Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Einkaufen in Deutschland – die häufigsten Fragen

Welche Supermärkte gibt es in Deutschland? Was sind ihre regulären Öffnungszeiten und wie sind die Öffnungszeiten am Wochenende? Worauf legen die Deutschen beim Einkaufen am meisten wert? Erledigen sie ihre Einkäufe gerne im Internet oder immer noch lieber im Supermarkt um die Ecke? Wie funktioniert eigentlich ein Pfandautomat? Dies sind alles Fragen, welche vor einem Aufenthalt in Deutschland oder einem Umzug nach Deutschland entstehen können. Wir haben die Antworten.

 

Einkaufswagen im Supermarkt

Supermärkte in Deutschland sind denen aus anderen Ländern ähnlich und doch gibt es einige zu beachtende Unterschiede. – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Die Essgewohnheiten der Deutschen

In den meisten Supermärkten in Deutschland gibt es eine Reihe von gesunden und vollwertigen Optionen, denn viele Bürger legen Wert auf eine gesunde Ernährung. Das zumindest ergab der Ernährungsreport 2018, welcher von Forsa durchgeführt wurde. Dieser fragte 1.017 Deutsche nach deren Einstellung zu Essen und ihren Essgewohnheiten. Besonders beliebt sind demnach Produkte, bei denen verstärkt auf das Wohlergehen der Tiere geachtet wird. Die Mehrheit der Befragten gab außerdem an, regelmäßig zu Hause zu kochen und viel Gemüse zu sich zu nehmen. Doch natürlich können die vielen Fastfood-Angebote in Deutschland nicht übersehen werden: Von McDonalds und Burger King über Dunkin' Donuts bis hin zu Pizza Hut gibt es eine ganze Reihe von Möglichkeiten, sich mit schneller und in größeren Mengen nicht unbedingt gesundheitsförderlicher Kost zu versorgen. Ein außergewöhnliches Schnellrestaurant dieser Art ist Nordsee. Nordsee ist eine deutsche Fastfood-Restaurantkette, welche sich auf Fisch und Meeresfrüchte spezialisiert. Es gibt etwa 100 solche Restaurants in Deutschland und Österreich, wo die Franchise sehr bekannt ist. Zu den angebotenen Produkten zählen u.a. überbackene Garnelen, Baguettes mit überbackenen Fischfilets, was der Kette in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal verleiht.

 

Bio-Produkte

Wer sich gerne gesund ernähren möchte, findet in Deutschland viele Shoppingmöglichkeiten für Bioprodukte. Shops und renommierten Marken wie Bioland, Demeter, Naturland, Ecoland und Ecovin werden hohe Ökostandards nachgesagt. Tragen Produkte das grüne Bio-Siegel im Hexagon oder das Zeichen „Bio Bio“, hat man es mit ökologischen Produkten zu tun. Weitere Kennzeichen, auf welche geachtet werden kann, sind das Fairtrade-Symbol sowie das Neuland-Symbol, welches für Produkte ohne Gentechnik (aber nicht bio) steht. Zu den Bio-Supermärkten gehören Bio Company, Alnatura, Naturgut und viele andere mehr. Bio-Supermärkte sind normalerweise teurer als reguläre Supermärkte und Discounter wie Lidl, Kaisers, Edeka und Aldi. In den regulären Supermärkten gibt es aber auch oft Bioprodukte zu kaufen, weil in Deutschland die Nachfrage entsprechend hoch ist.

 

Die größten Supermärkte und Öffnungszeiten

Aldi, Lidl, Penny und Netto gehören zu den große Supermarktketten Deutschlands, welche als besonders günstig gelten. Kaisers, Edeka und REWE sind oft etwas teurer. Normalerweise sind die großen Geschäfte von Montag bis Samstag von 10 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Manchmal sind sie bis 22 Uhr oder auch 24 Uhr geöffnet, vor allem an Bahnhöfen. Sonntags und an Feiertagen sind Geschäfte normalerweise geschlossen. An Bahnhöfen und Tankstellen kann hier aber eine Ausnahme gemacht werden und potenziell noch ein paar Produkte gekauft werden. Kleine Geschäfte können während der Woche auch schon um 18 Uhr schließen und am Samstag nur bis Nachmittags geöffnet haben. Die Öffnungszeiten hängen auch vom Bundesland ab. An etwa vier Sonntagen im Jahr kann man in manchen deutschen Städten einkaufen. Dann werden die sogenannten „verkaufsoffenen Sonntage“ veranstaltet. Die meisten Deutschen kaufen in den großen Supermärkten ein, doch auch kleinere unabhängige Shops mit frischem Obst- und Gemüseangebot sind einen Besuch wert.

 

Online-Supermärkte in Deutschland

In Ländern wie England ist es schon lange möglich und durchaus üblich, Lebensmitteleinkäufe bequem online zu erledigen. In Deutschland setzt sich das Online-Shopping in Supermärkten zur Zeit erst noch durch. Dennoch ist es inzwischen bei mehr und mehr Supermarktketten möglich, im Netz zu shoppen. Einen Lieferservice bieten unter anderem Edeka 24, Bringmeister und REWE. So gibt es beispielsweise bei REWE die Möglichkeit, Produkte im Markt abzuholen oder sie nach Hause liefern zu lassen. Dieser praktische Trend gewinnt nun auch in Deutschland an Popularität.

 

Pfand

In Deutschland gibt es ein Pfandsystem, welches vor allem für Getränkeflaschen gilt. Die Pfandflaschen sind zwar beim Kauf etwas teurer, können aber nach Verwendung in fast jedem Supermarkt zurückgegeben werden, den Pfandbetrag erhält man also bei Rückgabe zurück. Manchmal ermöglichen es die Pfandautomaten auch, den Betrag zu spenden. Pfandautomaten nehmen normalerweise sowohl Plastikpfandflaschen als auch Glasflaschen an.

 

Obst und Gemüse

Wie sehen deutsche Supermärkte aus? Wo gibt es die günstigsten Produkte? – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Wie sehen deutsche Supermärkte aus? Wo findet man die günstigsten Produkte, wo die hochwertigsten?

Natürlich ist vielen Supermärkten daran gelegen, möglichst viele Produkte im hochpreisigen Segment zu verkaufen. Beim Einkaufen ist es deshalb sinnvoll, auf die Platzierung der Produkte in Regalen zu achten, wenn man ein bestimmtes Budget einhalten möchte. Denn Waren werden strategisch positioniert: Das Regal auf Augenhöhe eines Erwachsenen enthält Produkte, die diese Zielgruppe ansprechen. Oft sind das auch die teuersten Produkte großer Marken. In den Regalen darunter findet man oft etwas günstigere Artikel.

 

Vermeiden Sie die Preisfallen

Ein Produkt, auf welches die Deutschen sehr stolz sind, ist das Brot und so gibt es eine Reihe von frisch gebacken Brotsorten. Daher findet man in Supermärkten oft einen größeren Bereich speziell für Brot. Dieser ist in manchen Supermärkten gleich am Eingang untergebracht; manchmal gibt es auch eine eigene kleine Bäckerei am Eingang des Supermarkts. Süßigkeiten sind auch meistens gleich in der Nähe des Eingangs zu finden, denn üblicherweise sind diejenigen Waren am Eingang aufgestellt, die sich am besten verkaufen. So kommen Kunden gar nicht an den Produkten vorbei, ohne sie zu sehen und es ist wahrscheinlicher, dass sie sie kaufen. Diese Art von gezielter, wohlüberlegter Platzierung ist eine Strategie, die nicht nur in Supermärkten verwendet wird. Die gleiche Taktik wird auch in vielen Kaufhäusern angewandt, beispielsweise im Ringcenter, wo Parfüm, Schreibwaren, Uhren und Schmuck sowie Taschen und praktische Gegenstände wie Regenschirme meist im Erdgeschoss untergebracht sind, wo sie Besucher anlocken und ihr Interesse erwecken, bevor sie in die oberen Etagen fahren. Sogar in Restaurants sind die Speisekarten extra so entworfen worden, dass die teuersten Gerichte zuerst ins Auge fallen und die günstigeren eher später oder sogar überhaupt nicht bemerkt werden. Der Unternehmer Roman Kmenta nennt die Speisekarte einen "virtuellen Kellner" und einen "gedruckten Verkäufer". Achten Sie das nächste Mal darauf, wenn Sie auswärts essen! Auch andere Preisfallen gibt es: Lesen Sie beim Kauf eines Flugtickets das Kleingedruckte! Fluglinien verkaufen oft Tickets mit Umbuchungsgarantie, bei denen dann Gebühren anfallen, sollte eine Umbuchung erfolgen, schreibt Die Welt. Das Locken mit günstigen Preisen oder attraktiven Produkten ist in Deutschland Gang und Gäbe. Übernachten Sie beispielsweise in einem Hotel, das einen Casinobereich enthält, dann sind die Spielbereiche so entwickelt worden, dass sie die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich ziehen, bevor sie auf ihr Zimmer zurückgehen, erklärt das 888 Casino in einem Blog-Artikel. Je länger die Aufmerksamkeit der Gäste auf die Spiele gelenkt werden kann, desto länger bleiben diese im Casino und vertiefen sich in die Spiele. Slots und die beliebtesten Tischspiele werden gleich am Eingang aufgestellt, damit Besucher von den bunten Lichtern und ihren Lieblingsspielen angezogen werden. Ähnliches ist beim Erwerben von Konzertkarten zu bemerken, wo die teuersten und besten Plätze immer in Sichtweite des Betrachters angezeigt werden. Auch auf dem Weihnachtsmarkt finden Sie die teuersten Produkte normalerweise auf den ersten Blick! Nach den kostengünstigeren Produkten müssen Sie oft erst suchen. Die Karrierebibel beschreibt die beliebtesten Preisfallen auf dem Christkindlmarkt, die auch für andere Märkte gelten.

