Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Rippchen oder Solber mit Kraut

Für 4-6 Portionen

1 kg gepökeltes Schweinerippenstück oder Solberstück

2 Lorbeeerblätter

1 kg Kartoffeln

Salz

1 Zwiebel

1 EL Schweineschmalz

1 kg Sauerkraut

¼ l trockenener Weißwein

5 Wacholderbeeren

ein guter ¼ l Milch

1 EL Butter

frisch geriebene Muskatnuß

 

Zubereitung

Das Rippenstück oder Solberstück mit gut ½ Liter Wasser und den Lorbeerblättern in einen breiten Topf oder Bräter geben. Zugedeckt etwa 30 Min. garen. Die Kartoffeln waschen, schälen und vierteln. Mit Salzwasser bedeckt garen. Die Zwiebel schälen und fein hacken. Das Schweineschmalz im Topf erhitzen, die Zwiebel andünsten. Das Sauerkraut mit zwei Gabeln etwas auflockern, in den Topf geben. Den Wein angießen, die Wacholderbeeren hineingeben. Das Rippen- oder Solberstück aus dem Topf nehmen und in Portionsstücke schneiden. Etwas vom Sud mit den Lorbeerblättern in den Topf zum Sauerkraut gießen. Die Rippchen oder das Solber auf dem Kraut verteilen, zudecken. Etwa 15 Min. sanft köcheln. Inzwischen das Wasser aus dem Kartoffeltopf abschütten. Die Kartoffeln im Topf zerstampfen und die Milch angießen. Vorsichtig erhitzen und die Butter untermischen, mit einem Schneebesen kräftig zu einem luftigen Püree verrühren. Salzen und mit Muskat abschmecken. Das Sauerkraut mit den Rippchen oder dem in Scheiben geschnittenen Solber auf einer vorgewärmten Platte anrichten, das Kartoffelpüree dazu servieren.

 

Solber mit Kraut

Solber mit Kraut – © Klaus Schmidt