Winterromantik auf den deutschen Ostseeinseln

 

Ganze 95 Inseln umfasst die deutsche Nord- und Ostsee. Rügen, Usedom, Fehmarn und Co. sind den meisten wohl vor allem durch Sommerurlaube ein Begriff. Aber auch im Winter verzaubern die deutschen Ostseeinseln ihre Besucher. Am deutschen Strand ist im Winter zwar wie auf dem Festland auch mit Eis, Schnee und Kälte zu rechnen, ein Kurzurlaub über Weihnachten lohnt sich aber trotzdem.

 

Weihnachtszauber auf Fehmarn

Einsame Strandspaziergänge an der rauen See garantiert Fehmarn. Die knapp 78 Kilometer Küstenlinie umfassende Insel befindet sich zwischen Kieler Bucht und Mecklenburger Ostseeküste. Besonders für Naturliebhaber und Familien bietet die Urlaubsinsel ein abwechslungsreiches Programm. Im Advent lockt vor allem der malerische Weihnachtsmarkt. Beim Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln zeigt sich die Insel von einer ganz neuen Seite. Anbindung zum Festland bietet der Fährbahnhof Puttgarden im Norden. Von hier kann man auch zu Kurzreisen nach Dänemark und Schweden aufbrechen. Mit dem praktischen 5-Tage-Ticket von Scandlines lassen sich Kopenhagen, Malmö oder Göteborg entspannt entdecken. Die Fähre bringt Kurzurlauber auch wieder direkt nach Fehmarn zurück.

 

Neue Seiten der Sonneninsel Usedom

Die Strände liegen verlassen da, und auf dem Meer treiben Eisschollen – so präsentiert sich die sonnigste Insel Deutschlands im Winter. Auf Usedom kann man sich im Winter durchaus auch mal auf das Eis wagen. Auf dem zugefrorenen Achterwasser oder auf einem der vielen Seen in der Usedomer Schweiz kann man spazieren gehen oder Schlittschuh laufen. Ganz Mutige wagen sich beim Usedomer Winterbaden in die eiskalte Ostsee.

 

Wilde Natur auf Rügen

Frische, kalte und klare Seeluft genießt man warm eingepackt am Ostseestrand von Rügen. Wenn eine dicke Schneeschicht die weiten Strände bedeckt und die herangeschwemmte Gischt der Ostsee am Ufer gefriert, finden sich Urlauber in einem einzigartigen Naturschauspiel wieder. Der im Nordosten gelegene Nationalpark Jasmund mit den berühmten Kreidefelsen ist auch im Winter einen Besuch wert. Durch das Naturschutzgebiet führen viele Wanderwege, zum Beispiel zum Wahrzeichen der Insel, dem Kap Arkona. Wer es entspannt angehen möchte, genießt den Aufenthalt in einem der vielen Ostseebäder und hat die Wahl zwischen vielen wohltuenden Wellnessangeboten. Zwischen mineralhaltigen Bädern, Saunagängen, Dampfbädern und Massagen lässt man den Stress der Vorweihnachtszeit völlig hinter sich.

 

28. November 2014     >> Zurück zum Archiv

 

Eisberge vor Rügen

Bildrechte: Flickr Eisberge vor Rügen! ;-) - daniel.stark CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten