Menu

Logo

 

Franchise

5. Januar 2021

 

Die Geschichte des Franchise Systems

Heute gehören die Franchise Systeme zu den ganz normalen Methoden für eine Firmengründung. Doch wo kommt der Begriff Franchise her und wie waren die Ursprünge? Begeben wir uns auf eine kleine Reise in die Geschichte des Systems „Franchise“.

 

Der Begriff Franchise wurde erstmals im Mittelalter in Frankreich verwendet, allerdings in einem anderen Zusammenhang. Damals bedeutete Franchise die Befreiung von Zöllen und Steuern. Und man benutzte den Begriff für den Umstand, wenn Feudalherren darauf verzichteten, ihre Untertanen zu Frondiensten zu zwingen. Im 17. und 18. Jahrhundert bezeichnete man mit Franchise die Erteilung von Privilegien durch den Herrscher (wie Könige und Herzöge) an zuverlässige Persönlichkeiten. Diese durften dann gegen Entgelt bestimmte Produktionen übernehmen oder Handel treiben.

Heutzutage bezeichnet man mit Franchising eine Kooperation unter Geschäftsleuten, bei denen der Franchisenehmer an den Franchisegeber ein Entgelt dafür bezahlt, dass er das Franchise System nutzen darf.

 

Franchise in der Gastronomie

Franchise in der Gastronomie – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Erste erfolgreiche Franchise Systeme

Das erste „moderne“ Franchise System wurde in den 1850er Jahren von Isaac Singer entwickelt und angewandt. Er vergab an andere Geschäftsleute die Lizenz, unter dem Namen Singer seine Nähmaschinen zu vertreiben, mit der Auflage, dass diese auch die Schulungen zur Nutzung dieser Nähmaschinen mit übernehmen mussten. So wurde die Singer Nähmaschinen Fabrikation schnell zum Weltmarktführer. Auch Coca-Cola wurde auf dieses System aufmerksam und erteilte vielen Geschäftsleuten die Rechte Coca-Cola unter dem Namen und Logo abzufüllen und zu vertreiben. So konnte Coca-Cola sehr schnell wachsen, ohne selber in Abfüllung, Lagerung und Vertrieb investieren zu müssen.

 

Der rasante Aufstieg der Franchise Systeme

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden Franchise Systeme zunächst in den USA immer populärer. So nutze zum Beispiel der Geschäftsmann Ray Kroc ein sehr ausgeklügeltes System zum Ausbau seiner Burger Restaurant Kette McDonald`s. In den 1960er Jahren wurden erste Versuche unternommen, dieses Geschäftsmodell auch in Europa und in Deutschland zu etablieren. Doch zunächst mir sehr geringem Erfolg. Die europäischen und auch deutschen Geschäftsleute waren diesem System gegenüber eher skeptisch eingestellt.

Erst in den 1970er Jahren trauten sich erste europäische und deutsche Geschäftsleute, erprobte Franchise Systeme anzunehmen. Hauptsächlich durch den Erfolg von McDonald`s inspiriert. Langsam entwickelten auch hierzulande selbst Traditionsunternehmen eigene Franchise Systeme, um die Expansion schneller und effektiver betreiben zu können.

 

Franchise Systeme heute und morgen

Heute gibt es in nahezu allen Geschäftsbereichen unterschiedliche Franchise Systeme von Gastronomie über Handel und Boutiquen zu Beratungs- und Vermittlungsfirmen wie Immobilien- oder Finanzanlage- Berater. Mittlerweile gibt es weltweit über 17.000 verschiedene Franchise Systeme, und ständig werden es mehr. Der Trend ist ungebrochen. Wer sich mit einem eigenen Geschäft selbstständig machen will, der greift immer häufiger zu einem Franchise System. So kann man auf der Erfolgswelle von erprobten Geschäftsmodellen „mitschwimmen“, ohne die Gefahr, an den üblichen „Anfänger Fehlern“ zu scheitern.

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter