Menu

Logo

 

Tipps für Hamburg bei Regen

12. Juli 2021

 

Viel kann man unternehmen bei herrlichem Wetter und Sonnenschein im Hamburger Hafen. Doch in Hamburg regnet es durchschnittlich an 133 Tagen im Jahr. Das bedeutet, fast jeden dritten Tag gibt es Regen in Deutschlands größter Hansestadt. Doch schlechtes Wetter bedeutet nicht automatisch, dass man den ganzen Tag vor dem Fernsehgerät verbringen muss, obwohl die Hotels in Hamburg gemütlich sind und ein Hotel in Hamburg finden bei der enormen Auswahl an Unterkünften, kein Problem darstellen dürfte. So entstanden In der Hafencity in den letzten Jahren einige brandneue Hotels, die vor allem durch modernes und stylisches Design punkten. In der Innenstadt befinden sich einige der berühmtesten Hotels der Stadt und viele Sehenswürdigkeiten sind fußläufig zu erreichen. Auch der Tierpark Hagenbeck ist bei Regenwetter einen Besuch wert und auch sonst gibt es jede Menge Sehenswürdigkeiten und Hamburg Aktivitäten, die man sich nicht wegen schlechtem Wetter entgehen lassen sollte. Für den Fall, dass die Hafenrundfahrt aufgrund widriger Witterungsverhältnisse ins Wasser fallen sollte, bietet Hamburg zum Glück auch eine Fülle von Indoor-Attraktionen.

 

Hafenrundfahrt

Hafenrundfahrt – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Rund um den Hafen

Wer eine Alsterrundfahrt unternimmt und dann auch noch schlechtes Wetter erwischt, der hat kein Problem, denn alle Schiffe der weißen Flotte sind überdacht und wetterfest. Somit kann aus der ungewöhnlichen Schlecht-Wetter-Kulisse schnell mal eine romantische Unternehmung bei Regen werden. Wer schon am Hafen ist und von einem Regenschauer überrascht wird, rettet sich am besten unter Deck. In der Nähe der Landungsbrücken ankert mit der Cap San Diego das weltweit größte fahrtüchtige Museumsfrachtschiff. Es kann komplett erkundet werden und beherbergt stetig wechselnde Sonderausstellungen zum Thema Seefahrt. Unweit davon liegt der 1896 vom Stapel gelaufene Frachtsegler Rickmer Rickmers am Kai. Neben einem Museum und einem Bordrestaurant werden verschiedene Rätselevents angeboten, darunter ein Exit-Game, bei dem die Teilnehmer in einem Raum unter Deck eingeschlossen werden und Anhand von Hinweisen im Team herausfinden müssen, wie sie das "Gefängnis" wieder verlassen können. Hartgesottene können bei jeder Witterung ein Klettergeschirr anlegen und den Großmast des Schiffes erklimmen, um von oben den Blick auf den Hafen zu genießen.

 

Spaß für Groß und Klein

Im Tropenhaus in Planten un Blomen im City-Park können Sie auch bei schlechtem Wetter die Pflanzen Afrikas und Südamerikas entdecken. Es ist zwar etwas schwül, aber immerhin nicht nass und kalt. Und das Tropenhaus in Planten un Blomen ist auf jeden Fall ein Fest für alle Sinne. Es duftet nach Erde und Blüten, allerorts plätschert Wasser und es gibt auch Schildkröten zu sehen. Mal ganz abgesehen von den vielen exotischen Bäumen, Kakteen und Blumen. Mitten in der historischen Speicherstadt befindet sich mit dem Miniatur-Wunderland die größte Modelleisenbahnanlage der Welt. Auf etwa 1400 Quadratmetern gibt es zahlreiche steuerbare Stationen, die Kinder sowie die Erwachsenen ins Staunen versetzen. Die größte digital gesteuerte Modelleisenbahnanlage der Welt hat insgesamt neun verschiedene Abschnitte, wie z.B. Amerika, Schweiz, Italien, die Fantasiestadt Knuffingen und natürlich Hamburg mit der Elbphilharmonie. Die größte Modelleisenbahn der Welt bietet liebevoll nachgebaute Modell-Landschaften, von Hamburg über Skandinavien bis Amerika. Wer an Hamburg denkt, der denkt auch direkt an Musicals. Kein Wunder, denn in der Musicalhauptstadt finden täglich zahlreiche Aufführungen statt. Ein zeitloser Klassiker und Muss für jeden ist die Aufführung von König der Löwen im eigens für das Musical erbauten Theater. Abenteuerlich geht es zu beim Disney-Musical, das seit 2001 schon weit über 10 Millionen Besucher angelockt hat. Tierisch gut ist auch das Tropen-Aquarium Hagenbeck, das auf 8.000 Quadratmetern Flora und Fauna aus wärmeren Gefilden beherbergt. Dschungelpfade führen durch Urwald, vorbei an Papageien, Nilkrokodilen und vielen anderen Reptilien. Farbenprächtige Korallenriffe ziehen die Besucher in ihren Bann, dazwischen tummeln sich Haie, Rochen und Muränen. Das Tropen-Aquarium führt auf eine Expedition entlang des Äquators und man kann mit der ganzen Familie Tier-Attraktionen aus weit entfernten Ländern kennenlernen und tolle Ausflüge trotz Hamburger Schietwetter einplanen. Eine tolle Freizeitaktivität, die man in Hamburg bei Regen wunderbar machen kann, ist Fliegen, und zwar in einem Hamburger Flugsimulator. In diesem Simulator kann man sich ins Cockpit eines Airbus A320 setzen und 60 Minuten fliegen. Man wählt einfach einen Wunschflughafen und wird dabei von einem erfahrenen Instruktor unterstützt. Auch das Fliegen mit einem Helikopter ist möglich – natürlich in einem Hubschraubersimulator. Auch das Volksfest Hamburger Dom auf dem Heiligengeistfeld, welches dreimal im Jahr als Winterdom, Frühlingsdom und Sommerdom stattfindet, ist immer einen Besuch wert.

 

Hamburger Dom

Hamburger Dom – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

>> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter