Menu

Logo

 

Nachtleben in Berlin: Highlights

28. November 2020

 

Berlin ist nicht nur der Sitz des Bundestags, sondern auch die Partyhauptstadt der Deutschen. Schon seit den goldenen Zwanzigern ist das Nachtleben der größten deutschen Stadt legendär. In rund 5.000 Bars, Cafés und Restaurants treffen sich die Bewohner der Hauptstadt abends. Einige der beliebtesten Clubs der Stadt sind bis weit über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus bekannt. Und natürlich gibt es im Sommer auch jede Menge Festivals und Open-Air-Events in Berlin und Umgebung. Wer als Tourist in die Stadt kommt, weiss abends oft gar nicht, wo er anfangen soll. Hier sind einige Highlights des Berliner Nachtlebens, die niemand verpassen sollte.

 

Kneipe in Berlin

Kneipe in Berlin – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Kneipenhopping im Kiez

Egal in welchem Stadtviertel – überall in Berlin finden sich eine Vielzahl von Bars und Kneipen, die am Abend die Straßen zum Leben erwecken. Eine der lebendigsten Kieze der Stadt ist die Oranienstraße, wo viele Kneipen schon seit den 70er oder 80er Jahren ihren Gästen Bier oder Cocktails servieren. Die schiere Vielfalt der Etablissements macht einen Kneipenbummel hier besonders reizvoll. Auch in der City West, die vor der Wiedervereinigung eines der wichtigsten Ausgehviertel war, locken viele Szenekneipen. In der Monkey Bar kann auf der Dachterasse mit Ausblick auf den Tiergarten gefeiert werden. Auch gehobene Ansprüche werden hier in Spezialitätenbars wie dem House of Gin oder der Lang Bar bedient. Ebenso schillernd ist das Nachtleben aber auch entlang der Eberswalderstraße oder in der Auguststraße.

 

Automatenparadies am Potsdamer Platz

Fans von Spielautomaten kommen in Berlin voll auf ihre Kosten. In der Spielbank Berlin, die sich direkt in der Nähe des Potsdamer Platzes befindet, sind nicht weniger als drei Etagen ganz den Slot Machines gewidmet. Insgesamt warten dort rund 350 Geräte und einer der größten Automaten-Jackpots in der Bundesrepublik auf die Besucher. Wer gerne online ein paar Runden an der Slot Machine spielt, kann sich hier vermutlich stundenlang vergnügen. Aber auch wer mit Browserspielen nicht so viel anfangen kann, wird von der Atmosphäre auf dem Spielparkett in den Bann gezogen. Wer weiß, mit etwas Glück springt beim Spiel sogar der Eintritt für einen der legendären Clubs der Stadt heraus.

 

Clubbing in Friedrichshain

Wer in Berlin die Nacht durchfeiern möchte, der landet früher oder später in Friedrichshain. Hier steht ein Club mit Weltruf neben dem anderen. Der bekannteste dürfte natürlich das Berghain sein, wo regelmäßig die bekanntesten House- und Techno-DJs der Welt auflegen. Besonders viel geballte Partystimmung gibt es aber auf dem RAW-Gelände, einem ehemaligen Bahngelände bei der Warschauer Brücke. Hier befinden sich unter anderem das Astra Kulturhaus, der Suicide Circus oder das Cassiopeia sowie eine ganze Reihe von Bars. Wer bis zum Morgengrauen tanzen möchte, ist in dieser Ecke von Berlin genau richtig.

 

Urlaubsfeeling in der Strandbar

Etwas entspannter geht es in den zahlreichen Strandbars der Stadt zu. Sie sind im Sommer der ideale Ort für alle, die nicht in den Urlaub fliegen können oder wollen. Hier gibt es inmitten der deutschen Hauptstadt Mittelmeer- oder Karibikfeeling pur. Und weil es Berlin ist, gibt es natürlich mehr als nur ein oder zwei solcher Locations. Der Sage Beach in Kreuzberg, der Ku‘damm Beach oder das Schönwetter in Mitte sind nur einige von vielen Orten, wo es in Berlin Sand zwischen den Zehen zu spüren gibt. Einen schöneren Ort zum Aufwärmen vor einer Partynacht kann sich wirklich niemand wünschen.

 

Friedrichshain

Friedrichshain – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter