5 Tipps für eine sichere Geldanlage in 2018

 

Auch im Jahr 2018 sind immer mehr Menschen auf der Suche nach einer sicheren Geldanlage, um ihr Vermögen sicher anzulegen oder um das Kapital mit der Zeit wachsen zu lassen. Möglichkeiten zur Geldanlage und für Investitionen gibt es viele. Wertpapiere und Devisen sind schon lange nicht mehr die einzigen Optionen, die Sie zur Verfügung haben. Bevor Sie sich jedoch dazu entscheiden, Ihr hart verdientes Kapital anzulegen, sollten Sie einige Dinge beachten. Im Folgenden haben wir für Sie die fünf besten Tipps für eine sichere Geldanlage zusammengefasst.

 

Geld wächst im Garten

Geld wächst im Garten – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

5 Tipps zur sicheren Geldanlage

Im Folgenden finden Sie unsere Top 5 Tipps zur sicheren Geldanlage für das Jahr 2018. Die Liste ist selbstverständlich nicht komplett, hilft Ihnen jedoch dabei, Ihr Kapital sicher anzulegen und den Einstieg in die Investition zu wagen.

 

Tipp 1 – Finden Sie die passende Investitionsmöglichkeit

Für eine sichere Geldanlage ist eine passende Investitionsmöglichkeit die wichtigste Grundlage. Hier haben Sie viele Optionen zur Auswahl. Nicht jede Möglichkeit passt jedoch auch zu jedem Anleger. Vor allem das verfügbare Startkapital sowie das mit der Investition verbundene Risiko sind wichtige Faktoren, die es zu beachten gilt.

Neben klassischen Investitionsmöglichkeiten, wie Devisen (FOREX) und Wertpapiere, gibt es noch den Immobilienmarkt, der jedoch ein hohes Eigenkapital erfordert. Eine weitere, noch relativ neue Möglichkeit, ist die Investition in Kryptowährungen wie der BitCoin oder AltCoins. Zudem sind auch ICOs eine mitunter lukrative Möglichkeit zur Investition.

 

Tipp 2 – Vergleichen Sie die Anbieter und Möglichkeiten

Haben Sie sich für eine passende Investitionsmöglichkeit entschieden, dann gilt es die verschiedenen Optionen miteinander zu vergleichen. Die Suche nach einer passenden Wallet für Kryptowährungen oder nach einem passenden Broker für den Handel mit Wertpapieren und Devisen ist wichtig und die Entscheidung sollte wohl überlegt ein.

Der Vergleich ist über das Internet einfach und unkompliziert möglich. Dabei sollten Sie vor allem auf die Kosten und auf die Möglichkeiten zum Handel achten, die Ihnen der Anbieter zur Verfügung stellt. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass es sich um einen seriösen und zuverlässigen Broker bzw. um eine seriöse Wallet handelt. Erfahrungsberichte, Testergebnisse und Kundenbewertungen können Ihnen hier behilflich sein.

 

Tipp 3 – Investieren Sie mit Bedacht

Investieren Sie mit Bedacht, ganz egal für welche Möglichkeit oder Form der Investition Sie sich entscheiden. Lassen Sie sich nie von vermeintlich lukrativen Angeboten zum Leichtsinn verleiten und setzen Sie niemals Ihr gesamtes Kapital aufs Spiel. Dasselbe gilt auch für Angebote, die offensichtlich zu schön sind um wahr zu sein.

Analysieren Sie den Markt, beginnen Sie vorsichtig und schauen Sie, wie sich der Handel entwickelt. Das gilt besonders für die Investition in Kryptowährungen, Wertpapiere und Devisen. Hier gibt es mitunter schnelle und häufige Schwankungen, die einen Neueinsteiger in die Irre führen können.

Entscheiden Sie sich für die Nutzung eines Demokontos, um erste Erfahrungen zu sammeln und investieren Sie so, ohne das für Ihr eigenes Kapital eine Gefahr besteht.

 

Tipp 4 – Nutzen Sie Sicherheits- und Schutzvorkehrungen

Bei vielen Brokern und Anbietern haben Sie die Möglichkeit, durch Optionen oder andere Einstellungen Ihr Kapital vor einem totalen Verlust zu schützen. Das ist vielen Anlegern jedoch nicht bekannt.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich bereits im Vorfeld ausführlich über den Markt wie auch über die Entwicklungen in der Szene informieren. Dasselbe gilt auch für den Broker. Ein guter Broker bietet eine Reihe von Informationen und Tutorials sowie Videos an. Darüber hinaus gibt es im Internet E-Books und Webinare sowie zahlreiche Portale mit Informationen, begleitet von Messen und Seminaren, die offline in der realen Welt stattfinden.

 

Tipp 5 – Machen Sie sich die Risiken klar

Jede Investition ist mit Risiken verbunden. Während dieses Risiko in einigen Fällen – etwa beim Kaufpreis – offensichtlich ist, gibt es auch einige Fälle, bei denen das Risiko nicht so schnell erkennbar ist. Ein Beispiel ist etwa die Nachschusspflicht im Forex Geschäft. Diese verpflichtet Sie im Zweifel bei einem Verlust, der Ihr angelegtes Kapital übersteigt, zum Nachlegen. Es ist offensichtlich, dass dieser Fall nicht nur zu einem totalen Verlust des Kapitals, sondern auch zu Verschuldung und Bankrott führen kann.

Sie sollten sich daher immer ausführlich über die Risiken Ihrer Investitionen informieren und diese sorgfältig abwägen. Außerdem sollten Sie vor allem als Neueinsteiger vor dem Handel gründlich darüber nachforschen, worauf es bei Ihrer gewünschten Investition ankommt und auf welche Dinge Sie unbedingt achten sollten. Nur so können Sie böse Überraschungen vermeiden.

 

Fazit

Möglichkeiten zur Geldanlage gibt es viele. Während viele dieser Investitionen jedoch sicher sind und auf den ersten Blick harmlos erscheinen, gibt es dennoch einige ernstzunehmende Risiken. Diese betreffen vor allem neue Investoren und Einsteiger, die mit dem Markt nicht vertraut sind.

 

Über den Autor

Die oben genannten Tipps sollen Ihnen dabei helfen, Ihr Kapital sicher zu investieren und böse Überraschungen vermeiden. Sind Sie an weiteren Informationen rund um die Beratung zu Bitcoin, Kryptowährungen sowie ICO Entwicklung interessiert? Hier finden Sie interessante und aktuelle Informationen aus der Kryptoszene.

 

10. März 2018     >> Zurück zum Archiv