Menu

Logo

 

5 Tipps für mehr Komfort beim Campingurlaub

15. Mai 2021

 

Insbesondere Menschen, die keine eingefleischten Camping-Fans sind, verbinden mit dem Thema Camping häufig einen Verzicht an Komfort, Verzicht auf gutes Essen und minimalistischen Urlaub. Doch das muss keinesfalls so sein. Mit ein wenig Vorbereitung und einigen Tipps, die Sie befolgen können, lässt sich ein Campingurlaub durchaus sehr komfortabel und sogar luxuriös gestalten.

 

Accessoires fürs Campen

Accessoires fürs Campen – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

1. Gadgets für mehr Komfort

Für den Campingurlaub gibt es eine ganze Reihe von Gadgets und kleinen nützlichen Tools, die Ihnen den Alltag erleichtern und den Campingurlaub luxuriöser und komfortabel machen. Hierzu gehören beispielsweise kleine Dinge wie ein Taschenmesser, Stirnlampen, ein guter Campingkocher oder auch ein Solar-Ladegerät für Smartphone & Co.

 

Wenn Sie auch beim Camping nicht auf Ihre Lieblingsserien auf Netflix, auf Amazon Prime oder Ihre Youtube-Videos verzichten möchten, können Sie auch über die Anschaffung eines MiFi-Routers nachdenken. Ein solcher mobiler Router wird mit einer Sim-Karte ausgestattet und dient als mobiler Hotspot für all Ihre mobilen Geräte. Auch in Deutschland gibt es heute eine gute Auswahl an günstigen Datentarifen, mit denen Sie über einen solchen Router kostengünstig surfen können.

 

2. Maximaler Schlaf- und Sitzkomfort

Selbst wenn Sie nicht im Wohnmobil, sondern im Zelt übernachten, muss dies keineswegs bedeuten, dass es unbequem wird. Weiche Isomatten, dicke Schlafsäcke oder ein Luft- oder Feldbett können dafür sorgen, dass Sie bequem liegen und gut schlafen können. Wenn Sie sich nach einem guten Feldbett umschauen möchten und weitere Informationen oder einen Testbericht suchen, werden Sie hier fündig.

 

Neben einer bequemen und weichen Schlafgelegenheit empfehlen wir auch, gemütliche Rückzugsorte für den Tag einzurichten. So können Sie beispielsweise komfortable Stühle, weiche Decken oder eine Hängematte im Freien oder im Vorzelt errichten, um es sich so richtig gemütlich zu machen. Auch ein guter Campingstuhl zum Lesen, Spielen oder einfach zum Relaxen sorgt für ein deutliches Plus an Komfort im Vergleich zum harten Boden.

 

Wenn Sie Lagerfeuerromantik mögen, lohnt es sich auch, direkt am Lagerfeuer bequeme Sitzecken zu schaffen, an denen Sie den Tag ausklingen lassen können. Weiche Decken sind hervorragend geeignet, um kleine Rückzugsbereiche und kuschelige Ecken einzurichten, die von Romantik nur so strotzen.

 

3. Camping für Feinschmecker

Wer auch im Campingurlaub nicht auf gutes Essen verzichten möchte und abseits von Bratwurst und Steak leckere Mahlzeiten zubereiten will, hat viele Möglichkeiten. Wenn Sie beispielsweise auf einem Campingplatz mit Stromanschluss übernachten, sind Elektrogrills, Panini-Grills oder auch ein Camping-Ofen bzw. ein Elektro-Kochfeld sinnvolle Dinge, die Sie mitnehmen sollten. So können Sie fast so kochen, als wären Sie zuhause und müssen auf nichts verzichten.

 

Auch wenn kein Stromanschluss vorhanden ist, können Sie mit einem Klappgrill oder einem Gas-Kochfeld, das mit Kartuschen betrieben wird, nahezu alles zubereiten, was Sie auch zuhause zubereiten können. Für Kaffeeliebhaber gibt es beispielsweise auch manuelle Kaffee- und Espressomaschinen, mit denen Sie hervorragend Kaffee zubereiten können.

 

4. Den idealen Standort auswählen

Bevor Sie sich mit Details zur Ausstattung des Zelts, Wohnwagens oder Wohnmobils befassen, sollten Sie sich mit dem idealen Standort befassen. Idealerweise ist der Ort zum Übernachten gut vor Wind, Regen und Feuchtigkeit geschützt. Ein ruhiger Ort sorgt für Entspannung und wenn Sie im Zelt übernachten, ist es empfehlenswert, das Zelt auf einem weichen Untergrund zu errichten.

 

Auch wenn es regnet, muss es nicht zwangsläufig langweilig werden. Planen Sie Regentage vorher mit ein und überlegen Sie sich, wie Sie die Zeit in Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil sinnvoll und gut nutzen können. Gute Bücher, Spiele oder auch das Zubehör für ein Hobby dürfen also nicht fehlen.

 

5. Ausstattung des Campingplatzes

Falls Sie auf einem Campingplatz übernachten, sollten Sie sich vorab mit den verschiedenen Einrichtungen und der Ausstattung des Campingplatzes befassen, denn hier gibt es große Unterschiede. Falls Sie beispielsweise mit Kindern verreisen, ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass ein Spielplatz, vielleicht Tischtennisplatten oder ein Fahrradverleih vorhanden sind. Ideal ist natürlich, wenn es ein kleines Geschäft und moderne Duschen gibt. Dann steht dem Luxus-Campingurlaub nichts mehr im Wege.

 

Campingplatz an einem See

Campingplatz an einem See – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

>> Zurück zum Archiv

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter