Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Wien Reiseführer – Was tun in Wien?

Schloss Schönbrunn

Schloss Schönbrunn – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Wien, die Hauptstadt Österreichs, auch als Kulturhauptstadt Europas bekannt, ist eine Metropole mit einzigartigem Charme. Die Stadt hat eine hervorragende Infrastruktur, Wien ist sauber und sicher und bietet alle Voraussetzungen, die Sie sich wünschen können, um diesen wunderbaren Teil Europas zu entdecken.

 

Wien ist eine Traumstadt für Romantiker und Geschichtsinteressierte. Besichtigungsmöglichkeiten gibt es in Hülle und Fülle. Das Schloss Schönbrunn, die ehemalige kaiserliche Sommerresidenz, ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Wiens. Der prächtige Palast mit seinen wunderschön gepflegten formalen Gärten, dem Gloriette-Denkmal, dem Palmenhaus und dem Zoo zieht jedes Jahr zahlreiche Besucher an.

 

Museen in Wien

Wien hat mehr Museen und Galerien von internationalem Ruf, als Sie sich jemals vorstellen können. Nehmen wir zum Beispiel das Museum der Schönen Künste mit der weltweit größten Sammlung von Bruegel-Gemälden, das MuseumsQuartier mit dem Leopold Museum, das Museum Moderner Kunst, das Architekturzentrum und die Kunsthalle sind bedeutende kulturelle Orte.

 

Die meisten Museen in Wien öffnen täglich ihre Türen. Einige sind einmal in der Woche geschlossen, oft montags oder dienstags. Die täglichen Öffnungszeiten variieren von Museum zu Museum, aber Sie können im Allgemeinen davon ausgehen, dass ein Museum zwischen 10.00 und 17.00 Uhr geöffnet ist. Einige der großen Museen bieten Kunstliebhabern einen späten Abend pro Woche und bleiben bis 20.00 Uhr oder 21.00 Uhr geöffnet.

 

Wien Sehenswürdigkeiten

Nachfolgend finden Sie einige Top-Attraktionen und Sehenswürdigkeiten im Zentrum von Wien. Wien liegt in der Mitte Europas und ist mit beeindruckenden Gebäuden, Denkmälern und Parks gespickt.

  • Schloss Schönbrunn: Wenn Sie sich für Geschichte, Pracht und kaiserlichen Lebensstil interessieren, sollten Sie unbedingt das Schloss Schönbrunn besuchen. Obwohl nur ein kleiner Teil der 1441 Räume für Besucher öffentlich zugänglich ist, sollten Sie diese Gelegenheit nicht verpassen.
  • Belvedere-Palast Wien: Kunstliebhaber sollten sich die einmalige Sammlung österreichischer Gemälde im Oberen Belvedere nicht entgehen lassen. Obwohl der Audioguide extra kostet, sollten Sie sich den Luxus gönnen, mehr über die verschiedenen ausgestellten Highlights zu erfahren.
  • Stephansdom Wien: Das Stephansdom Wien mit der berühmten Pummeringlocke ist ein weltweit bekanntes Kulturgut und eines der Wahrzeichen Wiens. Die Einheimischen verwenden auch den Namen Steffel für diese beeindruckende Kathedrale. Es werden mehrmals täglich Gottesdienste gefeiert und manchmal auch Hochzeiten und Requiems von bekannten Leuten, die sogar live im Fernsehen übertragen werden.
  • Hofburg Vienna Heldenplatz: Die Hofburg Vienna ist ein beeindruckendes Gebäude am Heldenplatz mit langer Geschichte. Es befindet sich an der Wiener Prachtstraße, der Ringstraße, und ist von dort über das Burgtor erreichbar.
  • Wiener Parlamentsgebäude: Mit der Pallas Athene Statue an der Front ist es eines der wichtigsten Prachtgebäude an der Wiener Ringstraße. Ein Rundgang durch das Gebäude wird Sie an das antike Griechenland erinnern.

 

Schloss Belvedere

Schloss Belvedere – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Restaurants und Cafés

Die besten Restaurants in Wien bieten alles, von traditioneller österreichischer Küche bis zu moderneren Gerichten. Nachfolgend finden Sie eine Liste einiger Top-Restaurants in Wien.

  • Neni Am Naschmarkt: Ein super cooles ganztägiges Restaurant in Wiens größtem Lebensmittelmarkt, dem Naschmarkt, das Frühstück, Mittag- und Abendessen serviert. Der Naschmarkt serviert das beste moderne orientalische Essen in Wien.
  • Ulrich: Dieses Restaurant ist sehr belebt und serviert von früh morgens bis abends zuverlässige, exzellente, europaweite Gerichte. An den Wochenenden ist es immer voll, aber auch für ein Abendessen unter der Woche ist es großartig. Sie werden Ulrich garantiert mit einem Lächeln im Gesicht verlassen.
  • Cafe Central: Das Café Central, das größte der Wiener Cafés, ist definitiv eine Touristenattraktion. In Spitzenzeiten kann man leicht eine Warteschlange mit etwa 50 Personen finden. Wenn man erst einmal drinnen ist, ist der Service ziemlich schnell, aber dies ist ein lebendiges Stück Geschichte.
  • Mochi: Spezialisiert auf sensationelles Sushi und Sashimi. Dies ist die Art von Ort, an dem Sie das gesamte Menü bestellen möchten. Die Mitarbeiter sind hervorragend - lassen Sie Ihren Server wissen, was Sie möchten und Ihr Budget, und sie werden den Rest erledigen.

 

Kaffeehaus

Kaffeehaus – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Wo kann man in Wien gut frühstücken?

Ein schickes Wiener Frühstück genießen Sie in einem der renommierten Kaffeehäuser der Stadt. Beispiele hierfür sind das Café Museum und das Café Florianihof.

 

Das Frühstück aus aller Welt genießen Sie im Teehaus Haas & Haas hinter dem Stephansdom. Mehr als 30 Frühstücksarten stehen hier auf der Speisekarte.

 

Die meisten Restaurants in der Innenstadt sind täglich geöffnet. Warme Küche wird in der Regel von 11.00 bis 14.00 Uhr und von 18.00 bis 22.00 Uhr angeboten. Viele Restaurants servieren den ganzen Tag über warme Speisen. Einige Restaurants, oft außerhalb des Stadtzentrums, sind an einem Tag in der Woche geschlossen, manchmal auch sonntags.

 

Freizeitaktivitäten in Wien

Zahlreiche Parks, Grünflächen und Sportanlagen, weitläufige Erholungsgebiete, saubere Flüsse und Seen sowie viele Sportveranstaltungen machen Wien zu einem wunderbaren Standort für Outdoor-Sportarten. Wandern im Wienerwald, Joggen im Prater, Inlineskaten auf der Donauinsel, Radfahren in der Stadt oder Schwimmen in einem historischen Pool oder warmen Thermalwasser sind nur einige der Sportmöglichkeiten.

 

Sportliche Aktivitäten

Mit ihren zahlreichen öffentlichen Sportmöglichkeiten in der Stadt, dem umliegenden Wienerwald und den nahe gelegenen Bergen ist die Stadt Wien definitiv ein Paradies für Sportbegeisterte.

 

Und natürlich profitieren die Wiener von dem reichhaltigen Angebot - neben den wohl traditionsreichsten österreichischen Sportarten Skifahren, Fußball und Wandern auch Neuheiten wie Nordic Gehen, Bouldern oder sogar Bungee Springen.

 

Wiener Schwimmbäder

Schwimmbäder sind in Wien sehr verbreitet, besonders im Sommer im Freien. Die meisten von ihnen sind im Besitz der Stadt Wien, sie sind gut gepflegt und von sehr gutem Standard.

 

Nahezu jedes Schwimmbad in Wien umfasst mehrere Becken unterschiedlicher Größe und Temperatur. Die meisten dieser Veranstaltungsorte bieten ein Restaurant sowie wahrscheinlich sogar einen kleinen Laden (für Zeitungen, Sonnenschutzmittel usw.). Diese Pools sind ein großartiger Ort zum Spaß - auf jeden Fall!

 

Einige der beliebtesten öffentlichen Schwimmbäder in Wien sind:

  • Laaerbergbad: Dies ist eines der größten Freibäder in Wien. Hier finden Sie Schwimmbäder, Sportanlagen und Wiesen. Neben einem 50 m langen Sportbecken mit einem 10 m hohen Turm befinden sich ein Wellenbecken und mehrere Kinderbecken sowie Geschäfte und Restaurants.
  • Stadthallenbad: Hallenbad in der Stadthalle (mit verschiedenen Sport- und Konzertsälen). Dieser Pool wurde 1974 für die Schwimm-Europameisterschaft gebaut und ist auf jeden Fall für sportbegeisterte Besucher gedacht.
  • Gänsehäufel: Dieser Pool existiert seit 1900, Gänsehäufel ist wohl Wiens beliebtester Badeort. Dieses große Erholungsgebiet mit Bars, Geschäften, Sportmöglichkeiten und vielem mehr liegt auf einer Insel in der Alten Donau.
  • Krapfenwaldlbad: Vielleicht das bekannteste und beliebteste Freibad in Wien - auf jeden Fall dank der herrlichen Aussicht von den Grinzinger Weinbergen über Wien. Dieser Bereich hat einen schönen historischen Charme.
  • Stadionbad: Das 1931 eingeweihte Stadionbad befindet sich direkt neben dem Wiener Stadion am Prater und ist ein bekannter Sportort. Es ist eines der größten Freibäder in Europa und umfasst lange Wasserrutschen, ein Wellenbad, eine Kinderecke, Geschäfte, Restaurants und vieles mehr.

 

Erholungsorte

In der Stadt Wien gibt es viele Parks und Gärten. Diese Erholungsgebiete und Grünzonen sind bei Einwohnern und Touristen gleichermaßen beliebt.

 

Einige der schönsten Orte für Freizeit und Erholung in Wien sind:

  • Prater: Der Prater ist einer der größten öffentlichen Parks innerhalb der Stadtgrenzen und befindet sich im 2. Wiener Bezirk Leopoldstadt. Es umfasst große Waldflächen sowie zahlreiche Wiesen, die der Öffentlichkeit zur Erholung und zum Sport zugänglich sind. In der Nähe des Riesenrades und des Wurstelpraters. In regelmäßigen Abständen finden im Prater unterhaltsame Veranstaltungen wie Familiensonntage, Urlaubsspiele oder Pratermessen statt.
  • Donauinsel: Die Donauinsel ist eine künstlich angelegte, langgestreckte Insel, die die Donau auf ihrem Weg durch Wien in zwei Bäche teilt. Als weitläufiges Erholungsparadies ist es im Grunde ein wesentlicher Bestandteil des hoch entwickelten Wiener Hochwasserschutzsystems. Die Insel ist ca. 21 km lang, bietet Unterhaltungsbereiche mit Bars, Restaurants und Nachtclubs und bietet unzählige Sportmöglichkeiten vom Joggen, Radfahren und Inlineskaten bis zum Schwimmen und Kanufahren.
  • Lainzer Tiergarten: Der Lainzer Tiergarten ist ein großes, größtenteils bewaldetes Naturschutzgebiet im Südwesten Wiens, das vollständig von einer Mauer umgeben ist. Ursprünglich als Jagdrevier für die königliche Familie errichtet, wurde es 1919 am Ende des Habsburger Gebiets der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Neben tollen Wandermöglichkeiten gibt es überraschend viele wild lebende Tiere (in umzäunten Gehegen und frei beweglich) im Park).

 

Beste Orte zum Einkaufen in Wien

Was Sie auf keinen Fall verpassen dürfen, ist ein Einkaufsbummel in Wien. Die Erlebnisse, die man beim Einkaufen in Wien genießt, machen die Stadt zu einem Urlaubsziel in Österreich. Die Altstadt der Stadt bietet zahlreiche reizvolle Gegenden, in denen Sie sowohl lokale als auch luxuriöse Einkaufsmöglichkeiten in Wien entdecken können.

 

Nachfolgend finden Sie eine Liste der besten Einkaufsziele in Wien.

  • Mariahilfer Straße: Die Mariahilfer Straße ist die längste und lebhafteste Einkaufsstraße der Stadt. Die meisten großen internationalen Marken haben hier ihre Flagshipstores. Hier finden Sie viele beliebte Bars, Cafés und Restaurants. Es gibt Ihnen ein echtes Gefühl für das tägliche Leben eines Wiener Menschen, der sich beeilt und es zum Laufen bringt, einkauft und seinen Lebensstil aktualisiert.
  • Donau Zentrum: Mit über 260 Top-Markengeschäften beherbergt das Donau Zentrum über 50 Restaurants, Cafés und Imbissbuden. Dieses Lifestyle-Center in Wien bietet seinen Besuchern alles rund um die neuesten Trends in den Bereichen Beauty, Fashion, Dining und Living.
    Es verzeichnet eine Besucherzahl von 18 Millionen pro Jahr und das genügt zu sagen, wie beliebt es bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen ist.
  • Ringstrassen Galerien: Zwei Gebäude, die durch eine Glasbrücke verbunden sind, bilden das ultimative Einkaufszentrum. Es liegt an der äußersten Südgrenze der Wiener Altstadt. Die Ringstrassen Galerien richten sich an alle, die einen noblen und elitären Geschmack für alles haben, was mit Mode und Lifestyle zu tun hat.

 

Drogerien in Wien

Die Drogerien sind montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr, in der Regel ohne Mittagspause, und samstags von 8.00 bis 12.00 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten ist in der ganzen Stadt ein 24-Stunden-Bereitschaftsdienst für Drogerien verfügbar. Einzelheiten zur nächsten offenen Drogerie finden Sie in jeder Drogerie. Für telefonische Informationen rufen Sie tel. 1455.

 

8 wichtige Notrufnummern in Wien

Für den Fall, dass bei Ihrem Besuch in Wien das Schlimmste passieren sollte, hier einige wichtige Telefonnummern.

  • Feuerwehr: 122
  • Polizei: 133
  • Krankenwagen / Rettung: tel. 144
  • Notarzt: tel. 141
  • Europäischer Notfall: tel. 112
  • Abschleppdienst Wien: +43 650 4620 559
  • Wien Med Arzt-Hotline für Besucher (0-24): tel. + 43-1-513 95 95
  • Abend- und Wochenendzahnarztservice (Klebeservice): tel. + 43-1-512 20 78
  • Abend- und Sonntagsdrogerien (0-24): tel. 1455

 

5. Oktober 2019     >> Zurück zum Archiv