Menu

Logo

Neuseeland – atemberaubende Landschaften prägen dieses Paradies

Der Inselstaat Neuseeland ist durch seine Abgeschiedenheit ein Ort, der Harmonie und Ruhe. Eine Mischung aus europäischer Lebensart und polynesischen Einflüssen sorgt dafür, dass Neuseeland viel Lebensqualität bietet. Insbesondere die weitestgehend intakte Natur Neuseelands, die teilweise sehr spektakulär ist, macht einen Aufenthalt in diesem Land zu einem großartigen Erlebnis. Die beiden Hauptinseln aus denen Neuseeland besteht, werden als Nordinsel und Südinsel bezeichnet. Beide Inseln zeichnen sich durch viele attraktive Sehenswürdigkeiten aus und verfügen über einen jeweils ganz eigenen Charme. Die große Faszination der neuseeländischen Landschaften, liegt in erster Linie an der großen Vielfalt, die Naturfreunden geboten wird. Traumhafte Küsten, imposante Gletscher und malerische Seen unterstreichen den abwechslungsreichen Charakter der Natur Neuseelands und machen Erkundungstouren durch dieses Land zu einem wahren Vergnügen. Neben vielen beeindrucken Naturmonumenten, bietet Neuseeland aber auch städtische Räume, die sehr interessant sind. Auf der Nordinsel lädt zum Beispiel Auckland, die größte Stadt Neuseelands, dazu ein, eine Metropole mit viel Flair kennenzulernen. Die Südinsel hingegen bietet so stimmungsvolle Städte wie Christchurch und Dunedin, in denen man das Lebensgefühl Neuseelands perfekt nachempfinden kann.

 

Post Office Christchurch

Post Office Christchurch – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Dank eTA Neuseeland ist eine Einreise in das Land einfach und bequem

Um Neuseeland zu besuchen, benötigen deutsche Staatsbürger kein Visum. Wenn man Inhaber eines deutschen Reisepasses ist, reicht es aus die elektronische Reisegenehmigung eTA Neuseeland zu beantragen. Wenn einem diese Reisegenehmigung vorliegt, kann man ohne Probleme nach Neuseeland einreisen. Dies gilt auch für Staatsangehörige Österreichs und der Schweiz. Durch einen einfachen Beantragungsprozess und eine schnelle Bearbeitung ist eTA Neuseeland eine komfortable Alternative zu einem Visum Neuseeland. Als Besitzer einer elektronischen Reisegenehmigung für Neuseeland, darf man bis zu 3 Monate am Stück in dem Land bleiben. Eine ausgestellte elektronische Reisegenehmigung für Neuseeland ist ab Ausstellungsdatum zwei Jahre gültig, so dass man mehrmals nach Neuseeland reisen kann, ohne die etA Neuseeland neu beantragen zu müssen. Da die Reisegenehmigung aber an den zum Zeitpunkt der Erteilung gültigen Reisepass geknüpft ist, verfällt diese auch vor dem Ablauf von zwei Jahren, wenn der zuvor der betreffende Reisepass seine Gültigkeit verliert.

 

Die Nordinsel Neuseelands – ein perfektes Ziel für Genießer

Aktive Vulkane und Geysire sind Highlights, die man auf der Nordinsel Neuseelands findet. Dank der üppigen Vegetation und sehr abwechslungsreichen Topografie, kann man auf Neuseelands Nordinsel viele verschiedene Naturwunder besichtigen. Sehr eindrucksvoll ist zum Beispiel das Höhlensystem der Waitomo Caves, welches mehrere Höhlen mit ganz unterschiedlichen Bedingungen umfasst. Insbesondere eine Fahrt mit dem Boot durch Teile der Höhlen, sind ein unvergessliches Erlebnis, welches den Ruf von Neuseeland als Reiseziel für Abenteurer eindrucksvoll unterstreicht. Aber auch ein Ausflug nach Rotorua im Norden der Nordinsel Neuseelands ist dank der dort vorhandenen Geysire und Thermalquellen sehr lohnend. Vor allem dann, wenn man sich etwas entspannen möchte ist Rotorua mit seiner eindrucksvollen und von vulkanischen Aktivitäten geprägten Umgebung sehr empfehlenswert. Wenn man auf einer Reise durch Neuseelands Nordinsel traumhafte Strände besuchen möchte, ist die von subtropischen Regenwäldern geprägte Coromandel Halbinsel ein Ort, den man unbedingt besuchen sollte. Vor allem die Ostküste der Halbinsel ist noch sehr ursprünglich und beherbergt viele nicht überlaufene Strände.

 

Neuseelands Südinsel – Naturschauspiele der Extraklasse

Zu den aufregendsten Landschaften der Südinsel Neuseelands, gehören zweifellos die majestätischen neuseeländischen Alpen und die sehr malerischen Fjorde, die man im Süden der Insel findet. Um die sogenannten neuseeländischen Alpen in ihrer ganzen Pracht zu erleben, ist ein Abstecher in den Mount-Cook-Nationalpark gut geeignet. Dank einer modernen Infrastruktur kann man in diesem Gebiet, welches auch für sein außergewöhnliches Licht bekannt ist, ausgedehnte Wanderungen unternehmen und eine idyllische Natur erkunden. Eine ebenfalls wegen ihrer Natur sehenswerte Gegend ist das sogenannte Fjordland. In dieser zerklüfteten Landschaft, die von vielen Fjorden geprägt wird, kann man zahlreiche Aktivitäten unternehmen und in einer unvergleichlichen Atmosphäre Natur pur erleben. Die oft sehr weitläufigen Fjorde der Region laden dazu ein, mit einem Boot oder Kanu auf Tour zu gehen und sind ein wahrer Augenschmaus. Mehrere berühmte Wanderwege, sorgen darüber hinaus dafür, dass man auch zu Fuß viel erleben kann.

 

Mount-Cook-Nationalpark

Mount-Cook-Nationalpark – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

16. Mai 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter