Menu

Logo

 

Saugglocke oder lieber Chemie einsetzen? – So handeln Sie bei einem verstopften Rohr

11. März 2021

 

Egal ob in der Küche oder im Bad, eine Verstopfung der Rohre ist eine besonders ärgerliche Sache und kann nicht einfach ignoriert werden. Manchmal fließt das Wasser zumindest noch teilweise ab. Es gibt aber auch Fälle, in denen die Rohre komplett dicht sind. In solchen Momenten müssen Sie besonders schnell handeln. Für Privatpersonen bietet es sich dabei an, entweder beispielsweise eine Saugglocke zu verwenden oder der Verstopfung mit Chemie entgegenzuwirken. Daneben gibt es aber auch noch weitere Hausmittel, die zum Einsatz kommen können. Vorab sollte erwähnt werden, dass es immer, unabhängig des Grades der Verstopfung oder des Ortes, an dem sie auftritt, besser ist, einen Fachmann zu bestellen. Ausgebildete Klempner wissen wie sich eine Verstopfung am besten und am schonendsten beseitigen lässt. Sie entfernen in solch einem Fall zunächst die Dinge, die das Rohr blockieren und es erfolgt anschließend eine Rohrreinigung. Wohnen Sie in oder um Frankfurt, sollten Sie demnach eine Rohrreinigung Frankfurt von einem Sanitärdienst durchführen lassen. Bedenken Sie dabei, dass Sie dies eventuell anfangs mehr als Hausmittel kostet, sich die Investition jedoch lohnt. Der Klempner wird nämlich auch alle anderen Sanitäranlagen überprüfen und so wissen Sie vorab, ob es eventuell noch weitere Probleme gibt.

 

Waschbecken

Waschbecken – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Was Sie selbst bei einer Verstopfung tun können

Es gibt aber auch einige Dinge, die eine Privatperson bei einer kleineren Verstopfung in Eigenregie unternehmen kann.

 

Backpulver und Essig

Vermischen Sie beides in der gleichen Menge und kippen Sie anschließend die Lösung in den Abfluss, der Probleme bereitet. Lassen Sie alles für einige Minuten einwirken und spülen Sie dann Wasser nach. Dieses Hausmittel hilft lediglich bei minimalen Verstopfungen. Sie dürfen somit kein Wunder erwarten, wenn Ihr Abfluss komplett dicht ist. Dies kann jedoch die ideale Lösung sein, wenn es mitten in der Nacht oder am Feiertag Probleme gibt und das Wasser nicht schnell genug abläuft. Auch für zwischendurch lohnt es sich dieses Hausmittel anzuwenden, um eine Verstopfung zu verhindern.

 

Saugglocke

Dann haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, die Verstopfung mittels einer Saugglocke zu lösen. Dies ist eines der Dinge, zu denen die meisten Leute sofort greifen, wenn das Wasser nicht mehr so schnell oder gar nicht mehr abläuft. Auch Saugglocken lösen nur leichte bis mittlere Verstopfungen. Sie haben jedoch den Vorteil, dass man sie sowohl im Waschbecken, in der Badewanne, in der Dusche als auch in der Toilette verwenden kann.

 

Spirale

Mit diesem Gerät lassen sich bestimmte Teile, wie Haare, aus dem Abfluss ziehen. Sie erhalten diese Spiralen in unterschiedlichen Größen und die stellen ebenfalls eine schonende und sichere Methode dar, um Abflüsse selbstständig freizubekommen. Auch Klempner verwenden zunächst Spiralen, wenn sie eine professionelle Reinigung durchführen. Diese sind jedoch um einiges größer.

 

Chemische Reiniger

Zuletzt haben Sie noch die Möglichkeit im Handel unterschiedliche Reinigungsmittel speziell für Rohre und Abflüsse zu kaufen. Sie sollten jedoch beachten, dass diese Mittel nicht nur Verstopfungen lösen, sondern im schlimmsten Fall auch die Rohre angreifen können, da sie eine ätzende Wirkung besitzen. Man sollte diese Reiniger somit nur im Notfall und als letztes Mittel verwenden.

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter