Menu

Logo

Schon die Koffer für Berlin gepackt?

Berlin ist immer eine Reise wert und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass die Dreieinhalb-Millionen-Metropole an der Spree auf Platz eins der beliebtesten Urlaubsorte in Deutschland rangiert, sowohl bei den ausländischen Gästen als auch bei deutschen Reisenden selbst. Denn neben dem Sightseeing kann auch das Nachtleben genossen werden – das heisst tagsüber Kultur, Kunst und Architektur und nach Sonnenuntergang Musik und Parties bis zum Morgengrauen. Berlin hat aber weit mehr zu bieten, als ausschweifende Partynächte und imposante Regierungspaläste. Denn die deutsche Hauptstadt ist nicht nur das politische, sondern ebenso das kreative Zentrum des Landes. Die Stadt ist der Wohnort zahlreicher international renommierter Künstler und besitzt mit Festivals, wie der Berlinale Kulturevents von Weltrang. Somit ist in der Stadt der Individualisten und Lebenskünstler wirklich für jeden Cosmopoliten Platz.

 

Koffer

Koffer – © Depositphotos: VadimVasenin

 

Die Metropole freut sich auf den Besuch ihrer Sehenswürdigkeiten

Sicher gibt es viele Möglichkeiten, die Hauptstadt Berlin zu entdecken. Wer die spannendsten und schönsten Ecken auf individuelle Weise kennenlernen will, der kann an geführten Fahrradtouren oder Schiffstouren teilnehmen. Auf diesen entspannten Bootstouren, bei denen es meist auch eine Mahlzeit an Bord gibt, erkunden Sie die Sehenswürdigkeiten entlang der Spree vom Wasser aus. Sie können eine Tour durch das Regierungsviertel buchen, sich das Schloss Bellevue oder die Museumsinsel ansehen, bevor Sie schließlich den Berliner Dom bewundern können. Eine längere sogar dreistündige Tour können Sie von Berlin-Wannsee aus auf der Havel nach Potsdam unternehmen. So kann jeder auf unterhaltsame Weise diese faszinierende Metropole abseits des Autoverkehrs besichtigen. Das Brandenburger Tor, der Reichstag, das Regierungsviertel, der Alexanderplatz oder die Museumsinsel sind nur ein kleine Auswahl an Sehenswürdigkeiten, die Berlin so interessant machen.

 

Berlin Kreuzberg

Mit seinem vielseitigen Flair ist Kreuzberg einer der vielfältigsten Bezirke Berlins. Zu Zeiten der Berliner Mauer war der Ortsteil von drei Seiten umschlossen. So konnte sich eine alternative Eigenkultur am Ostrand West-Berlins entwickeln, die man heute noch spüren kann. Der Stadtteil wartet mit einem lebendigen Kultur- und Nachtleben auf, das weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist. Viele Künstler und zahlreiche literarische Einrichtungen haben in Kreuzberg ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung. Auch geführte Touren können am Ufer der Spree vorbei bis ins Herz von Kreuzberg mit seinem internationalen Charme gebucht werden. Viele Touristen wollen auch ihre Übernachtung daselbst in Kreuzberg reservieren. Vom Luxushotel bis zur Unterkunft zum kleinen Preis, all das gibt es in Kreuzberg. Anreisen können Sie sowohl mit privatem PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Für letztere empfiehlt sich ein Trolley Rollkoffer als Reisekoffer zu verwenden, da man sicher auch noch ein paar Meter zur Unterkunft zu Fuss gehen muss. Verlässliche Hartschalenkoffer oder leichte Weichschalenkoffer, bei asUwa sind 4 Trolleys im Vergleich zu finden. Was in den Koffer gehört und wie man für die Reise richtig und stressfrei packt, ist natürliche auch einige Tipps wert. Und ist die Wahl des Koffers erst einmal entschieden, kann es in Ruhe mit dem Packen weitergehen.

 

Koffer

Koffer – © Depositphotos: TarasMalyarevich

 

Immer im Wandel und noch stärker im Aufbruch

Heute finden sich nicht nur überall in der Stadt Reste der äußerst glorreichen, aber auch sehr wechselhaften Vergangenheit der Stadt: Bauwerke, wie die teilzerstörte und modern ergänzte Gedächtniskirche in Charlottenburg oder Reste der einstigen Berliner Mauer künden davon, dass die Stadt auch schon dunklere Zeiten erfolgreich überstanden hat. Dabei ist Berlin jedoch kein steinernes Museum, sondern eine Stadt im beständigen Wandel, die immer wieder mit kreativen Neunutzungen überrascht. Der jüngste Coup besteht in der Verwandlung des Geländes des ehemaligen Flughafens Berlin-Tempelhof (Projekt Tempelhofer Freiheit) in einen 220 Hektar großen Tempelhofer Park - der weltweit größten innerstädtischen Freifläche.

 

Die Metropole ist tolerant, ausgelassen und kreativ

Überall in der Stadt zu findende pfiffigen Lösungen spiegeln die ungeheure Umtriebigkeit und Kreativität der Berliner. Nicht ohne Grund gilt die Hauptstadt schon lange als eines der weltweiten Zentren der Kunst und der Kreativwirtschaft. Nirgendwo in Deutschland gibt es so viele junge Start-Ups, wie hier in Berlin. Dass sie einfach anders ist, zeigt sich schon bei einem gemütlichen Einkaufsbummel oder bei einer Fahrradtour durch die vielen bekannten Szeneviertel der Stadt: Eine solche bunte Menschenmischung sieht man ansonsten nirgendwo in Deutschland. Da verwundert es kaum, dass Berlin ebenfalls für sein vielfältiges und aufregendes Nachtleben berüchtigt ist. Nach der Devise 24/7 wird in Berlin nicht nur die Nacht zum Tag, sondern anschließend auch noch gleich wieder der Tag zur Nacht gemacht. Dabei gilt: jedem Tierchen, sein Pläsierchen. - Denn was es hier nicht gibt, das gibt es nirgendwo und frei nach dem Songtext „Ich hab' noch einen Koffer in Berlin“ von Marlene Dietrich und später Hildegard Knef sollte jeder für den Hauptstadtbesuch zumindest sein Köfferchen schon gepackt haben, wie zum Beispiel den X-Kölln. – Selbstverständlich eignet sich der „Hauptstadtkoffer“ auch für andere Reiseziele.

 

Koffer

Koffer – © Depositphotos: olly18

 

27. Januar 2020     >> Zurück zum Archiv

Mundschutzmasken24

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Mundschutzmasken24

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter