Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Einreise in die USA mit ESTA Antrag

Die USA sind als Reiseland wie schon immer sehr beliebt. Auch viele Geschäftsreisende beantragen wegen der engen Verflechtungen von Unternehmen in den USA, Europa und dem Rest der Welt häufig eine Anreisegenehmigung. Über ein elektronisches System geannt ESTA ist es möglich eine Anreisegenehmigung zu beantragen. Mit einem ESTA dürfen Sie höchstens 90 Tage hintereinander für Urlaub oder Geschäftsreise in den USA bleiben. Wenn Sie aber weder zu touristischen noch zu geschäftlichen Zwecken in die USA reisen oder in den USA arbeiten wollen, müssen Sie ein Visum beantragen. Auch wenn Sie länger als 90 Tage hintereinander in den Vereinigten Staaten bleiben wollen, egal zu welchem Zweck, müssen Sie ein Visum beantragen. Diese kann man bei der US-Botschaft und Konsulaten in Deutschland anfordern. Wenn Sie nicht sicher sind, ob ein Visum oder ein ESTA Antrag für Ihre nächste Reise in die USA ausreichen, finden Sie hier Tipps & Tricks für eine eine problemlose Einreise.

 

Freiheitsstatue

Freiheitsstatue – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Genehmigung für die Anreise

Die USA haben unter US-Präsident Donald Trump verschärfte Einreisbestimmungen erhalten. Doch schon zuvor gab es strenge Einreise- und vor allem Anreisebestimmungen. Einfach so ins Flugzeug setzen kann man schon seit 1. Januar 2008 nicht mehr so ohne weiteres, also ohne vorher eine Genehmigung zu erhalten. Dies gilt auch für Privat- und Geschäftsleute, die sich nur für kurze Zeit in den Vereinigten Staaten aufhalten wollen. Diese müssen vor dem Reiseantritt mit dem Schiff oder dem Flugzeug eine Electronic System for Travel Authorization Genehmigung beantragen. Dies gilt auch, wenn eine direkte Weiterreise in ein weiteres Land geplant ist und die USA nur zu Transitzwecken genutzt werden. Nur wer über Mexiko oder Kanada anreist, muss eine solche Genehmigung nicht beantragen. Diese Genehmigung gilt aber nur für die Anreise in die USA, nicht für die Einreise. Ob die Einreise in die USA bewilligt wird, entscheidet die US-Zoll- und Grenzschutzbehörde. Wer längere Zeit in die USA reist oder Staatsbürger eines Landes mit Visumpflicht ist, benötigt für die Anreise in die USA keine solche Genehmigung.

 

Warum Anreise Genehmigung?

Die USA sind ein Land mit eigentlich sehr strengen Einreisevorschriften. Die USA sind aber auch Teil des Visa-Waiver-Programms (kurz VWP). Staatsangehörige dieser ebenfalls in dieses Programm integrierter Länder sind von der Visumpflicht befreit. Um dennoch zu kontrollieren, wer in die USA einreist, wurde ESTA USA entwickelt. Das Verfahren dient vorrangig dazu die Daten von Reisenden, die die Absicht haben in die USA einzureisen mit den dortigen Terroristen- und sonstigen Fahndungslisten abzugleichen. Der ESTA Antrag muss daher spätestens auch 72 Stunden vor Reiseantritt gestellt werden. Auf diese Weise haben die zuständigen US-Behörden genügend Zeit die Daten der Reisenden mit ihren Fahndungslisten zu vergleichen.

 

Nötige Angaben und Kosten

Viele Menschen, die in die USA reisen wollen - sei es geschäftlich oder privat - und eigentlich kein Visum beantragen müssen, führt kein Weg an einem Antrag des Electronic System for Travel Authorization vorbei. Neben personenbezogenen Daten und Reisepassinformationen müssen in einem solchen Antrag auch einige Fragen über die persönliche Vergangenheit beantwortet werden. Bei Antragsstellung muss der Reisende aber keine Angabe über seine konkreten Reisepläne machen. Reisedetails können über die Registriernummer einer bestehenden Genehmigung nachträglich noch geändert werden. Die Kosten für den ESTA Antrag betragen aktuell 14 US-Dollar. Hinzu kommen noch Kosten für die Kreditkartenabrechnung. Diese liegen je nach Kreditinstitut bei 2 US-Dollar bis 4 US-Dollar. Bis zum 7. September 2010 war das Genehmigungsverfahren übrigens kostenlos.

 

New York

New York – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

2. Januar 2020     >> Zurück zum Archiv