Menu

 

Füssen – das Herz im Allgäu

Füssen gilt als romantische Stadt im Ostallgäu, die gerade im Herbst wunderschöne Ausflugsziele für Wanderungen bietet. Wollen auch Sie das herrliche Alpenpanorama genießen, wenn Sie aus dem Zimmer Ihrer Ferienwohnung blicken? Imposante Berge und malerische Seen lassen Sie in die Welt von König Ludwig eintauchen.

 

In Füssen ergreift Sie der Mythos eines Märchen-Zaubers. Schloss Neuschwanstein oder Hohenschwangau versetzen Sie zurück in die Zeit des phantasievollen Märchenkönigs.

 

Während der Schlossbesuch ein gutes Ausflugsziel für verregnete Tage darstellt, kommen in der herrlichen Alpenregion rund um Füssen vor allem Wanderfreunde voll und ganz auf ihre Kosten. Viele leichte, mittelschwere und anspruchsvolle Touren können Sie bequem von Füssen aus starten.

 

Im Winter genießen Freunde des Skisports die malerische Winterlandschaft. Lassen Sie sich inspirieren von unseren Ideen und Ausflugszielen rund um Füssen, die lediglich eine kleine Auswahl an Highlights darstellen.

 

Schloss Hohenschwangau

Schloss Hohenschwangau – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Die Schlösser Hohenschwangau und Neuschwanstein

Märchenwelt pur! Die Romantik ist keinesfalls zu überbieten, wenn Sie sich die herrlichen Königsschlösser, die dicht zusammen liegen, näher betrachten! Die Wittelsbacher Königsfamilie und ihre weltberühmten Schlösser sind aus Füssen nicht wegzudenken. König Ludwig und alles was mit ihm zu tun hat gehören in diese Bergwelt wie Schwäne, die auf dem See schwimmen.

 

Geschichte, Mystik und wunderschöne, romantische Eindrücke erleben die Besucher, wenn sie sich die Königsschlösser ansehen. Jedes Jahr lockt diese Märchenwelt ca. 1,5 Millionen Besucher an, dabei ist die Reservierung für beide Schloss-Besuche empfehlenswert. Das Hauptschloss der Wittelsbacher Königsfamilie war Neuschwanstein, mit seinen malerischen Türmchen begeistert es noch heute Jung und Alt.

 

Was wir 2018 in ebenso romantischer Form im Schloss Hohenschwangau bewundern können, führt auf die Burg Schwanstein zurück, die bereits im 12. Jahrhundert genutzt wurde.

 

Zu Fuß oder mit der Kutsche zu den Schlössern?

Besonders romantisch wird Ihr Ausflug, wenn Sie sich mit der Kutsche direkt die Bergstraße entlang zum Schloss bringen lassen. Natürlich führt auch der gut geteerter Fußweg unmittelbar zur Eingangspforte der Königsschlösser. Die Führung durch die Schlösser sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Nur so erfahren Sie alles über die Wittelsbacher Dynastie und ihre bayerischen Könige.

 

Bitte reservieren Sie die Tickets im Vorfeld und planen Sie ein ausreichendes Zeitfenster für den Schlossbesuch ein. So können Sie das Ausflugsziel in vollen Zügen genießen und dabei den Blick über das Alpenpanorama intensiv erleben. Beide Schlösser dürfen nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden.

 

Marien-Statue auf dem Kalvarienberg

Was ist das Schöne an Füssen? Hier liegt jede Attraktion dicht zusammen. Für jeden Urlauber ist es somit bequem möglich, an einem Tag mit Begeisterung viele neue Eindrücke zu sammeln. So finden Sie im Anschluss des Besuches vom Schloss Hohenschwangau den Kalvarienberg, auf dem Sie die imposante Statue der Maria in lebensgroßer Form bewundern können.

 

Der kleine Marsch zu Fuß nach dem kulturellen Highlight des Schlossbesuches lohnt sich allemal.

 

König Ludwig – das ewige Rätsel

In der königlichen Traumlandschaft rund um Füssen ist die Präsenz des unsterblichen Märchenkönigs nicht zu übersehen. König Ludwig II. begegnet uns in Wellness-Landschaften, an der Eingangspforte vieler Hotels und auf praktisch jedem Souvenir. Welche umstrittene Person verbirgt sich hinter dem Märchenkönig?

 

König Ludwig II. wuchs im Füssener Land auf, im Allgäu verbrachte er die meisten Jahre seines Lebens. Schloss Neuschwanstein erbauen zu lassen, war sein Traum – diesen hat er sich erfüllt. Genau deshalb ist nirgends die Landschaft königlicher, jedes Schloss mitten in den Bergen majestätischer und die Geschichte zu Ludwig mystischer.

 

König Ludwig II. wurde am 25. August 1845 in München im Schloss Nymphenburg geboren. Seine Kindheit war von Gehorsam, Entzug und Pflichten geprägt.

 

Fernab vom Machtzentrum in München verbrachte der König seine Jugend vor allem im Schloss Hohenschwangau. Der romantisch und gefühlvoll veranlagte Ludwig konnte in dieser traumhaften Landschaft seine Ader voll und ganz entfalten.

 

Der Tegelberg befindet sich direkt vor den Türen des Schlosses. Romantischen Wandbemalungen von deutschen Heldensagen und zahlreiche Schwanen-Motive im Schlossinneren boten die beste Basis für den jungen Ludwig, in seine eigene Welt der Phantasie zu entfliehen.

 

Die Träumerei von Ludwig setzte sich sein ganzes Leben fort. Bereits mit 18 Jahren bestieg der Kronprinz am 10.03.1864 den Thron in Bayern. Seine Zeit des Rückzugs und der Behütung durch die Familie war damit vorbei. Ludwig lebte in seiner persönlichen Welt, er galt als unrealistischer Träumer und polarisierte somit als starke Persönlichkeit: Die Minister hassten ihn, sein Volk vergötterte ihn.

 

In der Realität des Märchenkönigs floh er immer stärker in seine Traumwelt der Phantasie. Er entdeckte die Liebe zur schweren Musik von Richard Wagner und tauchte ab in seine depressive Bergeinsamkeit. In der Königs-Macht verwirklichte er seinen Traum: Er baute sein Traumschloss – Schloss Neuschwanstein. Im malerischen Füssen gab es von nun an in der Berglandschaft zwei Traumschlösser – Schloss Neuschwanstein und Schloss Hohenschwangau.

 

1886 wurde König Ludwig II. für geisteskrank erklärt und in seiner Geisteskrankheit abgesetzt. Auf mysteriöse Weise kam Ludwig am 13.06.1886 im Starnberger See ums Leben. Zuvor galt Schloss Neuschwanstein als sein letzter Aufenthaltsort.

 

Was damals ein wirtschaftliches Fiasko für Bayern bedeutete, ist heute mit den gut erhaltenen Schlössern ein Gewinn für die Menschheit. Obwohl Ludwig II. sein Traumschloss Neuschwanstein nie ganz fertig baute, erfreut es weltweit die Besucher in einer unbeschreiblichen Attraktion.

 

Kristall-Therme Schwangau

Wer sich von der ein oder anderen kulturellen Inspiration erholen möchten, sollte in der Königstherme einmal die Seele baumeln lassen. Jeder Urlauber kann im schonenden Dampfbad oder in speziellen Aufgüssen der Sauna seiner Wahl einmal so richtig vom Alltag abschalten. Möchten Sie sich in einem warmen Sole-Becken im Freien entspannen und dabei auf die Königsschlösser in den Bergen blicken?

 

Gerade in den Abendstunden sorgt die malerische Beleuchtung der Märchenschlösser für Gänsehaut-Feeling pur. Hier ist alles ein wenig mythischer, ein wenig zauberhafter und bunter als in anderen Thermen. Wilde Schwäne und die Statue von Ludwig gehören zum Ambiente der Kristall-Therme, wie die Bilder der Wittelsbacher Königsfamilie.

 

Lassen Sie sich bei einer Seifenschaummassage verwöhnen. Gönnen Sie sich das Salzpeeling vor dem Dampfbad. Zu einem märchenhaften Urlaub gehört es mit dazu, ohne Smartphone und äußere Einflüsse in eine ganz neue Welt einzutauchen...

 

Forggensee und Festspielhaus

Der Forggensee und das Festspielhaus gehören zu Füssen einfach mit dazu. Im Sommer lädt das glasklare Wasser dazu ein, sich beim Schwimmen im erfrischenden Bergsee sportlich zu betätigen.

 

Ebenfalls laden zahlreiche Casinos ein um das Glück herauszufordern. Mehr in Sachen Wetten können Sie hier erfahren: https://www.wettenerfahrungen.com/online-casino-erfahrungen/.

 

Wer nach einer Wanderung auf Tegelberg, Säuling und Co. sich bei einer Schifffahrt die eroberten Berge von einer anderen Perspektive aus betrachten will, sollte sich die Dampfer-Fahrt auf dem See gönnen.

 

Kulturfreunde hingegen finden im 2. Musical die eindrucksvolle Geschichte von König Ludwig wieder. Im Festspielhaus können Sie in der Kultur-Pause beim Glas Sekt den herrlichen Blick zu den Schlössern genießen und das Panorama der Alpen aus einer einzigartigen Richtung betrachten. Während die erste Aufführung des Musicals mit viel schwerer Musik von Richard Wagner untermalt war, gilt die neue Inszenierung der Geschichte rund um den König als ergreifend und berauschend.

 

Nachdem sich der Vorhang für den Märchenkönig im Musical sehr oft gehoben hat und die Aufführung am Ende stets für Standing Ovations sorgte, ist klar: Das Musical wird bis mindestens 2029 weiter aufgeführt.

 

In der Musik von Konstantin Wecker, Nic Raine und Christopher Franke wird das Geheimnis nach dem Buch von Rolf Rettberg mehr als ergreifend nacherzählt. Es wäre sicher im Sinne von König Ludwig höchstpersönlich, wenn er spüren würde, dass er die Grundlage für den mythischen Zauber von einzigartigen Emotionen im Festspielhaus 2018 bietet.

 

Nicht nur Fans von Musik und Kultur dürfen sich dieses Event nicht entgehen lassen, wenn sie den Urlaub im Allgäu organisieren. Bitte Tickets unbedingt im Vorfeld reservieren.

 

Fazit

Füssen ist die Stadt im Allgäu schlechthin, die den Ausgangspunkt für Ausflüge aller Facetten bietet.

 

Gleitschirmfliegen am Forggensee

Gleitschirmfliegen am Forggensee – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

14. September 2018     >> Zurück zum Archiv