Menu

Logo

Warum verändert sich die Hash Rate (die Mining Geschwindigkeit)?

Wir haben bereits erklärt, dass die Hash Rate die Rechenpower und die Berechnungsgeschwindigkeit anzeigt, die für das Mining benötigt werden. Aber welche Gründe gibt es für die Schwankungen der Hash Rate?

 

Wenn sich viele Menschen am Mining beteiligen und viele Berechnungen ausgeführt werden, dann steigt auch die Anzahl der Berechnungen pro Stunde, was zu einem Anstieg der Hash Rate führt. Im umgekehrten Falle, wenn sich weniger Menschen am Mining beteiligen, dann geht auch die Zahl der ausgeführten Berechnungen zurück und die Hash Rate sinkt.

 

Je nachdem, ob sich viele Menschen am Mining der virtuellen Währung beteiligen wollen oder nicht, d. h. je nach dem Grad der Popularität, wird die Hash Rate also steigen oder sinken. Daraus geht hervor, dass eine hohe Hash-Rate auch ein Indikator für die Zuverlässigkeit der Währung ist.

 

Die Tatsache, dass sich viele Menschen am Mining beteiligen, bedeutet, dass die Transaktionsinformationen von so vielen Personen aufgezeichnet werden, was die Glaubwürdigkeit der Währung erhöht. Höhere Hash Raten sind jedoch nicht immer besser.

 

Bitcoin

Bitcoin – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Hash Raten stehen für eine hohe Popularität, aber eine hohe Popularität bedeutet mehr Rivalität für die Teilnehmer. Im Falle von Bitcoin wird nur die erste Person bezahlt, die durch das Mining Erfolg hat, sodass es für Teilnehmer, die über leistungsstarke Maschinen verfügen, vorteilhafter ist.

 

Folglich kann es zu einer zentralisierten Situation kommen, in der nur die starken Teilnehmer, die das Mining betreiben, eine Bezahlung erhalten.

 

Was bedeutet “Difficulty"?

Der Begriff im Zusammenhang mit der Hash Rate lautet "Schwierigkeit des Mining (Difficulty)".

 

Die Mining Difficulty (Difficulty) ist ein Begriff, der wörtlich den Schwierigkeitsgrad angibt, mit dem ein Block virtueller Währung durch das Mining erzeugt wird. Ein Block ist eine Sammlung von Transaktionen virtueller Währung und wird auch als Mining Unit bezeichnet.

 

Man sagt zum Beispiel, dass Bitcoin einen Block in etwa 10 Minuten erzeugt, doch je schwieriger die Berechnungsmethode, desto aufwendiger und zeitraubender ist es, einen Block zu erzeugen. Je mehr Personen sich am Mining beteiligen und je höher die Rechenleistung des Computers ist, desto kürzer kann jedoch die Zeit für die Erzeugung von Blöcken ausfallen.

 

Wenn die Generierungszeit verkürzt wird, besteht die Gefahr, dass die ursprüngliche Regel von einem Block pro 10 Minuten überschritten wird und die Ressourcen des Mining erschöpft sein können. Um dieses Risiko zu vermeiden, ist das Bitcoin-Programm so konzipiert, dass die Mining Difficulty automatisch angepasst wird.

 

Das Programm produziert in jeder Situation innerhalb von etwa 10 Minuten einen weiteren Block.

 

Beziehung zwischen Hash Rate und Preis

Es ist die Hash Rate, die die Zuverlässigkeit einer Währung repräsentiert, aber es wird gelegentlich behauptet, dass sie an den Preis einer virtuellen Währung gekoppelt ist. Um heute mit dem Handel zu beginnen, besuchen Sie die unten angegebene Website.

 

Bitcoin

 

Tatsächlich gab es, um das Beispiel Bitcoin zu nennen, in der Vergangenheit eine Zeit, in der die Hash Rates und die Preise miteinander verknüpft waren. Je höher die Prämie für das Mining ist, desto mehr Menschen werden versuchen, den ersten Platz zu erreichen, was wiederum die Verarbeitungsgeschwindigkeit beeinflussen kann.

 

Es besteht jedoch nicht mehr unbedingt eine Korrelation zwischen Bitcoin-Preisen und den Hash-Raten. Einer der Gründe dafür ist der Verkaufsdruck der Mining-Teilnehmer.

 

Mit der Zunahme der Mining Difficulty steigt auch der Bedarf an besseren Maschinen und die Mining-Teilnehmer werden Bitcoins einlösen müssen. Infolgedessen ist es möglich, dass mit steigender Hash-Rate der Verkaufsdruck der Mining-Teilnehmer auf Bitcoin stärker wird, was ein Gewichtungsfaktor für die Preiserhöhung sein kann.

 

Trends der Bitcoin (BTC) Hash Rate Mining Vergütung

Einer der Schlüsselparameter ist die Kenntnis der Geschichte, um die Hash-Rate zu verstehen. Das Wissen über die Vergangenheit kann relevant sein, wenn Entscheidungen über zukünftige Transaktionen getroffen werden müssen.

 

Betrachten wir nun die Veränderungen der Bitcoin Hash Rates und den Prämien für das Mining.

 

Entwicklung der Hash Rates bei Bitcoin (BTC)

Die Bitcoin Hash Rates sind dauerhaft angestiegen.

 

Obwohl sie von November bis Anfang Dezember 2018 vorübergehend gesunken sind, steigen sie seit Mitte Dezember 2018 wieder an. Seit Beginn des Jahres 2019 ist sie kontinuierlich gestiegen und hat im November 2018 ein neues Rekordhoch erreicht.

 

Es gibt viele wichtige Faktoren, die zu diesem langfristigen Aufwärtstrend der Hash Rates führen könnten.

 

Preisanstieg bei Bitcoin

Eine davon ist die Erhöhung der Prämien aufgrund des steigenden Preises von Bitcoin.

 

Es ist möglich, dass mehr Menschen versuchen, als Reaktion auf den gestiegenen Wert der Vergütungen für das Mining, ihre Berechnungen zu beschleunigen.

 

29. Juli 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter