Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

 

Geschichte der Stadt Leipzig

7. - 9.Jh.

Erste dörfliche slawische Ansiedlung in der Nähe des Zusammenflusses von Elster und Parthe. Die Slawen nennen die Siedlung Lipsk: Lindenort.

 

10.-11.Jh.

Kaufmanns- und Handwerkersiedlung im Bereich Brühl / Reichstraße.

 

1015

Erste Erwähnung der 'urbs Libzi' in der Chronik des Bischofs Thietmar von Merseburg.

 

um 1165

Markgraf Otto der Reiche verleiht Leipzig das Stadtrecht und Marktprivileg. Leipzig hat etwa 500 Einwohner.

 

1212

Gründung des Augustiner-Chorherrenstifts St. Thomas (Thomaskirchhof /Klostergasse).

 

1273

Leipzig erhält das Münzrecht.

 

1409

Gründung der Universität Leipzig.

 

1481

Marcus Brandis, Wanderdrucker aus Delitzsch, druckt das erste Buch in Leipzig.

 

1485

Kunz Kachelofen errichtet die erste Buchdruckerei in Leipzig.

 

1497

Kaiser Maximilian I. erteilt der Stadt das kaiserliche Messeprivileg.

 

1507

Kaiser Maximilian I. verleiht Leipzig das Stapelprivileg.

 

1508

Herzog Georg verleiht der Stadt die Gerichtsbarkeit.

 

1511-1512

Die Nikolaischule wird als erste städtische Schule erbaut (Nikolaikirchhof).

 

1519

Disputation zwischen Martin Luther und Dr. Johann Eck auf der Pleißenburg.

 

1539

Einführung der Reformation in Leipzig; Luther predigt in der Thomaskirche.

 

1543

Herzog Moritz verleiht dem Leipziger Rat das Kirchen- und Schulpatronat und verkauft ihm das Barfüßer-, das Thomas- und das Georgennonnenkloster.
Die Universität erhält das Paulinerkloster geschenkt.

 

1547

Belagerung der Stadt im Schmalkaldischen Krieg.

 

1555-1556

Bau der Waage und des Alten Rathauses am Markt durch Hieronymus Lotter.

 

1632

Schlacht bei Lützen: König Gustav I. Adolf von Schweden gefallen.

 

1660

Erstes Erscheinen einer Leipziger Zeitung (welterste Tageszeitung).

 

1678-1687

Bau der Börse am Naschmarkt.

 

1693

Eröffnung des ersten Opernhauses am Brühl.

 

1723-1750

Johann Sebastian Bach ist Thomaskantor in Leipzig.

 

1743

Geburtsstunde des 'Großen Concerts', des Vorläufers der Gewandhauskonzerte und Geburtsstunde des Gewandhausorchesters (ältestes deutsches Konzertorchester).

 

1756-1763

Siebenjähriger Krieg: Leipzig wird von Preußen besetzt.

 

1765-1768

Johann Wolfgang von Goethe studiert in Leipzig.

 

1766

Beginn der Vorstellungen im Commödienhaus auf der Rannischen Bastei.

 

1806

Französische Truppen marschieren in Leipzig ein.

 

1813

Richard Wagner in Leipzig geboren.

 

1813

Völkerschlacht bei Leipzig; Sieg der Verbündeten über Napoleon.

 

1825

Der 'Börsenverein der Deutschen Buchhändler zu Leipzig' wird gegründet.

 

1826

Die Firma Brockhaus beginnt mit der industriellen Herstellung von Büchern.

 

1828

Anton Philipp Reclam gründet erst eine Leihbibliothek, dann einen Verlag.

 

1830

Krawalle und Unruhen in Leipzig weiten sich aus und führen zu einer Staatsreform in Sachsen.

 

1831

Sachsen erhält eine Landes-, Leipzig eine Stadtverfassung; zum ersten Mal wird in Leipzig eine Stadtverordnetenversammlung gewählt. Leipzig hat 41.000 Einwohner.

 

1835-1847

Felix Mendelssohn Bartholdy ist Gewandhauskapellmeister.

 

1839

Eröffnung der ersten Ferneisenbahnstrecke Leipzig-Dresden.

 

1842

Bau des Bayerischen Bahnhofes.

 

1843

Felix Mendelssohn Bartholdy und Robert Schumann gründen in Leipzig das Konservatorium der Musik.

 

1846

Gründung der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

 

1853

Der Kaufmann Heinrich Schletter stiftet das Bildermuseum, das heutige Museum der bildenden Künste, welches bis 1858 auf dem Augustusplatz errichtet wird.

 

1868

Eröffnung des Neuen Theaters auf dem Augustusplatz.

 

1870

Leipzig hat über 100.000 Einwohner.

 

1878

Ernst Pinkert eröffnet den Zoologischen Garten.

 

1884

Einweihung des Neuen Gewandhauses an der Beethovenstraße.

 

1891

Eröffnung der neuen Universitätsbibliothek an der Beethovenstraße.

 

1891-1897

Neubau der Universitätsgebäude am Augustusplatz um 1894
Übergang von der Waren- zur Mustermesse.

 

nach 1894

Die Deutsche Zentralbücherei für Blinde entsteht in Leipzig.

 

1895

Einweihung des Reichsgerichtsgebäudes.

 

1899-1905

Abriß der Pleißenburg und Bau des Neuen Rathauses durch Hugo Licht.

 

1902-1915

Bau des Hauptbahnhofes durch Wilhelm Lossow und Hans Kühne.

 

1911

Einweihung des Leipziger Flugplatzes.

 

1912

Gründung der Deutschen Bücherei.

 

1913

Einweihung des Völkerschlachtdenkmals und der russischen St.-Alexej-Gedächtniskirche.

 

1924

Erste Sendungen des Mitteldeutschen Rundfunks, Sender Leipzig.

 

1933

Die Nazis inszenieren vor dem Reichsgericht den Reichstagsbrandprozeß.

 

1938

Die Reichspogromnacht vom 9. zum 10. November bedeutet für über 13.000 jüdische Bürger der Stadt den Anfang vom Ende.

 

1943

Schwerster Luftangriff auf Leipzig am 4. Dezember 1943.

 

1945

Einmarsch amerikanischer Truppen am 18. April; Ablösung der Amerikaner durch die sowjetische Armee am 2. Juli.

 

1946

Wiedereröffnung der Universität. Erste Nachkriegsmesse.

 

1952

Leipzig wird Bezirkshauptstadt, das Land Sachsen wird aufgelöst.

 

1953

Streiks und Demonstrationen gegen die SED-Regierung am 17. Juni.

 

1960

Eröffnung des Opernhauses an der Stelle des im Zweiten Weltkrieg zerstörten Neuen Theaters.

 

1968

Sprengung der Universitätskirche am damaligen Karl-Marx-Platz.

 

1975

Fertigstellung der neuen Gebäude der Karl-Marx-Universität (heute Universität Leipzig) am damals gleichnamigen Platz.

 

1981

Einweihung des Neuen Gewandhauses.

 

1989

Die in der Nikolaikirche stattfindenden Friedensgebete und die sich anschließenden Montagsdemonstrationen auf dem Leipziger Ring werden der Ausgangspunkt der friedlichen Wiedervereinigung Deutschlands.

 

1990

Erste freie Kommunalwahlen in Leipzig seit 1933.

 

1991

Beginn des Aufbaus neuer, demokratischer Strukturen in Politik, Wirtschaft und Verwaltung.

 

1993

Leipzig feiert 300 Jahre Oper Leipzig, 250 Jahre Gewandhausorchester und 150 Jahre Konservatorium der Musik.

 

1996

Eröffnung eines neuen Terminals des Flughafens Leipzig-Halle für 3,5 Millionen Fluggäste im Jahr. Feierliche Eröffnung des neuen Messegeländes durch Bundespräsident Roman Herzog am 12. April.

 

1997

Wiedereröffnung des Hauptbahnhofes. Mit den 'Hauptbahnhof Promenaden' als modernes Shopping-, Service- und Dienstleistungszentrum.