Menu

Logo

 

Reisen in Covid Zeiten: USA und Hawaii

3. Juni 2021

 

Sommerzeit ist Reisezeit. Wenn es nicht immer Europa sein soll, aber ein sonniges Gebiet, dann bietet sich der warme Bundesstaat Florida oder der Sonnenstaat Kalifornien in den USA geradezu an. Von den USA aus lassen sich auch einige Inseln wie beispielsweise Inseln in der Karibik oder etwa Hawaii anfliegen. Auch dort lacht die Sonne jeden Tag und verspricht einen wunderschönen Urlaub.

 

Das Einreisen in die USA ist aus Deutschland und anderen Ländern des Schengen-Raumes zu touristischen Zwecken im Moment nicht erlaubt. Wenn Sie aber über eine amerikanische Staatsbürgerschaft oder über ein Visum mit einer so genannten NIE-Genehmigung (National Interest Exception) verfügen, dann dürfen Sie weiterhin in die USA reisen.

 

Sollten Sie zu dieser Personengruppe zählen, dann dürfen Sie unter folgenden Bedingungen in die USA einreisen: Bevor es an Board geht, muss ein negativer Covid-Test durchgeführt und der Fluglinie vorgelegt werden. Je nach Fluglinie können die Vorgaben unterschiedlich sein. Meistens wird ein PCR-Test akzeptiert, wobei die Testung nicht länger als 72 Stunden zurückliegen darf oder alternativ ein Antigen-Test. Dieses Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Im Flugzeug und auf den Flughäfen gilt das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Das Vorweisen des Testes gilt auch bei Transitflügen. Im Moment kann es zu Beeinträchtigungen im Flugverkehr kommen.

 

Strand auf Hawaii

Strand auf Hawaii – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Wenn Sie amerikanischen Boden erreicht haben, muss ein weiterer Test erfolgen. Dazu müssen die entsprechenden Quarantänemaßnahmen eingehalten werden. Bei ungeimpften Personen bedeutet dies eine Selbstquarantäne von 7 Tagen. Diese wird auch nicht durch ein negatives Testergebnis aufgehoben. Will man sich keinem Test unterziehen, dauert die Quarantäne 10 Tage lang. Geimpfte Personen müssen sich ebenso testen lassen, hier gelten die Quarantänebestimmungen jedoch nur bei einem positiven Testergebnis.

 

Für das inneramerikanische Reisen wurde die Testpflicht bzw. die Quarantänemaßnahmen aufgehoben. Einige Bundesstaaten setzen trotzdem Einreisevorschriften voraus, unter anderem der "Sunny State" Kalifornien. Hier gilt eine verpflichtende Testung drei Tage vor der Einreise nach Kalifornien und der entsprechende Nachweis bei Betreten des Bundesstaates. Wenn Sie geimpft sind, gelten diese Bestimmungen generell nicht für Sie.

 

Auch Hawaii setzt auf ein negatives Testergebnis vor dem Abflug. Sollte ein solcher Test mit einer Gültigkeit von maximal 72 Stunden nicht vorgewiesen werden können, gilt eine 10-tägige Quarantäne. Das Testergebnis muss auf der Seite "Save Travels" vor dem Abflug hochgeladen werden. Zusätzlich gilt auch das Mitführen eines Ausdrucks des Testergebnisses. Deutsche Staatsbürger, die weniger als 90 Tage in den USA bleiben, benötigen kein Visum. Aber es bedarf einer elektronischen Reisegenehmigung namens ESTA für USA. Informationen erhalten Sie unter Visum Hawaii für Deutsche. Wenn Sie all dies einhalten, dann steht einem entspannenden Urlaub oder einer wunderschönen Geschäftsreise unter Palmen nichts im Wege.

 

Die Umsetzung der Hygienemaßnahmen und die Öffnungen aus dem Lockdown werden unterschiedlich gehandhabt. In Kalifornien wird von einer Öffnung ab Juni diskutiert, Florida beispielsweise ist nicht mehr im Lockdown, Hawaii ist ebenso schon aus dem Lockdown erwacht.

 

Sonnenuntergang auf Hawaii

Sonnenuntergang auf Hawaii – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter