Menu

Logo

 

Immer mehr Deutschland-Themen auf Google Arts & Culture

9. August 2022

 

Deutschland besitzt eine vielseitige Kultur und Geschichte, die in zahlreichen Ausstellungen im ganzen Land dargestellt wird. Von international erfolgreichen Künstlern bis zu technischen Errungenschaften auf deutschem Boden wird alles Mögliche in Museen ausgestellt und interessierten Besuchern vorgeführt. Viele Institutionen wollen jedoch auch über die Grenzen hinaus die deutsche Kunst und Kultur zugänglich machen. Dadurch führt kaum ein Weg an der Digitalisierung der Inhalte vorbei, denn die Zukunft der Museen und Ausstellungen liegt im Netz. Die Entwicklungen können unter anderem auf der Plattform Google Arts & Culture beobachtet werden, denn hier werden immer mehr Deutschland-Themen in die große, digitale Bibliothek aufgenommen.

 

Gemäldegalerie

Gemäldegalerie – Photo by Zalfa Imani on Unsplash

 

Digitale Inhalte boomen in vielen Bereichen

Museen und Ausstellungshäuser machen einen Schritt ins Web und folgen damit einem Trend, der in vielen Bereichen der Freizeit- und Unterhaltungsbranche bereits gang und gäbe ist. Wirft man bspw. einen Blick auf das klassische Fernsehen, so sieht man, dass digitale Streaming-Services bereits den Markt übernehmen. Gleiches gilt für Musik und Videospiele. Hier lag der Umstieg auf Online Streaming natürlich auf der Hand. Mittlerweile folgen aber auch immer mehr andere Bereiche, die üblicherweise offline stattfinden, diesem Beispiel. So bieten Fitnesscenter ihre Kurse im Online Stream an, um auch jene Menschen abzuholen, die keine Zeit oder Lust haben, den Weg ins Gym anzutreten. Per Video können Interessenten einfach zu schalten und in ihren eigenen vier Wänden oder von unterwegs an den angeleiteten Trainings teilnehmen. Genauso können verschiedene Kunstkurse online belegt oder Treffen mit Interessensgruppen online abgehalten werden. Ähnliches gilt auch für klassische Spielbanken, die durch eine Online Alternative erweitert wurden. Im Online Casino stehen Usern verschiedene digitale Slots und Tischspiele zur Verfügung, die bisher nur in stationären Etablissements erlebt werden konnten. Viele Anbieter verschenken Casino Freispiele an neue Kunden, um diese von ihrem Spielekatalog zu überzeugen. Mit den Freespins drehen User ihre ersten Runden am Slot kostenlos, können dabei aber trotzdem bereits Gewinne verbuchen. All diese Services punkten durch ihre einfache Verfügbarkeit, denn über das Internet sind sie leicht erreichbar.

 

Google bringt Kunst und Kultur ins Netz

Mit der Initiative Google Arts & Culture hat der Konzern eine Möglichkeit geschaffen, um Inhalte aus zahlreichen Ländern für die gesamte Welt zugänglich zu machen. Dabei stehen vor allem Kunstwerke, Künstler und Museen im Fokus. Auch viele deutsche Museen sind hier mit an Bord. Wer z.B. einmal dem Deutschen Meeresmuseum Ozeanum einen Besuch abstatten wollte, der kann dies nun auch im Netz tun. Drei verschiedene Online Ausstellungen aus dem Ozeanum werden auf der Plattform kostenlos angeboten. Ansehen kann man sich diese, in dem man eine davon auswählt und sich dann durch eine Online Version scrollt, die interaktiv gestaltet wurde. Während man sich am Bildschirm nach unten bewegt, werden neue Texte eingeblendet, Bilder von Exponaten und Kunstwerken gezeigt und spannende Details vergrößert. Wer Lust hat, den Blick vom Dach des Museums zu genießen, kann außerdem eine Panoramaaufnahme ansehen, die mit der Bewegung des Cursors mitschwenkt.

 

Die Deutsche Staatsoper wird ebenfalls bei Google Arts & Culture gezeigt. Wer die Ausstellung über das Bayrische Staatsballett öffnet, erhält exklusive Einblicke in das Training der Tänzer und findet sogar einige Videos von atemberaubenden Auftritten. Die einzelnen Säle und besondere Logen können außerdem ähnlich wie mit Google Street View durchwandert werden. Sammlungen findet man außerdem von Museen wie dem Münchner Stadtmuseum, dem Museum Barberini und vielen weiteren.

 

In der umfangreichen Online Sammlung von Kunstwerken sind viele große Namen vertreten. Insgesamt 87.000 Objekte aus deutschem Besitz werden auf der Plattform ausgestellt und in Form von hochauflösenden Fotografien dargestellt. So findet man hier berühmte Kunstwerke wie die Madonna mit der Nelke von Leonardo Da Vinci aus der Bayrischen Staatsgemäldesammlung oder Das Ballsouper von Adolph von Menzel aus der alten Nationalgalerie der Staatlichen Museen zu Berlin. Dank der hohen Auflösung kann man viele der Gemälde und Fotografien stark vergrößern und damit sogar Details erkennen, die mit dem bloßen Auge kaum sichtbar sind.

 

Die deutsche Kultur erlangt auf internationaler Ebene Aufmerksamkeit, denn bei Google Arts & Culture können User aus aller Welt verschiedene deutsche Museen und Ausstellungen besuchen. Dazu wird eine Online Sammlung mit tausenden Kunstwerken bereitgestellt, die hochauflösende Fotografien wichtiger Werke beinhaltet. Die Nutzung ist völlig kostenlos und schafft damit für jeden Internetuser die Möglichkeit, mehr über die Kunst und Kultur anderer Länder zu lernen.

 

>> Zurück zum Archiv

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter