Menu

Logo

 

Kindern früh den Umgang mit Geld und das Sparen beibringen

19. August 2021

 

Wie man richtig mit Geld umgeht, will von jedem gelernt sein und viele Erwachsene können es sogar immer noch nicht. Es lohnt sich deswegen, bereits Kindern (auch den Kleinsten) den richtigen Umgang mit Geld beizubringen.

 

Wie man das machen kann, soll hier das Thema sein. Dazu gehört auch, dass man Kindern erklärt, welchen Wert Geld hat und dass es sich lohnt, Geld zu sparen.

 

Sparschwein

Sparschwein – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Ist der Satz richtig, dass man über Geld nicht sprechen soll?

Das man über Geld spricht, hört man (besonders Kinder) oft und immer wieder. Kinder sind aber neugierig sowie direkt und fragen deswegen schon mal, wie viel die Eltern oder ein Elternteil verdienen oder wie teuer eine Sache (zum Beispiel das neue Auto) ist. Besonders Kinder würden davon profitieren, wenn man transparenter mit dem Geld, sowie den Ersparnissen umgehen würde. Denn ist es nicht das Beste, wenn Kinder von den Eltern den verantwortungsvollen Umgang mit Geld lernen? Deswegen sollte Geld kein Tabuthema sein. Das bedeutet aber nicht, dass man gleich alle Kontoauszüge dem Nachwuchs zeigen muss. Doch wenn Kinder fragen, wie viel Geld die Familie eigentlich hat und wofür Geld ausgegeben werden muss, kann man das doch mal im Zusammenhang erklären, ohne gleich mit Zahlen um sich zu werfen.

 

Einfach das Thema Geldanlagen erklären und näherbringen

Das hört sich vielleicht zunächst komisch an, aber auch das Thema Geldanlage kann man Kindern im Zusammenhang „richtiger Umgang mit Geld“, schon einfach näherbringen. Dass man zum Beispiel umso mehr vom Zineseszins profitieren kann, je früher man anfängt Geld anzulegen. Da es heutzutage aber auf dem Sparbuch keine Zinsen mehr gibt, ist es ggf. eine gute Idee, die etwas älteren Kinder schon früh zu motivieren, ihr Geld (am Anfang natürlich nur mit Unterstürzung und Begleitung der Eltern) an der Börse anzulegen. Eine sehr einfache und beliebte Methode ist da zum Beispiel diese ETF Einmalanlage Empfehlung.

 

ETF bedeutet „Exchange Traded Fund” und steht im Deutschen für „börsengehandelter Indexfonds“. Ein ETF bildet einen Aktienindex nach, zum Beispiel den DAX. Mit ETF hat man ein geringes Risiko und man kann schon mit kleinen Beträgen einsteigen.

 

Zuerst sollen alle Kinder aber das Sparen lernen

Die einfachste Methode Kindern den Wert von Geld beizubringen ist, ihnen Sparen beizubringen, damit sie sich mit ihrem eigenen Geld Wünsche erfüllen können. Kinder sollten lernen, wie man es hinbekommen kann, mit dem Geld, welches man zur Verfügung hat, sich ein schönes Leben zu machen und auch mal besondere Wünsche erfüllen zu können.

 

Idee für die ganz Kleinen: Im Kaufladen spielen

Kleinere Kindern, im Alter von zwei bis drei Jahren, kann man spielerisch an das Thema heranführen. Nämlich dadurch, wenn man mit ihnen Kaufladen spielt. Das man etwas bezahlen muss, wenn man es haben möchte. Bei etwas älteren Kindern (die die Zahlen bis 10 oder 20 kennen) kann man das Spiel erweitern, indem man schon Preisschilder für die verschiedenen Sachen im Kaufladen anfertigt und den Kindern eine bestimmte Summe (Spiel-)Geld gibt, mit dem sie auskommen müssen.

 

Für größere Kinder eignet sich zum "Üben" beispielsweise das Monopoly-Spiel, oder dass man sie mit einer Einkaufsliste und einem gewissen Betrag alleine los schickt, um kleine Besorgungen zu machen. Auch mit dem Taschengeld kann man Kindern beibringen, sich das Geld einzuteilen.

 

>> Zurück zum Archiv

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter