Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

 

Gastronomie in Bad Homburg vor der Höhe

Kaiser-Wilhelms-Bad im Kurpark

In der Kurstadt Bad Homburg wird die Gastlichkeit groß geschrieben. Die ersten Hotels in Bad Homburg entstanden bereits zu Zeiten der Landgrafen entlang der Kaiser-Friedrich-Promenade. Das renommierteste Hotel war das Ritters-Parkhotel, das in der Nachkriegszeit modernisiert und umgebaut wurde. Heute ist dort das 'Steigenberger Hotel', das für viele Gäste einen schönen Aufenthalt verspricht.

 

Noch heute findet man einen großen Teil der Hotels an der Kurpark-Promenade: das 'Maritim', 'Comfort Hotel', 'Parkhotel' und die 'Villa am Park'. Sehr komfortabel ist auch das 'Hardtwald Hotel', etwas außerhalb gelegen im Hardtwald.

 

Es gibt in Bad Homburg viele Gaststätten und Cafés, viele davon liegen in der Innenstadt. Die älteste, noch betriebene Gaststätte 'Zum Einhorn' ist über 300 Jahre alt. Auch das Gasthaus 'Zum Wasserweibchen' gibt es seit 125 Jahren. Beide Häuser liegen in der Altstadt. In der 'Tennisbar' im Kurpark gibt es Live-Musik mit bekannten Stars. Im ehemaligen Fürstenbahnhof ist jetzt das 'Gambrinus', auch dort gibt es Live-Musik. Im 'Kurcafé' im Kurpark wird am Wochenende getanzt. In der Einkaufsstraße gibt es einige Straßencafés, in denen man gemütlich sitzen kann. Außerhalb Bad Homburg´s, am Römerkastell Saalburg, liegt das 'Saalburg Restaurant', das ein besonderes Flair ausstrahlt.