Menu

Logo

 

CBD online kaufen: Das ist zu beachten

4. Mai 2022

 

Mit dem Cannabidiol, kurz CBD, haben in den vergangenen Jahren viele Menschen aus Deutschland Erfahrungen gesammelt. War die Hanfpflanze lange Zeit vor allem ein unterschätztes Produkt, scheint sich die Einstellung der Bevölkerung demgegenüber deutlich verändert zu haben. Auch der Gesetzgeber hat den Weg für den Kauf und und die Anwendung von CBD frei gemacht. Wer CBD online kaufen möchte, sollte im Sinne der eigenen Sicherheit jedoch auf mehrere Aspekte achten. Denn natürlich lockt eine aufstrebende Branche wie diese auch unseriöse Unternehmen auf den Markt.

 

CBD Öl

CBD Öl – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

CBD online kaufen: Legal mit einem geringen THC-Gehalt

Grundsätzlich ist es in Deutschland problemlos möglich, CBD legal online zu kaufen und zu verwenden. Der Grund hierfür liegt im niedrigen, kaum nennenswerten THC-Gehalt dieser Pflanzen. Zwar wird auch CBD aus Teilen der Hanfpflanze gewonnen. Dabei handelt es sich jedoch um einen THC-armen Nutzhanf, der somit keinerlei Rauschzustände verursachen kann. Damit der Verkauf innerhalb der EU legal ist, muss der Hanf einen THC-Anteil von unter 0,2 Prozent vorweisen. Eine mögliche Abhängigkeit wie beim THC ergibt sich somit nicht. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits im Jahre 2018 in einer Stellungnahme mitteilte, würde Cannabidiol beim Menschen keine Effekte zeigen, die auf ein Missbrauchs- oder Suchtpotenzial hinweisen würden.

 

Herkunft und Verarbeitung: Transparenz ist entscheidend

CBD-Produkte im Internet zu bestellen, ist durchaus eine Frage des Vertrauens. Nur weil ein Anbieter legale CBD-Produkte zur Verfügung stellt, bedeutet dies noch kein seriöses und vertrauenswürdiges Angebot. Auf erfahrungen.com werden die CBD-Shops deshalb intensiv überprüft. Bewertet werden für die Einschätzung der Plattform ganz verschiedene Kategorien. Eine große Rolle spielen etwa die Herkunft und die Verarbeitung.

 

Seriöse CBD Shops setzen auf die Zusammenarbeit mit EU-lizenzierten Anbauern. Diese Produzenten dürfen ihren Nutzhanf legal in der EU anbauen und an die CBD Shops vertreiben. Ebenfalls relevant ist der Blick auf die weitere Verarbeitung der Hanfpflanze. Um das CBD aus den Pflanzen zu „ziehen“, sollte ein möglichst schonendes Extraktionsverfahren verwendet werden. Darüber hinaus spricht es klar für den Anbieter, wenn dieser mit externen Laboren zusammenarbeitet. Diese Labore analysieren die Produkte und stellen die dazugehörigen Zertifikate in den seriösen CBD Shops zum Abruf zur Verfügung. Hilfreich können im Rahmen der Qualitätseinschätzung zudem die Informationen des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) sein. Dieses veröffentlicht Informationen zur Verkehrsfähigkeit von Cannabis und Cannabis-Produkten.

 

Zahlungsabwicklung und Versand: Einfach und schnell sollte es gehen

Sind die Leistungen rund um die Herstellung und Verarbeitung überzeugend, steht einem weiteren Check des Unternehmens nichts im Wege. Intensiv befassen sollten sich alle Käufer zum Beispiel mit der Zahlungsabwicklung und dem Versand. Vertrauenswürdig sind die CBD Shops, wenn seriöse und bewährte Versandpartner wie DHL oder UPS eingesetzt werden. Mindestens genauso seriös sollte es im Zahlungsbereich des Anbieters zugehen. Sind beispielsweise PayPal, Klarna oder ähnlich renommierte Zahlungsoptionen vorhanden, ist dies ein klarer Pluspunkt auf Seiten des Anbieters.

 

Qualität der CBD Shops zeigt sich in weiteren Bereichen

Auch wenn der Großteil der CBD Shops auf dem Markt seriös auftritt, ist die Qualität nicht in allen Fällen identisch. Um wirklich attraktive Angebote zu entdecken, sollten Verbraucher deshalb auch auf die Extras und möglichen Annehmlichkeiten der Shops achten. Ein klassisches Beispiel hierfür sind die Rabattaktionen und das Sparpotenzial. Letzteres kann sich zum Beispiel durch besonders günstige Produkt-Pakete definieren. Darüber hinaus bieten viele Unternehmen der Branche einen Express-Versand, stellen Treueprogramme zur Verfügung oder versorgen die Kunden über einen Newsletter laufend mit Angeboten.

 

Immer ratsam ist es zudem, sich mit den Kontaktmöglichkeiten für den Kundensupport zu befassen. Die meisten CBD Shops sind sowohl per telefonischer Hotline als auch per E-Mail erreichbar. Bestenfalls sollten die Mitarbeiter auf Rückfragen innerhalb kürzester Zeit reagieren. Gerade für die Neulinge im CBD-Bereich stehen zudem oftmals Wissenssektionen zur Verfügung, die viele wichtigen Informationen zum CBD oder Hanf liefern.

 

>> Zurück zum Archiv

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter