www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Warum ist das Glücksspiel ein Teil der deutschen Kultur?

Das Glücksspiel in Deutschland kann bis zu den Zeiten das antiken Roms zurückverfolgt werden, als sich das Römische Reich vom Mittelmeer bis zum Europäischen Nordmeer erstreckte. Bei den römischen Soldaten sowohl in der Provinz als auch in der Hauptstadt Rom bei den Bürgern war es ein alltäglicher Zeitvertreib. Diese kulturelle Spielkultur ist auch den Deutschen erhalten geblieben. 1720 wurde die erste deutsche Spielbank in Bad Ems gegründet. Heute in den Zeiten des Online-Glücksspiels erreicht die Glücksspielszene in Deutschland in den letzten Jahren bei der Popularität immer neue Spitzenwerte.

 

Spielbank in Bad Ems

Spielbank in Bad Ems – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Geschichte des Glücksspiels

Das aktuelle Glücksspiel-Klima in Deutschland ist sehr aufregend, aber auch mit einigen Problemen behaftet. Es hat sich ziemlich verändert, wo Leute spielen. Während in der Vergangenheit viele Menschen auf herkömmliche traditionelle Casinos vertrauten, ist 2018 das Jahr, in dem die Einnahmen aus Online-Glücksspielen höher als je zuvor steigen werden.

 

Im Gegensatz dazu war Glücksspiel in den letzten 100 Jahren in Deutschland nicht populär. Heute ist es sehr beliebt. Aktuelle Meldungen signalisieren, dass das strikte Verbot und die Weigerung Deutschlands, Online Casinobetreiber von außerhalb Deutschlands zuzulassen, als zumindest nicht europagesetzeskonform eingestuft werden kann. 2018 kann ein wichtiger Wendepunkt werden mit möglichen Änderungen für die Glücksspielszene in Deutschland.

 

Derzeit gibt es über fünfzig stationäre Casinos, die über das Land verteilt sind, wobei jede größere Stadt mindestens ein Casino besitzt. Wie viele Nationen der Welt ist Deutschland in Landesstaaten aufgeteilt und jedes Bundesland hat unabhängige Gesetze, die die lokalen Casinos reglementieren. Traditionelles Glücksspiel ist auch in Deutschland seit langem legal. Zurzeit werden sie von lokalen staatlichen Behörden unter Aufsicht der deutschen Regierung reguliert.

 

Das Online-Glücksspiel in Deutschland ist relativ neu und seit seiner Einführung wurde es durch eine komplizierte Reihe von sich ändernden Gesetzen eingeschränkt. Das Bild von heute, was legal ist und was nicht, bleibt jedoch unklar. Bei den Deutschen selbst erweist sich das Online-Glücksspiel als äußerst beliebt. Deutsche lieben nicht nur die Möglichkeit von zu Hause aus zu spielen, sondern sind auch an Themen interessiert, die sich rund um das Glücksspiel drehen, wie Casino Tricks und Tipps oder diverse Casino Ratgeber.

 

Slots, Roulette, Blackjack und Poker

Der Brutto-Gaming-Umsatz (GGR) der deutschen Glücksspielindustrie beträgt 16 Milliarden Euro. Diese Zahl deutet auf einen moderaten Anstieg nach einem Rückgang nach der letzten kleinen Rezession hin. Der überwiegende Teil der Glücksspieleinnahmen in Deutschland kommt vor allem aus Sportwetten und Lotterien, die fast 50% des Gesamtumsatzes erzeugen. Die gute Nachricht für den deutschen Spieler ist, dass er keine Steuern auf seine Einnahmen zahlen muss, aber Casinos und Glücksspielbetreiber zahlen dagegen sehr hohe Abgaben auf ihre Bruttoeinnahmen.

 

Deutsche Casinos bieten alle Standardspiele wie Slots, Roulette, Blackjack und Craps, und einige der größeren Casinos bieten auch Poker an. Aber was fehlt, ist der Glanz und Glamour der Mega-Resorts in Las Vegas. In Deutschland gibt es parallel zum Casino eventuell mal ein Restaurant oder eine Bar. Andere Ablenkungen wie High-End-Shopping und Unterhaltung sind rar gesät. Tatsächlich befindet sich nur ein deutsches Casino, die Spielbank Stuttgart, in einem Entertainment-Center. Während viele der Casinos von privaten Auftragnehmern betrieben werden, sind sie aber in Deutschland alle in staatlichem Besitz und werden auch so betrieben.

 

Die Atmosphäre in diesen Casinos ist formeller, was man normalerweise in vielen anderen Ländern findet. Fast alle deutschen Casinos haben eine Kleiderordnung und sind im Gegensatz zu allen Online Casinos und vielen anderen Casinos nicht rund um die Uhr geöffnet. Die meisten deutschen Casinos öffnen erst um 12.00 Uhr oder später und schließen um 3.00 Uhr oder früher, auch an Wochenenden. Niemand unter 18 Jahren darf spielen. Einige der Casinos verlangen eine kleine Eintrittsgebühr oder bitten Sie, eine Erklärung zu unterschreiben.

 

Die deutschen Casinos kämpfen und verlieren Kunden, weil sie nach Ansicht einiger Analysten nicht mit der Zeit Schritt halten. Alle Casinos sind staatlich geführt. Die Werbebeschränkungen, begrenzte Öffnungszeiten, Eintrittsgebühren, Rauchverbot (seit 2008) und mangelnde Unterhaltung sowie die Verfügbarkeit von bequemeren Online-Glücksspielen tragen alle dazu bei. Die rund 10.000 Online-Spielautomaten im ganzen Land überprüfen jedoch kein Alter einer Person noch verlangen sie Eintritt, so dass viele junge Leute dorthin wechseln.

 

Zusammenfassung

Noch nie war es einfacher, um echtes Geld zu spielen, egal wie alt man ist. 2018 bringt neue Herausforderungen mit sich, die es vor einem Jahrzehnt noch nicht gab und das online Casino wird bei den Menschen weiter an Popularität zunehmen.

 

30. Oktober 2018     >> Zurück zum Archiv