Online Casinos – Alternative zu den stationären Spielotheken

 

Die Beliebtheit der Online-Casinos steigt immer mehr. Denn die Vorteile im Vergleich zu einer stationären Spielbank liegen auf der Hand: es kann bequem von zu Hause aus gespielt werden, ohne bei schlechten Wetter die Couch hierfür verlassen zu müssen. Trotzdem locken attraktive Gewinne. Doch wie erfolgt eigentlich die Anmeldung? Wir haben eine Schritt für Schritt Anleitung erstellt, die durch sämtliche Prozesse leicht verständlich führt. Sie ist für fast alle Online-Casinos gültig und dauert nur einige wenige Minuten.

 

Roulette

Roulette – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Schritt 1: beim Casino registrieren

Für die Kontoeröffnung muss sich der Spieler beim ausgesuchten Casino anmelden. Hierfür gibt es immer einen bestimmten Button, der sich meistens oben rechts oder in der Mitte auf der Webseite befindet. Ein Klick darauf öffnet ein Registrierungsformular, das leicht verständlich aufgebaut ist und einige persönliche Daten abgefragt, zum Beispiel den Namen, das Geburtsdatum und die E-Mail-Anschrift. Diese Registrierung ist wichtig und schützt letzten Endes auch den Spieler. Verzichtet ein Anbieter auf dieses Prozedere, ist dies ein schlechtes Zeichen und sollte auch als solches interpretiert werden. Allein schon wegen des Jugendschutzgesetztes und dessen Wahrung ist es zwingend erforderlich, dass ein Spieler seine persönlichen Daten einträgt. Glücksspiel ist für Minderjährige nämlich nicht legal. Glücksspielanbieter, sowohl online als auch offline, sichern sich durch die Abfrage des Geburtsdatums auch selbst ab, da sie minderjährigen Spielern den Zugang zu ihren Angeboten nicht freigeben dürfen.

 

Schritt 2: Formular ausfüllen und bestätigen

Die hier abgefragten Felder müssen vollständig und korrekt ausgefüllt werden. Denn werden falsche Angaben gemacht, gibt es später bei der ersten Auszahlung Probleme. Spätestens beim ersten Auszahlungsantrag muss die Gültigkeit der Angaben anhand eines gültigen Ausweisdokuments überprüft werden. Der Kunde muss eine Kopie des Ausweisdokumentes einsenden. Diese Kopie wird dann entsprechend geprüft und der Auszahlungsantrag wird bei positiver Prüfung freigegeben.

 

Ganz zum Schluss sind in der Regel die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu bestätigen. Diese sollten auch dringend gelesen werden, denn sie geben Aufschluss über die Konditionen der Vertragsbildung oder die mögliche Kündigung des Vertrages. Zur eignen Absicherung sollten Sie vor der finalen Anmeldung bei einem Online-Glücksspielanbieter dies AGBs lesen und bei eventuellen Unklarheiten an den Kundenservice wenden, damit dieser Ihnen bei der Klärung behilflich sein kann. Oft reicht allerdings auch schon ein Blick in die FAQs.

 

Schritt 3: Konto verifizieren

Die meisten Casinos versenden nach Kontoeröffnung eine Willkommens-E-Mail, die ein Bestätigungslink enthält. Dieser muss angeklickt werden, um das Konto zu verifizieren. Dadurch wird sichergestellt, dass sich niemand mit einer E-Mail-Adresse anmeldet, zu der er oder sie eigentlich keinen Zugang hat. Denn nur, wer auch auf das Postfach Zugriff hat, kann den Bestätigungslink klicken und die E-Mail-Adresse somit bestätigen. Diese Art der Bestätigung wird in der Regel von vielen Online-Anbietern angeboten. Nicht nur Casinos wählen diese Art der Verifizierung. Nach der erfolgreichen Registrierung können Sie die erste Einzahlung tätigen. Einige Online-Casinos ermöglichen auch einige Freispiele, ohne vorherige Registrierung. Wenn Sie allerdings auch Geld ausgezahlt bekommen möchten, führt kein Weg an einer ordnungsgemäßen Anmeldung und Registrierung vorbei.

 

Schritt 4: Einzahlung tätigen

Der Kassenbereich des Online-Casinos ist nur im angemeldeten Zustand erreichbar. Hier werden in der Regel viele verschiedene Zahlungsmethoden zur Auswahl angeboten, unter anderen mitunter auch PayPal. Diese Zahlungsmethode wird von vielen Spielern gegenüber einer Kreditkartenzahlung favorisiert.

 

Bei der Einzahlung sollte der Bonus berücksichtigt werden, den es meistens als Belohnung für eine Registrierung und erste Einzahlung gibt. Vor der ersten Einzahlung, ist es ratsam zu prüfen, ob sich online ein Gutscheincode finden lässt, mit welchen das eingezahlte Guthaben erhöht werden kann. Ein Beispiel dafür ist hier für das Spintastic Casino zu finden. Hier werden Spielern ganze 100 % der eingezahlten Summe zusätzlich gutgeschrieben. Je größer die Ersteinzahlung, desto größer ist also auch der Bonus. Allerdings limitiert der Anbieter dieses Angebot auf eine Ersteinzahlung von bis zu 500 €. Demnach sind 500 € der größtmögliche Bonus, der in diesem Fall zu erwarten ist. In manchen Fällen richtet sich auch die Zahl der angebotenen Freispiele an der Höhe der Ersteinzahlung. Vergleichen Sie vor der Einzahlung, ob es Stafflungen gibt, die Ihren Bedürfnissen und Erwartungen am nächsten kommen und planen Sie die erste Einzahlung entsprechend.

 

Wenn Sie sämtliche Schritte unserer Anleitung befolgen, steht dem Spielspaß nichts im Wege und Sie können sowohl sicher spielen als auch mit den besten Gewinnchancen ins Rennen gehen.

 

7. November 2017     >> Zurück zum Archiv