Menu

Logo

 

Gesetzgebung für CBD-Pollen

15. Dezember 2020

 

CBD ist ein Cannabinoid aus dem weiblichen Hanf, das wegen seiner therapeutischen Kraft sehr geschätzt wird. Auch der Cannabis-Pollen verfügt über diese Wirkungen und kann daher konsumiert werden. Da es keine Studien über die Auswirkungen von CBD und deren psychotropen Effekte gibt, die es in hohen Dosen hervorruft, ist die Gesetzgebung jedoch sehr streng. Sie legt klar fest, welches Herstellungsverfahren zulässig ist, wie der Pollen konsumiert werden muss und wer ihn verwenden darf.

 

Cannabis - Hanfpflanze

Cannabis - Hanfpflanze – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Herstellungsbedingungen von CBD-Pollen

Bei zu hoher Konzentration erzeugt ein CBD-Produkt dieselben psychotropen Effekte wie THC. Deshalb müssen die Rohstoffe von ausgezeichneter Qualität sein und von zugelassenen Lieferanten kommen.

 

Um zudem problematische Situationen (Schläfrigkeit, Sucht usw.) zu vermeiden, ist der zum Verkauf zulässige Wert bei CBD-Pollen auf ein striktes Minimum beschränkt. So darf der CBD-Pollen den Höchstwert von 0,2% THC nicht überschreiten, damit er in Deutschland konsumiert werden darf.

 

Diese Regeln entsprechen den europäischen Vorschriften in Bezug auf den Verkauf und Verbrauch von CBD (in allen seinen Formen).

 

Wer darf CBD-Pollen konsumieren?

CBD-Pollen ist ein natürliches Produkt, das hervorragend für den Organismus ist. Deshalb kann es von jeder erwachsenen Person, die ihre innere Unruhe reduzieren möchte, konsumiert werden. Aber bei Minderjährigen ist dies komplizierter.

 

Die Nutzen von CBD-Pollen stehen außer Zweifel. Aber ist diese Substanz wirklich nicht gefährlich? Nur wenige Forscher haben das CBD-Molekül erforscht. Deshalb gibt es noch zu viele Grauzonen in diesem Bereich. Kinder und Jugendliche befinden sich noch im Wachstum. Es wäre unverantwortlich, ihnen Zugang zu einer Substanz zu geben, die wir noch nicht in allen Einzelheiten kennen.

 

Dasselbe gilt für schwangere Frauen. Es ist leider nicht möglich, vorauszusagen, welche Auswirkungen der Pollen auf das ungeborene Kind hat. Daher ist Vorsicht geboten.

 

Konsumierung von CBD-Pollen

Man kann CBD-Pollen nicht mit TCH vergleichen. Dennoch wird er aus Hanf hergestellt. Wenn ihn jemand rauchen würde, würden mit Sicherheit psychotrope Effekte auftreten. Aus diesem Grund verbietet das Gesetz den Konsumenten von CBD-Pollen strengstens, diesen zu rauchen.

 

Die häufigste Konsumierung von CBD-Pollen besteht darin, ihn als Nahrungsmittel zu genießen. Sie können etwas davon auf Ihre Mahlzeiten geben. Sein Geschmack ist ein neues Erlebnis für Ihre Sinne. Ganz zu schweigen von der entspannenden Wirkung auf Ihren Körper. Er ist in jeder Hinsicht eine Bereicherung.

 

CBD-Pollen wird aus einer Pflanze gewonnen. Er schmeckt daher ausgezeichnet, wenn er aufgegossen wird. Sie können sich also ganz legal täglich ein Tässchen davon gönnen.

 

Wenn Sie die Wirkung vom Pollen verstärken wollen, ohne gegen das Gesetz zu verstoßen, können sie ihn mit CBD-Blüten kombinieren. Auch sie sind auf dem Markt erhältlich.

 

CBD-Pollen ist eine neue Substanz, über die wir nur sehr wenig wissen. Deshalb wird sein Verkauf von strengen und präzisen Vorschriften geregelt. Diese Umstände erklären auch das strikte Verbot, Minderjährigen den Zugang dazu zu gewähren.

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter