Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Kölner Karneval – alles andere ist Fasching

Ob Fasching, Fastnacht oder Karneval – bei den Karnevalsjecken ist die fünfte Jahreszeit schon wieder voll im Gange und echte Jecken, Clowns und Pappnasen sind bereits seit dem 11.11. in närrischer Vorfreude. Bei den Kurzentschlossenen stellt sich aber die Feierlust erst langsam ein. Spätestens zur Weiberfastnacht sollten die Kostüme aber passen. Auch wenn in Rheinhessen der Meenzer Fasching für die gute Laune sorgt, ist nach wie vor die Rheinische Metropole das unumstrittene Mekka der Karnevalisten und ab Weiberfastnachts-Donnerstag herrscht Ausnahmezustand auf den Kölner Straßen. Bereits früh am Morgen füllt sich die Kölsche Innenstadt mit bunt kostümierten Jecken um am Alter Markt zusammen zu kommen. Traditionell genau um 11:11 Uhr ist es dann soweit. Das Kölner Dreigestirn eröffnet den Straßenkarneval und überall schallt es „Kölle Alaaf”. Und das Fernsehen überträgt live.

 

Jährlich wiederholt sich dieses Schauspiel immer am Donnerstag, dem Tag der Weiberfastnacht. Man triftt sich zum feiern auf dem Alter Markt in der Kölner Altstadt. Jecken und feierfreudige Narren aus ganz Deutschland haben sich auf den Weg in die Domstadt gemacht, denn der Kölner Karneval ist heute eines der bekanntensten Karnevalsfeste der Welt. Dabei ist Weiberfastnacht so etwas wie ein inoffizieller Feiertag im Rheinland. Das öffentliche Leben ruht, stattdessen wird gefeiert und gebützt – geküsst.

 

Echsenkostüme

Echsenkostüme – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Verkleidung

Es herrscht Kostümpflicht, denn im Kölner Karneval ohne Verkleidung mitzumachen, ist für Einheimische ein absolutes „No-go" und enttarnt den Kostümmuffel meist direkt als Tourist. Sich „zum Narren machen" kommt an in der Kölschen Karnevals-Community. Scheuen Sie sich also nicht vor lustigen Kostümideen. Viele Karnevalisten haben bereits einen großen Kostümfundus, andere suchen sich hier Karnevalskostüme, denn man will möglichst jedes Jahr „etwas anderes machen”. Eine schlichte Pappnase wird zwar schon als Kostüm akzeptiert, man will aber auch irgendwie auffallen, aber dabei trotzdem schick aussehen. So ist das Kostüm finden auch oft ein schwieriger Spagat, denn es darf nie einfallslos sein und auf keinen Fall peinlich. Kostüme, Perücken, Schminke, das alles muss passen, sowohl im Straßenkarneval, als auch auf jeder Karnevalsparty oder Kostümsitzung.

 

Kneipen und Musik

Ab Nachmittag verlagert sich der Karneval dann in die Kneipen. Sehr beliebt sind Kneipen mit strikt Kölscher Musikauswahl. Nur in Köln gibt es so viele Songs, die ausschließlich der Heimatstadt gewidmet sind und ständig kommen neue Lieder hinzu. So wählen die Kölner auch jedes Jahr ihren Karnevals-Lieblingshit.

 

Termine

Jecken sind durstig. Das Kölsch wird im Akkord gezapft und laufend muss für Nachschub gesorgt werden. Gefeiert wird bis spät in die Nacht. Wer wissen möchte, wo die Feiermöglichkeiten im Kölschen Karneval groß sind, im Getümmel nicht den Überblick verlieren will und auch bei den wichtigen Veranstaltungen dabei zu sein, für den lohnt sicher im Vorfeld ein Blick in den Karnevals-Terminkalender 2019 zu werfen, denn Weiberfastnacht ist für echte Jecken erst der Auftakt. Bis Fastnachtsdienstag wird jeden Abend gefeiert und am Aschermittwoch ist alles vorbei.

 

Aufwändig kostümierte Gruppe

Aufwändig kostümierte Gruppe – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

14. Februar 2019     >> Zurück zum Archiv