Menu

Logo

Wieviel kann man mit Bitcoin verdienen?

Wie kann man wissen, wieviel Bitcoins derzeit im Umlauf sind? Um eine genaue Antwort zu erhalten, müssen Sie nicht nur die Höchstmenge und die noch zu schürfenden BTCS beachten, sondern auch, wieviel verloren gegangen sind sowie weitere Zahlen und Variablen.

 

Wie viele Bitcoins wird es insgesamt geben?

Das Bitcoin-Protokoll legt eine Höchstgrenze von 21 Millionen Bitcoins fest. Diese Zahl ist endgültig und die Höchstzahl an je existierenden BTCs. Nicht mehr und nicht weniger. Es handelt sich um die Zeit, die jeder mehr oder minder Block braucht, um gelöst zu werden, in dem die getätigten Transaktionen aufgezeichnet sind.

 

Bitcoin-Neigung vs. Bitcoin-Horten

 

Wie jeder weiß, umfasst eine Stunde 60 Minuten und ein Tag 24 Stunden. 60 mal 24 ergibt die Anzahl von Minuten eines Tages: 1.440. Da es 10 Minuten braucht, um einen Block zu minen, kann an einem Tag eine Gesamtzahl von 144 Blocks geschürft werden.

 

Berechnung der Blocks pro Tag: 24 x 50/10 = 144.

 

Wenn man die Anzahl der gewonnenen Blocks pro Tag (144) mit der Anzahl der derzeitigen Entlohnung pro Block (12,5 BTC) entlohnt, können Sie einen Schätzwert für die derzeitige tägliche BTC-Mining-Rate bekommen.

 

Dabei handelt es sich um Durchschnittswerte täglich neu erstellter Bitcoins, wobei aber bedacht werden muss, dass es auch Miner mit höheren Hash-Kapazitäten gibt, die einen Block in 9,5 Minuten lösen können. Praktisch können also etwas mehr als 1.800 BTC pro Tag erstellt werden. Fast 1800 BTC werden pro Tag ausgeschüttet, was rund 657.000 BTC pro Jahr macht. Der Gewinn wird halbiert (6125 BTC), sodass rund 900 BTC am Tag und 328.500 BTC pro Jahr verbleiben.

 

Bitcoin

Bitcoin – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Wie viele Bitcoins sind derzeit im Umlauf?

Derzeit sind mit Stand 2020 über 18 Millionen BTC im Umlauf. Nicht alle davon aber können verwendet werden, sodass die Anzahl von in Umlauf befindlichen Bitcoins auf fast 8 Millionen schrumpft. Von diesen 18 Millionen gehen rund 3 bis 4 Millionen verloren, während rund 1 Million BTC von Hackern gestohlen werden.

 

Außerdem sollten die vielen „Wale“ hier ausgenommen werden, denn es ist bekannt, wer große Mengen an BTCs in seiner Wallet aufbewahrt.

 

Es heißt auch, dass Satoshi Nakamoto, der immer noch unbekannte Schöpfer des Bitcoin, selbst rund eine Million BTC besitze, wobei aber nichts Genaueres hierüber bekannt ist. Laut BlockGeeks sind rund 5 Millionen BTC im Besitz von rund 1600 „Walen“.

 

Buy Bitcoin Worldwide wiederum geht davon aus, dass rund 30.000 bis 60.000 Menschen über eine Million Dollar in Bitcoins besitzen. Die Wahrheit ist aber, dass die genau Anzahl verlorengegangener oder gestohlener Bitcoins, die genaue Menge, die Satoshi Nakamoto besitzt sowie die Anzahl an kaltgestellten BTC auf den Konten der „Wale“ nicht genau berechnet werden können.

 

Genaue Angaben können zu all diesen Fragen nicht gemacht werden.

 

Nimmt man diese Schätzungswerte als Grundlage, ergibt sich nach Abzug der 18 Millionen bereits geschürften, der rund 3 bis 4 Millionen durch Diebstahl oder Verlust nichtverfügbarer und fast 6 Millionen in Besitz von „Walen“ befindlicher Bitcoins, dass die Gesamtzahl im Umlauf befindlicher Bitcoins rund 8 Millionen beträgt.

 

Wenn nun fast 8 Millionen BTC im Umlauf sind und die Höchstmenge auf 21 Millionen begrenzt, heißt das, dass über 85 % der Höchstmenge an Bitcoins in fast 12 Jahren geschürft sein wird.

 

Wenn die nächste Bitcoin-Halbierung stattfindet, die für Mai 2020 angesetzt ist, wird die Entlohnung wieder halbiert (auf 6125 BTC) bzw. auf 900 BTC pro Tag und rund 328.500 pro Jahr.

 

Da die Block-Entlohnung sich ungefähr alle vier Jahre halbiert, werden die nächsten 20 % über die nächsten 120 Jahre verteilt werden, bis 21 Millionen BTC geschürft sind und die Block-Entlohnung gleich 0 beträgt. Mehr Berechnungen können Sie mit https://de.bitcoin-banker.io durchführen.

 

Warum gibt es eine Höchstmenge an 21 Millionen BTC?

Die genaue Antwort können wird nur von Satoshi Nakamoto selbst erfahren. Man geht davon aus, dass die Schaffung einer Höchstmenge an verfügbaren Bitcoins eine Maßnahme darstellt, die darauf abzielt, ein Gleichgewicht an Angebot und Nachfrage auch im automatischen Modus sicherzustellen.

 

18. Mai 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter