Menu

Logo

 

Entspannt mit dem Auto am Urlaubsort ankommen

6. Mai 2021

 

Hektik und Stress gehören heutzutage für immer mehr Menschen zum normalen Alltag. Daher sollte man am Beginn seines Urlaubs sofort auf Entspannung umschalten und besser schon halb erholt am Urlaubsort ankommen. Sowohl auf dem Weg zum Flughafen als auch in der Bahn oder im Auto sollte man ruhig und entspannt handeln, als hätte man alle Zeit der Welt. Doch meist kommt immer etwas nicht Vorhergesehenes dazwichen und schon ist die Anspannung wieder da, die man vermeiden wollte. Man hat etwas vergessen, zuhause was nicht ausgeschaltet oder bei der Fahrt nörgeln die Kinder, weil sie Langeweile oder Hunger haben oder den Drang verspüren auf der Autobahn dringend auf Toilette zu müssen. Daher sollte man schon die Anreise zum Urlaubsort sehr gut im voraus planen.

 

Mit dem Auto in die Alpen

Mit dem Auto in die Alpen – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Brote schmieren und das Auto vor der Fahrt checken

Wer sich für die Anreise zum Urlaubsort mit dem Auto entscheidet, sollte die Fahrt möglichst vorbereiten. Diese Vorbereitungen reichen vom Zubereiten der Brote für die Kinder und die Erwachsenen, dem Einpacken von Getränken und Snacks und Süßigkeiten bis zur Routenplanung und der vorherigen Wartung des Autos, so dass man auf der Fahrt nicht unvorhergesehen in eine Werkstatt fahren muss. Dies könnte dafür sorgen, dass die Anreise sich erheblich verzögert und der Termin zum Einchecken ins Hotel verpasst wird. Aus diesem Grund ist es vor allem wichtig die Reifen und deren Luftdruck zu checken oder wenn es nötig ist, neue Reifen zu kaufen. Wichtig ist es auch, für die mitfahrenden Kinder für Kurzweil zu sorgen. Nette Reisespiele - wie Nummernschilder raten - gibt es viele. Und auch per TV-DVD-Gerät im Auto, festgemacht hinten an den Vordersitzen, finden die Kinder auch bei längeren Autofahrten in den Urlaub jede Menge Unterhaltung. Neue Filme gibt es im Fachhandel in Hülle und Fülle. Man kann ja schon lange vorher nach Angeboten Ausschau halten. In der Regel schlafen Kinder auf dem Rücksitz in ihrem Kindersitz oft bei einer längeren Fahrt dank dieser Unterhaltung auch sehr schnell und gut ein.

 

Ausreichend Pausen, leckere Snacks und Highlights auf der Strecke

Wie schon erwähnt, gehören zu einer Reisevorbereitung auf jeden Fall das Mitnehmen von belegten Broten oder Brötchen und die Mitnahme von Obst und ausreichend Getränken. Je nach Alter der Kinder und ob vielleicht noch ein Hund mitreist, sollten ausreichend Pausen eingeplant werden. Alle zwei Stunden mit ganz kleinen Kindern eine Rast zu machen, sollten Sie schon einplanen. Bei längeren Anfahrten zum Urlaubsort können die Pausen so gelegt werden, dass die Stopps an Orten gemacht werden, die Sehenswürdigkeiten in der jeweiligen Region bieten. Wer zum Beispiel in Richtung Italien unterwegs ist, der kann auf der Europastraße ohne einen Umweg zu machen oder mit einem Umweg von nur wenigen Minuten eine Rast an einem schöne See machen oder einen kurzen Museumsbesuch mit einplanen. Und auch bereits in Österreich oder der Schweiz können solche Haltepunkte ausgesucht werden. Also ist alles eine Sache der guten Planung und dank Internet dürfte es heutezutage ein leichtes sein, eine tolle Fahrt in den Urlaub mit dem Besuch von zahlreichen Sehenswürdigkeiten auf der Strecke zu planen.

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter