Menu

Logo

- Anzeige -

Gyrocopter selber fliegen

4. Dezember 2020

 

Ein Rundflug ist immer ein aufregendes Erlebnis. Von oben lässt sich die Schönheit verschiedener Regionen aus einer völlig anderen Perspektive entdecken. Perfekt ist ein Gyrokopter-Rundflug. Der Tragschrauber führt den Piloten vorbei an Sehenswürdigkeiten. Ein Rundflug mit einem Tragschrauber garantiert ein spektakuläres Abenteuer in großer Höhe.

 

Gyrocopter

Gyrocopter – © Scoretrax GmbH (Airbase-X)

 

Der Gyrokopterflug kombiniert Faszination, Freude und Sicherheit

Gyrokopter, auch Tragschrauber genannt, gelten weltweit als die sichersten Fluggeräte. Ein Rundflug kann sportlich in einem offenen Tragschrauber oder komfortabel in einem Gyrokopter mit geschlossener Kabine unternommen werden. 100 Prozent Sicherheit und Spaß sind garantiert.

 

Für viele Menschen ist es ein Traum, selbst Gyrokopter zu fliegen. Die Flugschule lässt diesen Wunsch in Erfüllung gehen. Die Ausbildung zum Gyrokopter Piloten wird Flugbegeisterten aktuell in Deutschland und in Portugal angeboten. Sie dauert sechs bis zwölf Monate. Ziel der Ausbildung ist Erwerb der "Sportpilotenlizenz UL für Tragschrauber".

 

Die Ausbildung wird an den Standorten Saarlouis, Berlin, Augsburg und Lissabon angeboten. Viele Interessenten glauben, dass sie zahlreiche Flugstunden absolvieren müssen. Dies stimmt nicht. Vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist eine Mindestanzahl von nur 12 Flugstunden. Sie müssen innerhalb der letzten zwei Jahren absolviert worden sein. Fakt ist allerdings, dass Menschen, die sich dafür begeistern, selbst Tragschrauber zu fliegen, viele Stunden mehr fliegen wollen und werden.

 

Der Weg zur Lizenz für Freizeit-Piloten

Das Mindestalter für den Einstieg in die Ausbildung zum Gyrokopter-Piloten beträgt 15 Jahre. Voraussetzung für die Vergabe der Fluglizenz nach bestandener Prüfung ist ein Mindestalter von 17 Jahren.

 

Die Flugschule legt großen Wert darauf, dass die Ausbildung zum Tragschrauber-Piloten Spaß macht. In dieser spannenden Zeit entdecken Flugschüler ihre Heimat aus der Vogelperspektive völlig neu. Die Flugschule führt regelmäßige Gyrokopter-Stammtische, Info-Abende und Info-Veranstaltungen durch, damit sich Flugbegeisterte, Fluglehrer und Fluglehrer vorab in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen können.

 

Perfekte Englisch-Kenntnisse sind nicht nötig. Während der Ausbildung wird in deutscher Sprache gefunkt. Die Flugschule bietet den Erwerb des BZF-I (internationales Sprechfunkzeugnis) als nachträgliche Zusatzausbildung für Gyrokopter-Freizeitpiloten an. Eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Gyprokopter-Piloten ist jedem zu empfehlen, der seine Freizeit faszinierend gestalten will.

 

Weitere Informationen zur Ausbildung zum Gyrokopter-Piloten können telefonisch oder per E-Mail von der Flugschule angefordert werden. Die Kontaktdaten sind auf der Webseite verfügbar. Auf der Homepage sind zudem Rundflüge mit dem Tragflieger komfortabel online buchbar. Wer sich künftig erlebnisreiche Tage wünscht, sollte eine Gyrokopter-Ausbildung absolvieren. Selbstverständlich bietet die Flugschule Interessenten eine fundierte persönliche Beratung an.

 

Ein unvergessliches Geschenk

Ein spannender Gyrokopter-Rundflug ist stets ein fantastisches Erlebnisgeschenk. Der Beschenkte darf nach kurzer Einweisung selbst den Steuerknüppel in die Hand nehmen und in Begleitung eines erfahrenen Fluglehrers gen Himmel starten.

 

Gyrocopterflug

Gyrocopterflug – © Scoretrax GmbH (Airbase-X)

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter