Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Königsberger Klopse

Für das Fleisch

250 g Hackfleisch vom Rind

250 g Hackfleisch vom Schwein

1 eingeweichtes Brötchen

1 große Zwiebel

2 Eier

2 EL Paniermehl

Salz und Pfeffer

etwas Sardellenpaste

 

Für die Brühe

1 Liter klare Fleischbrühe

Salz

1 große Zwiebel

1 Lorbeerblatt

3 Körner Piment

3 Pfefferkörner

 

 

 

Für die Soße

3 EL Butter

2 EL Mehl

1 EL Zitronensaft

0,4 Liter Brühe (vom Kochen der Klopse)

1/8 Liter Sahne

n. B. Kapern

1 Eigelb

Salz und Pfeffer

1 kleiner Bund Petersilie, zum Garnieren

 

Zubereitung

Klopse:

Die Zwiebel schälen und fein hacken, das eingeweichte Brötchen ausdrücken. Alles zusammen mit dem Hackfleisch, den zwei Eiern, Salz und Pfeffer in einer Schüssel zu einem Fleischteig kneten. Den Klopsteig mit 2 EL Paniermehl binden und ein wenig Sardellenpaste hinzufügen. Aus dieser Teigmasse werden dann die Klopse geformt.

 

Brühe:

Die Zwiebel schälen und fein hacken und zusammen mit den Gewürzen in die Brühe geben. Die Brühe erhitzen, die Klopse hineingeben und etwa 10 Minuten kochen lassen. Dann das Lorbeerblatt, die Pfefferkörner und Pimentkörner herausnehmen. Die Klopse in der Brühe noch etwa weitere 10 Minuten gar ziehen lassen. Dann herausnehmen und abgedeckt warm stellen.

 

Soße:

Die Butter erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Mit der Brühe unter Rühren ablöschen. Die abgetropften Kapern und die Sahne hinzugeben. Die Soße nun nicht mehr kochen lassen. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend ein Eigelb zum Legieren in die Soße rühren, die Klopse hineinlegen und mit der Petersilie garnieren.

 

Dazu reicht man geschälte rund gekochte Kartoffeln oder Salzkartoffeln.

 

Königsberger Klopse

Königsberger Klopse – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)