www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Region

Zugspitzland

Zugspitzland

Gipfelkreuz
Münchner Haus
Zugspitze
Jubiläumsgrat

 

Das Zugspitzland umfasst folgende Gemeinden im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, in der Reihenfolge von Nordosten nach Südwesten: Ohlstadt, Eschenlohe, Oberau, Farchant, Garmisch-Partenkirchen und Grainau. Die Gemeindezentren liegen alle im Loisachtal (Oberlauf und Mittellauf) an der Straße von Murnau nach Ehrwald (Bundesstraße 2 bis Garmisch-Partenkirchen und Bundesstraße 23 von Garmisch-Partenkirchen bis zur österreichischen Grenze bei Ehrwald, auf österreichischer Seite fortgesetzt als B 187).

 

Der Begriff „Zugspitzland“ kennzeichnet keine Verwaltungseinrichtung oder geohistorisch begründete Region, sondern vielmehr eine Initiative zum Standortmarketing und Regionalmanagement auf der deutschen Seite der Grenze. Namensgebend war die Zugspitze, Deutschlands höchster Berg in der Gemeinde Grainau an der Grenze zu Österreich. Inoffizielle Hauptstadt ist der Markt Garmisch-Partenkirchen.

 

Der südliche Teil des Zugspitzlandes (Gemeinden Farchant, Garmisch-Partenkirchen und Grainau) gehören auch zum Werdenfelser Land, das sich ansonsten weiter nach Westen erstreckt.

 

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Zugspitzland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 

Zugspitze

 

Zugspitze – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)