Menu

Logo

 

Warum stürzt Bitcoin immer wieder ab?

15. April 2024

 

Dieser Blogbeitrag hebt die Hauptgründe für Bitcoin-Abstürze hervor. Bitcoin ist ein volatiler Markt. Informieren Sie sich daher über die Risiken, bevor Sie darüber nachdenken. Besuchen Sie die offizielle Bitcoin Apex-Site und erfahren Sie mehr über den Umgang mit Volatilität und Anlagestrategien.

 

Bitcoin-Abstürze sind seit ihrer Einführung weit verbreitet. Diese Kryptowährung kann innerhalb eines Monats oder weniger um mehr als die Hälfte ihres Preises fallen. Aber auch andere Kryptowährungen wie Ether erleben ähnliche Rückgänge. Eine Sache, die Bitcoin herausstechen lässt, ist, dass es sich nach einem Absturz immer wieder erholt. Deshalb ist diese Kryptowährung trotz Abstürzen weiter gewachsen.

 

Als die führende Kryptowährung hat Bitcoin das Vertrauen vieler Menschen gewonnen, da sie immer erwarten, dass es sich erholen wird. Viele eilen zur Krypto-Börse, um es zu einem niedrigen Preis während der Abstürze zu kaufen, in der Hoffnung, dass sein Preis letztendlich steigen wird. Die meisten Menschen verwenden Handelsroboter, um zukünftige Marktbewegungen zu analysieren und vorherzusagen.

 

Dennoch sind manchmal Bitcoin-Abstürze schwer vorherzusagen. Experten führen sie auf die folgenden Gründe zurück.

 

Bitcoin

Bitcoin – Photo by André François McKenzie on Unsplash

 

Innere Volatilität

Bitcoin ist aufgrund seiner unregulierten und dezentralen Natur von Natur aus volatil. Bitcoin's Volatilität ist jedoch einer seiner Reize für viele Anleger und Händler. Sie verdienen Geld, indem sie über seine Preisentwicklungen spekulieren, was sie möglicherweise schneller als traditionelle Börsenmakler tun können.

 

Dennoch begleitet jeder Versprechen eines Booms ein Platzen. Seit Satoshi Nakamoto Bitcoin 2009 eingeführt hat, hat es mehrere Bären- und Bullenzyklen erlebt. Kurzfristige Anleger haben den Kryptomarkt überschwemmt, bevor sie das Interesse verloren haben. Kryptobörsen haben auch während der Hochzeiten riskante Positionen angeboten, was es mehr Menschen ermöglicht hat, zu investieren.

 

Wenn die Preise zu fallen beginnen, sei es durch Verkäufe großer Investoren oder aus anderen Gründen, führt der Mangel an Liquidität oft zu schnelleren freien Fällen.

 

Einfluss des gesamten Finanzmarktes

Die meisten Menschen glauben, dass die Unabhängigkeit von Bitcoin vom konventionellen Finanzmarkt es gegen Krisen und Inflation immun macht. Bitcoin hat keine zentrale Autorität oder Emittenten, die es kontrollieren. Diese Unabhängigkeit von der Regierung sollte es in die Lage versetzen, seinen Wert während drastischer politischer Änderungen, internationaler Kriege und wirtschaftlicher Einbrüche zu behalten.

 

Dennoch hat diese Kryptowährung in den letzten Jahren das Gegenteil bewiesen. Zum Beispiel fiel Bitcoin, als die COVID-19-Pandemie die meisten globalen Märkte im Jahr 2020 zerstörte. Kryptowährungen und Aktienmärkte erholten sich jedoch, stiegen in einem atemberaubenden Tempo. Die meisten Analysten glauben, dass dies auf das verfügbare Einkommen, die freie Zeit und die Pandemiehilfe zurückzuführen ist, die die Regierungen in ihre Volkswirtschaften pumpen.

 

Dennoch sind Investoren in letzter Zeit vorsichtig mit den potenziellen Änderungen, da Zentralbanken und die Federal Reserve die Zinssätze erhöhen. Einige argumentieren, dass Bitcoin für Anleger, die einen sicheren Hafen suchen, aufgrund seiner wilden Schwankungen zu riskant sein könnte. Solche Entwicklungen deuten darauf hin, dass Bitcoin nicht vollständig unabhängig vom Finanzmarkt ist.

 

Ängste vor potenziellen Sicherheitsverletzungen und Regulierungen

Bitcoin leitet einen Teil seines Werts von dem ab, was die Menschen über ihn glauben. Daher können politische Änderungen und Skepsis seinen Markt erschüttern. Zum Beispiel stürzte Bitcoin Mitte 2021 ab, als China begann, gegen sein Mining vorzugehen. Diese Kryptowährung fiel innerhalb von etwa zwei Monaten von 65.000$ auf 35.000$. Auch die gesamte Marktkapitalisierung des Kryptomarktes sank, als Elon Musk öffentlich bekannt gab, dass sein Unternehmen 2021 aufgrund von Umweltbedenken keine Bitcoin-Zahlungen mehr entgegennehmen würde.

 

Auch viele Investoren sind besorgt über die Haltung der Regierung zum Krypto-Mining und -Handel. Länder wie China, Deutschland, China und die USA planen Kryptoregulierungen. Gleichzeitig haben auch Sicherheitsverletzungen und Hacks die Kryptoindustrie erschüttert. Infolgedessen haben nach großen Hacks einige Benutzer, Investoren und Händler das Vertrauen in Kryptowährungen wie Bitcoin verloren.

 

Fazit

Verschiedene Faktoren tragen zu den regelmäßigen Abstürzen von Bitcoin bei. Nur die Zeit wird zeigen, ob diese Abstürze weitergehen werden. Dennoch glauben einige, dass Bitcoin stabilisieren wird, wenn es von immer mehr Menschen als Zahlungsmethode akzeptiert wird. Auch seine Annahme als gesetzliches Zahlungsmittel in Ländern wie El Salvador und der Zentralafrikanischen Republik könnte dazu beitragen, es zu stabilisieren. Daher wird Bitcoin wahrscheinlich weiter wachsen, und Abstürze werden schließlich minimal sein.

 

>> Zurück zum Archiv

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter