Menu

Logo

 

Fliesenleger - Wann sollte der Profi zum Zug kommen?

27. Mai 2021

 

Fliesenlegen ist Handwerk und Kunst. Schon kleine Nachlässigkeiten sorgen für Schönheitsfehler und langfristig für weitere Probleme. Der Grund: Fliesen werden in Strukturen verlegt, bilden klare Linien auf Böden und an den Wänden. Ungenauigkeiten springen daher selbst dem ungeübten Betrachter schnell ins Auge. Unfachmännisch verlegte Fliesen können sich lockern, was unnötige Kosten verursacht. Die Entscheidung für den Profi ist daher immer die bessere. Das gilt umso mehr, wenn Vorsprünge oder Rundungen ein zusätzliches Bearbeiten der Fliesen erfordern. Das Verlegen von Fliesen in Altbauten gehört ganz sicher in die Hände von Profis, denn hier sorgen ungerade Wände und Böden für zusätzliche Herausforderungen.

 

Fliesen legen

Fliesen legen – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Der Vorteil liegt beim Profi

Wer selbst einmal Fliesen verlegt hat weiß, wie akribisch gearbeitet werden muss, damit das Ergebnis den eigenen Erwartungen entspricht. Ein professioneller Fliesenleger erledigt die Arbeit in einem Bruchteil der Zeit und dank umfassender Ausbildung deutlich exakter. Das sind weitere Vorteile des Fliesenlegers:

  • berät bei der Auswahl der Fliesen
  • erkennt mögliche Schwierigkeiten, bevor sie entstehen
  • verfügt über sämtliches hochwertiges Werkzeug und kann daher exakter arbeiten
  • arbeitet vorausschauend
  • bietet Empfehlungen zu Farbkombinationen
  • verfügt über viel Erfahrung
  • beherrscht auch schwierige Arbeitsschritte routiniert

 

Beratung in Anspruch nehmen

Einer der wichtigsten Vorteile des professionellen Fliesenlegers ist die Beratung schon vor dem Fliesenkauf sowie die Kontakte zu guten Lieferanten. Wer hochwertige Fliesen in Frankfurt, Berlin, München & Co. sucht, müsste ohne Fliesenleger unzählige Fachgeschäfte aufsuchen, um die optimalen Fliesen zu finden.

 

Der Fliesenleger stellt darüber hinaus entscheidende Fragen. Dazu gehören folgende:

  • Wo sollen die Fliesen verlegt werden, wie stark ist der Bereich genutzt?
  • Sollen die Fliesen hell oder dunkel sein?
  • wie pflegeleicht sollte die Oberfläche sein?
  • Wie groß ist der Raum?

 

Es genügt eben nicht, sich für Fliesen zu entscheiden, die geschmacklich ansprechen und ins Budget passen. So mögen auch kleine Fliesen elegant aussehen, für kleine Räume sind sie jedoch eher nicht geeignet, da lange Fugen an großen Fliesen einen Raum optisch vergrößern. Lange Fugen setzen aber äußerste Sorgfalt voraus, da sich unsauberes Arbeiten später kaum verbergen lässt. Der professionelle Fliesenleger wird all das bei der Beratung berücksichtigen.

 

Nicht am falschen Ende sparen

Einer der Hauptfehler ist der zu knapp bemessene Einkauf. Experten raten zu 10 bis 15% mehr Fliesen, als für die geplante Fläche notwendig sind. Grundsätzlich können Fliesen bei der Verarbeitung immer Schaden nehmen, sodass der Ersatz notwendig ist. Auch Verschnitt gehört dazu. Und schließlich ist ein leichter Überbestand für spätere Reparaturen unbedingt hilfreich. Das gilt auch für Fliesen an den Wänden. Umbauarbeiten im Bad oder Reparaturen an Wasserleitungen können den Ersatz einzelner Fliesen notwendig machen. Wer dann die zuvor gekauften Fliesen nicht mehr bekommt, steht vor einem Dilemma, das vermeidbar gewesen wäre. Der professionelle Fliesenleger verhindert solche Fehler von Anfang an.

 

Nicht unterschätzen – Die Farbeffekte

Fliesen auf dem Boden oder an den Wänden mit Farbeffekten gehören in professionelle Hände. Dafür gibt es einen wichtigen Grund: Ob das Ergebnis überzeugt oder nicht, wird erst am Ende sichtbar, wenn alle Fliesen verlegt sind. Wer nun nach Eigenleistung feststellt, dass er sich verschätzt hat oder Muster und Farben nicht zusammenpassen, riskiert hohe finanzielle Verluste, denn die Fliesen müssen entfernt werden. Wiederverwerten lassen sie sich kaum, denn zumeist zerbrechen ordentlich angebrachte Fliesen beim Abstemmen.

 

Fazit: Mit dem Profi gehts schneller und sorgfältiger

Fliesen zu verlegen ist eben doch mehr, als „nur“ zuschneiden und verlegen. Die Passform der Fliesen zu erkennen sowie die richtige Verwendung des Klebers sind schon zwei Voraussetzungen, die nur der Experte zuverlässig beherrscht. Hinzu kommt die Notwendigkeit der sorgfältigen Arbeiten, da kaum Raum für spätere Korrekturen bleibt. All das macht eines deutlich: Fliesenlegen ist eine Aufgabe für Fachleute, wie auch der Fachverband Fliesen informiert. Das Ergebnis ist der Beweis.

 

>> Zurück zum Archiv

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter