www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Detektiv werden in Deutschland: Das müssen Sie wissen!

Wer an einen Detektiv denkt, der wird hier das Bild von einem Mann mit Schlapphut, Mantel und einer Waffe haben. So wie man es oft auch im Fernsehen sieht.

 

Doch dieses Bild ist falsch, gerade in Deutschland tragen Detektive in der Regel keine Waffen. Auch gehören Mantel und Schlapphut eher nicht zur Ausstattung, schließlich will man ja nicht auffallen bei seiner Tätigkeit.

 

Vielmehr erfolgt hier die Arbeit, gerade die Überwachung im verborgenen, ohne große Aufmerksamkeit zu erzeugen. Der Beruf des Detektiven ist ein sehr vielseitiger und anspruchsvoller Beruf. So arbeitet ein Detektiv heute in vielen Bereichen.

 

Novellen Sherlock Holmes

Novellen Sherlock Holmes / Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Detektive im Einsatz

So zum Beispiel im Handel als Ladendetektiv der Diebstähle verhindern und aufklären soll, in der Industrie und im Gewerbe. Hier vor allem in den Bereichen wenn es zu Diebstählen durch Mitarbeiter kommt oder zum Beispiel zum Schutz vor Spionage von Betriebsgeheimnissen.

 

Ein weiteres Feld kann aber auch die reine Ermittlungsarbeit sein. So zum Beispiel im Rahmen der Zwangsvollstreckung, wenn es Zweifel gibt, ob der Schuldner Vermögen nicht beiseite geschafft hat. Aber auch im privaten Umfeld werden Detektive eingesetzt.

 

Gerade wenn der Verdacht der Untreue von einem Partner oder einer Partnerin besteht oder wenn es um die Suche einer vermissten Person geht. Wie man anhand von diesen beispielhaften Aufzählungen erkennen kann, sind die möglichen Einsatzbereiche vom Berufsbild Detektiv sehr groß.

 

Natürlich kommen hier in den unterschiedlichen Bereichen, eine Vielzahl an Techniken zu Einsatz. So zum Beispiel die Kameraüberwachung von Betriebsbereichen im Rahmen vom Diebstahlschutz, aber auch die klassische Überwachung einer Zielperson oder die Prüfung von Informationen aus öffentlich zugänglichen Quellen.

 

Gerade aufgrund den vielfältigen Einsatzbereichen von einem Detektiv, findet man sie in der Stadt und in Gemeinden. Ganz egal ob Berlin, Hamburg, München, Mannheim oder eine kleine Gemeinde. Nicht nur in Großstädten kann man einen Detektiv buchen, wenn man ein Problem mit Diebstählen hat oder jemanden überwachen möchte.

 

Einen Bedarf an einen Detektiven kann es aber auch in kleinen Gemeinden geben. Grundsätzlich gibt es Deutschlandweit unzählige Büros von Detektiven an die man sich wenden kann.

 

Fazit

Zum Abschluss werden sich jetzt einige Leser sicherlich fragen, wie wird man eigentlich Detektiv? Auch hier gibt es oftmals ein falsches Bild durch das Fernsehen, wo die Rede von einer Lizenz ist. Gibt es eine solche Lizenz? Nein, sie gibt es nicht.

 

Es gibt aber Anforderungen bei der Anmeldung der Tätigkeit. Grundsätzlich gibt es für die Ausübung von diesem Beruf, keine vorgeschriebene Ausbildung. So kann jeder theoretisch als Detektiv arbeiten.

 

Wenngleich das natürlich, gerade in Ermangelung von Kenntnissen zu Überwachungsmethoden und dergleichen, wenig von Erfolg sein wird. So wird man schon freiwillig eine Ausbildung besuchen oder man verfügt, zum Beispiel aus einer ehemaligen Tätigkeit bei der Polizei oder in einem Wachdienst, über Kenntnisse und Erfahrungen.

 

Was man lediglich machen muss, man muss ein Gewerbe auf der Grundlage der Gewerbeordnung anmelden. Hierbei handelt es sich aber um kein normales Gewerbe, sondern da man dem Bewachungsgewerbe zugeordnet ist, erfolgt eine Prüfung der Zuverlässigkeit nach Paragraph 34a der Gewerbeordnung.

 

So dürfen hier für die Erlaubnis, zum Beispiel keine gravierenden Straftaten, Schulden und dergleichen vorliegen. Hierzu wird das Gewerbeamt entsprechende Informationen, unter anderem aus dem Bundeszentralregister und bei den Steuerbehörden abfragen.

 

Sind die Abfragen negativ oder die Ergebnisse nicht so gravierend, erfolgt die Erteilung der Gewerbeerlaubnis als Detektiv. Weitere Anmeldungen sind dann nicht notwendig bzw., werden mit der Gewerbeerlaubnis automatisch veranlasst.

 

20. Oktober 2018     >> Zurück zum Archiv