Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Optimal den Urlaub planen, damit man besonders viel davon hat

Urlaub zu haben, ist für viele Menschen eines der wichtigsten Ereignisse im Jahr. Die Aussicht auf Urlaub und eine schöne Reise wird oft als große Motivation empfunden, um den Alltag und die Arbeit bis dahin auszuhalten und zu meistern. Der Urlaub ist sozusagen die Belohnung für all die Anstrengungen und Mühen, die man so das restliche Jahr immer wieder auf sich nehmen muss. Daher verwundert es wohl kaum, dass dann ein Urlaub auch besonders schön um am besten perfekt sein sollte.

 

Aber die Frage ist ja schon, wie man das wirklich erreichen kann. Wie viel Zeit sollte man für den Urlaub am Stück überhaupt nehmen und wie kann eine richtige Planung für den perfekten Urlaub aussehen? Sorgt der Urlaub auch wirklich für Erholung? Schnell kann da einem auch das lästige Koffer packen, im Stau stehen und sich über die dreckige Ferienwohnung ärgern in den Sinn kommen. Zur Beruhigung kann man schon mal sagen, dass Urlaub auch Erholung in den meisten Fällen bedeutet. Das soll sogar schon in den 80er Jahren durch Forscher herausgefunden worden sein. Demnach sinkt die Menge an Stresshormonen wie Cortisol im Körper, wenn man frei hat. Sogar Kopf-, Bauch- und Rückenschmerzen sollen schon nach wenigen Tagen im Urlaub zurückgehen. Es soll sogar Studien geben die belegen, dass Menschen die ihre Freizeit aktiv gestalten, entspannter und auch schlanker sind. Durch den Urlaub erhält man meist auch mehr Sonnenlicht. Das steigert die Produktion des Neurotransmitters Serotonin, der dabei helfen soll, gelassener, ruhiger und zufriedener zu werden. Durch das Sonnenlicht stimuliert, erhält der menschliche Körper auch noch verstärkt Glückshormone. Urlaub ist also wirklich wichtig und verdient es, gut geplant zu werden.

 

Muscheln im Sand

Muscheln im Sand – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Kurzer oder langer Urlaub?

Ob jetzt ein langer oder auch ein kurzer Urlaub mehr bringt, können selbst Experten nicht einheitlich sagen. Es gibt für Kurzurlaube als auch für mehrere Wochen Ferien gute Argumente. Bei einem längeren Urlaub hat man eher größere Chancen auf wirklich entspannte Tage. Bei der Planung für einen Kurztrip kommt schon allein dabei eine positive Stimmung auf.

 

Aktivitäten klug planen

Wer eine schöne Zeit im Urlaub haben möchte, kann - vor allem bei mehreren Personen oder bei einer Familie - vieles schon in gute Bahnen lenken, wenn die Aktivitäten und das Drumherum vor Ort clever geplant werden. Das kann schon bei der Wahl des richtigen Hotels für alle Beteiligten anfangen, wo man alle Bedürfnisse und Wünschen von jedem berücksichtigt. Natürlich sollte man sich auch Gedanken für die Anreise machen, damit die so entspannt, wie möglich abläuft. Lange Autofahrten können vielleicht durch schöne Zwischenstopps unterbrochen werden. Im Urlaub sollte halt jeder auf seine Kosten kommen können.

 

Das richtige Gepäck dabei haben

Das Packen kann bei der Urlaubsplanung mit der lästigste Teil sein. Gerade dann, wenn mehr Personen zusammen verreisen. Es empfiehlt sich daher, eine Liste der benötigten Dinge für jeden frühzeitig anzufertigen. So wird man weniger Gefahr laufen, Sachen zu vergessen oder zu viel/zu wenig von etwas mitzunehmen. Natürlich sollte dabei rechtzeitig überprüft werden, ob auch ausreichend Gepäckstücke im tadellosen Zustand vorhanden sind. Wie ärgerlich wäre es denn, wenn am Abend vor der Abreise festgestellt werden würde, dass Koffer und Taschen zu wenig, nicht geeignet oder kaputt sind. Man sollte sich schon so früh Gedanken darüber machen, dass man sich im Zweifelsfall noch vor dem Urlaub neue Gepäckstücke anschaffen kann.

 

Urlaub kostet Geld

Freie Tage und Wünsche dafür zu haben, ist die eine Sache, aber die andere wichtige Sache ist die, dass man für seinen Urlaub auch das nötige Kleingeld benötigt. Eine ausreichend gefüllte Urlaubskasse ist leider häufig eine Grundvoraussetzung dafür, ob man überhaupt verreisen und sich dann am Ziel auch ein paar schöne Dinge leisten kann. Sicherlich wäre es dafür sehr sinnvoll, im Laufe des Jahres Geld für den Urlaub zurückzulegen. Manchmal können natürlich unerwartete Dinge einen dazu zwingen, Geld für den geplanten Urlaub in zum Beispiel die Reparatur des Autos zu stecken. Damit der Urlaub nicht ausfallen muss, kann man einen Ratenkredit in Erwägung ziehen, auch wenn dieser nicht unbedingt die beste Lösung ist. Wichtig dabei wäre es dann aber, dass man die Konditionen genau vergleicht.

 

Urlaubserinnerungen haben

Wie sagt man so schön, die Vorfreude ist die schönste Freude und wenn man dann endlich im Urlaub ist, ist er auch schon schnell wieder vorbei. Dann ist es sicherlich prima, wenn man tolle Urlaubsandenken und -erinnerungen zuhause hat. Warum nicht aus dem schönsten Urlaubsfoto-Motiv zum Beispiel eine Schreibtischunterlage machen lassen? So kann man sich auch später, während der Arbeit, immer wieder an diesen tollen Augenblick zurückerinnern. Sicherlich gibt es aber auch noch andere Dinge, mit denen einem die Urlaubsreise auch noch zuhause länger erhalten bleibt.

 

23. Juli 2019     >> Zurück zum Archiv