Menu

Logo

 

Düsseldorf - die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen

9. März 2021

 

Nach wie vor zieht die Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen jährlich viele tausend Touristen an. Die eindrucksvolle Metropole am Rhein erstreckt sich über eine Fläche von rund 217 qkm und beheimatet etwa 622.000 Einwohner. Düsseldorf stellt mit seinem internationalen Flughafen ein wichtiges Drehkreuz in Deutschland dar. Bei einer Städtetour können Sie diese Stadt auf ganz eigene Weise entdecken.

 

Medienhafen bei Nacht

Medienhafen bei Nacht – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Düsseldorf und seine Sehenswürdigkeiten

Ein beliebtes Touristenziel ist natürlich die Königsallee, die auch als Düsseldorfer Kö bezeichnet wird. Es handelt sich um eine exklusive Einkaufsmeile, wobei insbesondere der neue Kö-Bogen II ein interessanter Anlaufpunkt darstellt. Hier wurde das Hauptgebäude in Trapezform vollständig mit Hainbuchenhecken begrünt und dies mitten in der Stadt. Bei einem Besuch darf natürlich die Altstadt nicht unerwähnt bleiben. Hier reihen sich Restaurants und Bars aneinander. Von dort ist es auch nicht weit zum nahegelegenen Rheinufer. Insbesondere in den Sommermonaten zieht es viele dorthin. Ein markantes Wahrzeichen der Stadt ist der 234 Meter hohe Fernsehturm, der als Rheinturm bekannt ist. Von dessen Aussichtsplattform haben Besucher einen atemberaubenden Überblick über die Stadtsilhouette. Selbst ein Restaurant ist oben im Turm zu finden. Ebenfalls ein Touristenziel stellt der Medienhafen von Düsseldorf dar. Hier sind ebenfalls viele Cafés und Restaurants zu finden, die einen Blick auf den drittgrößten Binnenhafen Deutschlands preisgeben.

 

Für Unterkünfte ist in Düsseldorf reichlich gesorgt

Die Metropole stellt einen wichtigen Wirtschaftsstandort in Nordrhein-Westfalen dar. Von daher können hier auch die unterschiedlichsten Unterkünfte gefunden werden. Für einen Städteaufenthalt muss es dabei nicht immer ein hochpreisiges Luxushotel sein. Mit einem B&B Hotel in Duesseldorf können die Reisekosten enorm gesenkt werden. Dennoch müssen sich diese Hotels nicht hinter den höherpreisigen verstecken. Interessant ist, dass ausgerechnet die B&B-Hotels in bevorzugter Lage liegen, sodass sich von dort nahezu alle Sehenswürdigkeiten schnell entdecken lassen.

 

Düsseldorf bei Nacht erkunden

Wenn Sie nicht nur die gemütlichen Bars und Kneipen in Düsseldorf besuchen möchten, lohnt sich vielleicht eine geführte Nachtwanderung. Auf diese Weise wird die eindrucksvolle Altstadt auf ganz besondere Weise vorgestellt. Die Besucher können hier durch romantische Gassen schlendern. Gleichzeitig erzählt der Stadtführer als Nachwächter viele spannende Geschichten rund um Düsseldorf. Ein solches Highlight sollte sich niemand bei einer solchen Städtetour entgehen lassen.

 

Das japanische Viertel

Japan ist auch in Düsseldorf heimisch geworden. Für all diejenigen, die japanische Leckereien genießen möchten, finden im Little Tokyo am Rhein zahlreiche japanische Restaurants im Bereich der Immermannstraße. Diese liegt unweit des Bahnhofs und ist einfach zu erreichen. Neben Restaurants können sich die Besucher auch mit asiatischen Spezialitäten eindecken, sodass auch daheim diese Gerichte zubereitet werden können. Das japanische Viertel ist nicht nur in Deutschland, sondern europaweit bekannt.

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter