Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Luftfilter im Auto reinigen und austauschen – So wird’s gemacht

Luftfilter

Der Luftfilter lässt sich mit wenig Aufwand reinigen und austauschen – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Luftfilter sorgen nicht nur für eine bessere Luft in deutschen Städten, sondern auch unter der Motorhaube. Kommen Fremdkörper wie Staub, Schmutz, Sandkörner oder andere feine Partikel an den Motor, kann er zu Schaden kommen. Um das zu verhindern, wird der Luftfilter angebracht. Damit der Motor des Autos lange reibungslos läuft, sollte er regelmäßig gereinigt und ausgetauscht werden. Nachfolgend kommen die besten Tipps und Tricks, wie der Luftfilter selbst gereinigt und gewechselt werden kann und welche Werkzeuge und Utensilien dafür erforderlich sind.

 

Warum ist es wichtig, den Luftfilter regelmäßig zu reinigen?

Der Luftfilter hat wichtige Funktionen. Der Motor saugt relativ viel Luft an, die er für die Verbrennung des Treibstoffs und die Fortbewegung des Autos benötigt. Der Luftfilter ist dafür zuständig, die Luft zu reinigen, den Motor des Autos damit zu versorgen und einen einwandfreien Verbrennungsprozess sicherzustellen. Das lamellenförmige Fasergewebe des Einsatzes filtert selbst kleinste Schwebestoffe heraus. Der Filter ist somit ein sehr wichtiges Bauteil, welches die Funktion des Motors deutlich beeinträchtigen kann. Das Luftfilterelement setzt sich im Laufe der Zeit zu, da die herausgefilterten Partikel im Filterelement verbleiben. Mit zunehmender Verunreinigung verringert sich die Luftzufuhr. Der Motor leistet in der Folge spürbar weniger, der Spritverbrauch steigt deutlich an und der Katalysator kann Schaden nehmen. Nur optimal mit Luft versorgte Motoren entfalten ihre volle Nennleistung. Bei völliger Verstopfung kann es zum Motorversagen kommen, sodass eine regelmäßige Reinigung sehr wichtig ist.

 

Luftfilter reinigen - Tipps und Tricks und Schritt für Schritt Anleitung

Der Luftfilter befindet sich im Luftfilterkasten. Hierbei handelt es sich um ein schwarzes, verschlossenes, meist rundes oder eckiges Gehäuse im Motorraum. Die genaue Position variiert je nach Fahrzeug. Das Handbuch gibt Auskunft. Bei einfachen Verschmutzungen kann der Filter gereinigt und geölt werden. Dies geschieht folgendermaßen:

  • Luftfilter abmontieren, um ans Filterelement zu gelangen
  • alle Schrauben am Gehäuse lösen
  • Filterelement unter fließendes Wasser halten oder behutsam mit einer Bürste behandeln und/oder ausklopfen
  • Filterelement mit Spülmittel oder Motorreiniger säubern
  • mit klarem Wasser abspülen und alle Spülmittelrückstände entfernen
  • komplett trockenes Filterelement neu einölen
  • durch gleichmäßiges Kneten verteilt sich das Öl optimal auf dem gesamten Filter
  • Filter und Filterelement wieder einbauen

 

Bei gröberen Verschmutzungen ist es wichtig, den Luftfilter oder Luftfiltereinsatz zu wechseln. Beides ist unter AutoteileProfi.de von marktführenden Herstellern erhältlich. Für den Wechsel wird folgendes benötigt:

  • Wasserpumpenzange zum Lösen der Schelle am Luftfiltergehäuse
  • Kreuzschraubendreher zum Öffnen des Gehäuses
  • Ringschlüssel bei einem mit Muttern verschlossenen Gehäuse

 

Bevor der Luftfilter gewechselt wird, sollte herausgefunden werden: Welcher ist der richtige?

 

Der Luftfilter ist ein häufig vernachlässigtes Teil im Auto. Doch er ist sehr wichtig. Er filtert den Schmutz und vieles mehr aus der Luft und bringt anschließend saubere Luft in das Fahrzeug. Ohne Luftfilter würden der Schmutz und andere Ablagerungen in den Brennraum gelangen, wodurch der Motor und weitere Komponenten beschädigt werden können. Verstopfte Luftfilter erhöhen zudem den Spritverbrauch. Der Filter gewährleistet damit die Funktionsfähigkeit des Motors. Die Reinigung ist in der Regel selbst für Laien einfach durchzuführen. Wann ein Wechsel des Luftfilters ansteht, schreibt der Hersteller des Fahrzeugs vor.

 

22. Oktober 2019     >> Zurück zum Archiv