Menu

Logo

Ruhe und Entspannung im Kurbad

Kurbäder erfreuen sich bereits seit langer Zeit großer Beliebtheit. Die ersten Bäder hierzulande entstanden um das 19. Jahrhundert. Als Vorbild diente meist Großbritannien. Bereits nach kurzer Zeit waren die Bäder gut besucht und dienten der gehobenen Gesellschaft als idealer Treffpunkt. Vor allem Wiesbaden sticht dabei ganz besonders heraus, denn in diesem Kurbad gibt es den Betrieb bereits seit der Zeit der Römer. Doch was macht die Kurbäder so beliebt und weshalb sind sie einfach nicht mehr wegzudenken?

 

Kurhaus Wiesbaden

Kurhaus Wiesbaden – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Bäder mit Tradition

Warmes Wasser, das bis zu 42 Grad zu bieten hat ist nicht nur für die Haut, sondern auch die Gelenke eine angenehme Sache. Für die Augen haben moderne Kurbäder ebenfalls viel zu beten, denn die klassischen Schwimmhallen erinnern meist an eine Kathedrale oder einen kleinen Palast. Kurbäder überzeugen mit ihrem Mosaik und traumhaften Accessoires und sind daher auch für alle Menschen ideal, die sich nach einer luxuriösen Atmosphäre sehnen. Viele Kurbäder bietet sogar ein kleines Casino, in dem Besucher auch mal ihr Glück austesten können. Selbst online kann man sich die Zeit zwischen einzelnen Behandlungen spannender gestalten, indem ein Online-Casino besucht wird, siehe hier.

 

Die meisten Kurstädte sind bereits zu historischen Zeiten entstanden. So gilt vor allem das Kurbad Wiesbaden als Beispiel antiker Kunst. Im 18. sowie 19. Jahrhundert gab es einen regelrechten Boom um die Bäder, die vor allem Atemwegserkrankungen lindern sollten. Viele Kuranlagen wurden ursprünglich zur Gewinnung von Salz genutzt oder waren für spezielle Trinkkuren geeignete, da sie oft mineralhaltige Quellen gegen unterschiedliche Erkrankungen nutzen.

 

Quer durch alle Generationen

Das klassische Kurbad kommt einfach nie aus der Mode. Nicht nur unsere Großeltern und Eltern genießen die Zeit im warmen Wasser oder gönnen sich die eine oder andere Massage, Gesichtsbehandlung etc. Immer mehr junge Menschen zieht es ebenfalls in Kurorte, um sich von dem stressigen Alltagsleben ein wenig auszuruhen und zu entspannen. Das Kurbad ist heute ein Treffpunkt für viele verschiedene Generationen und vereint den Komfort eines modernes Spas mit gesundheitlichen Aspekten.

 

Selbstverständlich verbinden viele Familien die Kurorte heute auch mit sportlichen Freizeitaktivitäten. So befinden sich die meisten Kurbäder beispielsweise inmitten einer atemberaubenden Landschaft, die nur darauf warteten, entdeckt zu werden. Sportliche Wanderungen und Bergtouren sind ebenso möglich wie gemütliche Ausflüge mit der ganzen Familie. Ein Kururlaub ist ein echter Erholungsurlaub, wie es ihn früher einmal gab. Immer mehr Menschen denken an die Zeiten zurück, in denen sie selbst noch ein Kind waren und haben ihre Urlaube mit der Familie im Land noch sehr gut in Erinnerung.

 

Warum wir Erholung brauchen

Heute leben wir in einer besonders stressigen Zeit. Unser ganzes Leben wird immer schnelllebiger und wir sind mit immer mehr Dingen und Problemen konfrontiert. Früher drehte sich alles langsamer und wir waren mehr mit uns und unseren Familien beschäftigt. Heute müssen wir viele verschiedene Dinge unter einen Hut bekommen. Die Familie, den Job, Freunde und natürlich auch private Freizeitbeschäftigungen sollen alle irgendwie Platz finden. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen mit dieser Schnelligkeit nicht mehr zurechtkommen und sich nach Ruhe und Erholung sehnen. Burnout und andere Erkrankungen sind keine Seltenheit mehr, sondern eher die Regel.

 

Wer schon einmal in einem Kurbad war, der weiß, dass sich die Uhr dort irgendwie anders zu drehen scheint. Es herrscht Stille und man geht die Dinge einfach langsamer an. Einen Familienurlaub mit reichlich Aktion wird es in einem Kurbad nicht geben, doch auf einen entspannten Urlaub, in dem man die Zeit miteinander genießen kann, darf man sich in den Bädern freuen.

 

Schönheitspflege pur

Viele Kurbäder bieten ihren Gästen nicht nur ihr angenehmes Thermalwasser, sondern auch zahlreiche Behandlungen für die Haut und das Haar. So sollen auch Hautprobleme bekämpft und der Hautalterung entgegengewirkt werden. Wer sich schon immer einmal eine kleine Auszeit gönnen wollte, findet in einem Kurort daher den idealen Ort. Neben Massagen und kleinen Behandlungen für das Gesicht und den Körper, bieten viele Bäder heute auch Nagelmodellagen, Friseure oder Luxusbehandlungen. Ebenso wird natürlich für das kulinarische Wohl der Gäste gesorgt. Erstklassige Restaurants, in denen man auch spezielle Kost bekommt, sind in den meisten Bädern bereits Standard. Fast wie in einem Spa dürfen sich Gäste daher auf eine besonders breite Palette an unterschiedlichen Behandlungen freuen.

 

Kurbäder sind also viel mehr als einfache Bäder, die warmes Wasser zu bieten haben. Die heilende Wirkung des warmen Wassers ist ebenso bedeutend, wie das große Angebot, auf das sich Gäste heute freuen dürfen. Wer sich für einen Urlaub in einem Kurbad entscheidet, wird eine Zeit der Entspannung und Ruhe finden. Der Stress des Alltags kann in der stillen Atmosphäre einmal vergessen werden und wir können wieder neue Kraft für unser Leben tanken. Nicht immer muss es ein Urlaub in Italien, der Karibik oder den USA sein, denn auch hierzulande gibt es Orte, die man zumindest einmal in seinem Leben gesehen haben sollte. Das klassische Kurbad ist einer dieser Orte, den man lange in schöner Erinnerung behalten wird.

 

Entspannung im Spa

Entspannung im Spa – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

29. Juni 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter