Hamburg – auch bei Regen ein Genuss

 

Sonnenschein am Hamburger Hafen, gibt es das wirklich? An durchschnittlich 133 Tagen im Jahr regnet es in Deutschlands größter Hansestadt – "Schietwetter" nennen das die Einheimischen. Für den Fall, dass die Hafenrundfahrt aufgrund solch widriger Witterungsverhältnisse ins Wasser fallen sollte, bietet Hamburg zum Glück eine Fülle von Indoor-Attraktionen.

 

Rund um den Hafen

Wer schon am Hafen ist und von einem Regenschauer überrascht wird, rettet sich am besten unter Deck. In der Nähe der Landungsbrücken ankert mit der Cap San Diego das weltweit größte fahrtüchtige Museumsfrachtschiff. Es kann komplett erkundet werden und beherbergt stetig wechselnde Sonderausstellungen zum Thema Seefahrt. Unweit davon liegt der 1896 vom Stapel gelaufene Frachtsegler Rickmer Rickmers am Kai. Neben einem Museum und einem Bordrestaurant werden verschiedene Rätselevents angeboten, darunter ein Exit-Game, bei dem die Teilnehmer in einem Raum unter Deck eingeschlossen werden und Anhand von Hinweisen im Team herausfinden müssen, wie sie das "Gefängnis" wieder verlassen können. Hartgesottene können bei jeder Witterung ein Klettergeschirr anlegen und den Großmast des Schiffes erklimmen, um von oben den Blick auf den Hafen zu genießen. Vom 25. Juli bis 9. September 2016 wird das Schiff allerdings saniert und liegt nicht im Hafen. Wer wegen des Wetters lieber ganz abtaucht, kann das ehemalige sowjetische Spionage-U-Boot U-434 besichtigen. Klaustrophobiker sollten sich das aufgrund der Enge in dem knapp 90 Meter langen und 9 Meter breiten Relikt des Kalten Krieges allerdings genau überlegen. Glücklicherweise gibt es auch abseits des Hafens für Reisende aller Altersgruppen eine Menge zu entdecken.

 

Riesenspaß für Groß und Klein

Ein Paradies für kleine und große Kinder ist seit Jahrzehnten das in der Speicherstadt gelegene Miniatur-Wunderland. Die größte Modelleisenbahn der Welt bietet liebevoll nachgebaute Modell-Landschaften, von Hamburg über Skandinavien bis Amerika. Abenteuerlich geht es auch beim Disney-Musical König der Löwen zu, das seit 2001 schon weit über 10 Millionen Besucher angelockt hat. Tickets für das im Stage-Theater im Hafen gastierende Spektakel sind hier erhältlich. Tierisch gut ist auch das Tropen-Aquarium Hagenbeck, das auf 8.000 Quadratmetern Flora und Fauna aus wärmeren Gefilden beherbergt. Wer wegen des dortigen Klimas ganz wehmütig wird, dem sei gesagt: So schlecht wie sein Ruf ist das Wetter in Hamburg gar nicht. München hat im Schnitt stolze 40 Regentage mehr im Jahr. Wenn es doch wieder regnet und man trotzdem den Hafen sehen will: Eine Hafenrundfahrt kann man auch bei "Schietwetter" genießen, schließlich bieten die Ausflugsschiffe auch überdachte Bereiche.

 

5. Juli 2016     >> Zurück zum Archiv

 

Hamburg Hafen

Bildrechte: Flickr Hamburg - Hafen - Thomas Wensing CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten