Menu

Logo

Erholung auf der ostfriesischen Insel Norderney

Norderney ist die zweitgrößte und urbanste aller ostfriesischen Inseln und liegt zwischen den Inseln Baltrum und Juist inmitten des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer. Die Insel steht für Ruhe und Erholung. Dennoch gibt es auf dem Eiland auch viele Freizeitmöglichkeiten und für Wasserratten fünf Badestrände, an denen Strandkörbe gemietet werden können. Am Strand tummeln sich viele Surfer und Wellenreiter auf ihren Brettern. Für Urlauber, die sich lieber an Land sportlich betätigen möchten, steht ein Rad- und Wanderwegenetz durch eine fast unbesiedelte Natur mit einer Gesamtlänge von über 80 Kilometern bereit. Auch Reiten, Volleyball, Tennis, Golf und Minigolf hat Norderney in ihrem sportlichen Angebot.

 

Strand auf Norderney

Strand auf Norderney – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Mit seinen prachtvollen Gründerzeitbauten ist der Kurplatz der Mittelpunkt Norderneys. Herrschaftlich residiert inmitten der Pracht das 1840 errichtete Kurhaus. Heute beherbergt das historische Kurhaus ein Café und eine Spielbank, denn als ältestes und vornehmstes deutsches Nordseebad hat Norderney natürlich auch ein kleines Spielkasino mit attraktivem Automatenspiel zu bieten. Die Klassiker wie z.B. Roulette und Poker findet man hier zwar nicht, aber es stehen viele moderne Slotmachines dem Besucher zur Verfügung. Wem dieses Angebot allerdings nicht ausreichend ist, der kann auch im Web sein bestes Online Casino spielen. Für den Norderney-Urlauber gibt es auf der Insel viele moderne Geschäfte und Boutiquen zum Shoppen. An der großen Strandpromenade finden Urlauber und Einheimische gemütliche Cafes, Restaurants und Strandbars, um danach zu Entspannen. Drinnen wie draußen kann man hier gut essen. Die schönsten Sonnenuntergänge gibt es an der Milchbar, im Sommer mit einem Getränk in der Hand für viele Leute ein Event. In dem charmanten Pavillon mit Terrasse gibt es zu Drinks und Snacks Chill-out-Musik mit DJ.

 

bade:haus norderney

Im Badehaus kann man herrlich entspannen. In Europas ältestem Meerwasserwellenbad entstand Deutschlands größtes Thalassozentrum und man setzt ganz auf die Heilkraft des Meeres. Das Wasser stammt direkt aus der Nordsee. Der hohe Mineralgehalt des Meerwassers beruhigt die Haut und lindert Erkrankungen der Atemwege. Das bade:haus norderney ist im Prinzip zweierlei, einmal ein einzigartiges Familienbad und zweitens ein hochwertiger SPA-Bereich mit zahlreichen Meerwasserbädern und diversen Saunen und bietet somit ein umfassendes Thalasso- und Wellness-Angebotsspektrum. Das Ambiente aus Naturstein, Holz und warmen Farben vermittelt beim Besucher sofortiges Wohlbehagen. Dort wo das Meerwasser seinen großen Auftritt hat, findet man einen eiskalten Nordseewasserfall, ein Meerwasserbrandungsbecken, eine Riesenrutschbahn, ein Meerwasserdampfbad, eine Badegrotte, eine Bernsteinhöhle und eine Wattwarmrutsche. Die Feuerebene hält für die Besucher Saunen und eine 80°C-Kelo-Außensauna und auf der Dachterrasse mit Blick über die Dächer Norderneys und die Nordsee, ein Sanarium (55°C), eine Dampfsauna und großzügige Ruhebereiche mit Wärmeliegen und Kaminen bereit. Neuerdings kann man hier auch Appartements buchen. Sie sind ausgestattet mit einem Wohn-Schlafraum mit Doppel-Wasserbett, einer Kochnische sowie einem Badezimmer mit Dusche/WC. W-LAN steht zur Verfügung.

 

Wattwanderung

Wattwanderung – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

15. Juni 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter