden noch heute bei größeren Familienfeiern und insbesondere zur Fastnacht nach traditioneller Art im reich verzierten Klemmkucheneisen auf offener Flamme gebacken.

 

Während der ursprüngliche Teig aus Roggenmehl, Wasser, ausgelassenem Speck und Salz bestand, fallen die Zutaten heute deutlich üppiger aus. Butter und Zucker fehlen selten bei den einst platten Kuchen, die inzwischen oft zu Tüten gerollt und mit Sahne gefüllt werden. Das Heimatmuseum in Dahme zeigt neben achtzig weiteren ein Klemmeisen aus dem Jahr 1571, das das älteste bekannte Exemplar sein soll. Auch den vor allem im Wittenberger Raum verbreiteten Speckkuchen führten sehr wahrscheinlich die Flamen ein.

 

Während die Sachsen-Anhalter eher deftige Speisen bevorzugen, ist Brandenburg bekannt für weitere Torten und Kuchen wie Plinsen, Eierkuchen und Windbeutel. Zu den Spezialitäten zählen ferner die Forellen aus den Flämingfließen und Wild, Pilze und Kartoffeln. Der Tourismusverband bietet eine „Kulinarische Kartoffeltour“ an, auf der die beteiligten Gasthäuser Gerichte nach innovativen Rezepten rund um die Kartoffel servieren. In der Lutherstadt gibt es noch folgende Besonderheiten:

 

  • Wittenberger Kuckucksbier (Dunkelbier)
  • Wittenberger Quarkkrempel
  • „Lutherbrot“ – eine Gebäckspezialität der Firma Wikana

 

Feste

Das Aufstellen der Pfingstmaie hat eine lange Tradition und auch heute sieht man in vielen Dörfern die mit bunten Bändern geschmückte hohe Stange mit einer schlanken Birke als Krönung. Berühmt sind die Fläminger Hochzeitsrituale und Erntedankfeste. Auch alte Bräuche wie das Osterfeuer blieben erhalten. Hinzu kommen örtliche Feste:

 

  • Frühlingsfest in Jüterbog
  • Sommerliches Lindenfest auf dem Markt in Seyda
  • Belziger Altstadtsommer als mittelalterliches Ritterspektakel in der Altstadt und der Burg Eisenhardt
  • Burgfest mehrfach im Jahr auf der Burg Rabenstein
  • Mühlenfest in Marzahna (Treuenbrietzen)
  • Sabinchenfestspiele in Treuenbrietzen
  • Alljährliches Turmfest in Luckenwalde
  • Reformationsfest und weitere Luther-bezogene Feiern in Wittenberg
  • Skurriles Brühtrog-Rennen auf dem Niendorfer Dorfteich
  • Kultiges Bettenrennen in Fredersdorf

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Fläming aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.