 

Die Aufstellung der Regale kann in Deutschland darüber hinaus dazu führen, dass man beim Einkaufen zusätzlich Zeit benötigt, um nach dem zu suchen, was man braucht. Vor allem in Discount-Supermärkten gibt es oft nur wenige Schilder, die Kunden zu den richtigen Regalen und Produkten führen. Oft muss man daher selbst suchen und muss vorbei an einer ganzen Reihe von Produkten, bevor man ans Ziel kommt. In Kaufhäusern sind es oft die Wühltische mit den Hüten, Tüchern und allen möglichen Produkten, die oft zu einem günstigen Preis angeboten werden und Kunden anziehen sollen. Man muss meist erst eine Weile in den Artikeln suchen, um etwas passendes zu finden, das kostet Zeit. Auch Baumärkte wie Obi, die in Deutschland sehr gerne besucht werden, strukturieren ihre Warenauslage nach einen ähnlichen Prinzip. Sie positionieren direkt im Erdgeschoss Produkte, die die Kunden im Laden halten und für weitere Produkte interessieren sollen. Oft sind dies kleinere Produkte, die fast jeder nützlich findet, wie etwa kleine Dekoartikel, Blumen, kleinere Möbelstücke oder Schraubensets. Erst in den oberen Etagen finden die Kunden oft die Produkte, für die sie eigentlich gekommen sind. Um also nicht unnötig Zeit zu verschwenden und mehr zu kaufen, als man eigentlich möchte, kann es hilfreich sein, ungefähr zu wissen, wo sich die Produkte normalerweise befinden. Zurück zum Beispiel Lebensmittel: Bio-Produkte haben in Supermärkten zum Beispiel üblicherweise ihren eigenen, klar strukturierten kleinen Bereich, oft mit Aufstellern und Regalen, die sich von dem üblichen Layout des Marktes deutlich unterscheiden. Wenn man also nach Bioprodukten sucht, dann lohnt es sich, gezielt nach den entsprechenden Aufstellern der einschlägigen Biomarken Ausschau zu halten.

 

Fazit

Das Einkaufen in Deutschland unterscheidet sich nicht sehr von dem Einkaufserlebnis in anderen (europäischen) Ländern. Etwas ungewohnt könnte sein, dass in deutschen Supermärkten weniger Musik gespielt wird, als es in vielen anderen Ländern üblich ist. Auch die Öffnungszeiten sind vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber im Großen und Ganzen gibt es keine allzu starken Unterschiede. Mehr Informationen zur Gastronomie und zum Shopping in Deutschland finden Sie in unseren City-Guides.

 

31. Dezember 2018     >> Zurück zum Archiv