Menu

Logo

Woran erkennst du einen guten Optiker?

Neben dem Augenarzt ist der Optiker der wichtigste Partner, wenn es um die Gesundheit unserer Augen geht. Der Optiker misst die Sehfähigkeit der Augen und berät dich. Außerdem ist er für das Schleifen von Brillengläsern und den Verkauf von Brillen zuständig. Möchtest du einen guten Optiker in der Nähe finden, musst du wissen, woran du ihn erkennst.

 

Was macht einen guten Optiker aus?

Finde den besten Optiker in deiner Stadt, indem du deine Auswahl gut organisierst.

 

Hast du dich z.B. im Internet erkundigt, wo du die Optiker in deiner Stadt findest, mache einen telefonischen Vorab-Check. Wichtig ist hier schon, dass du einen sympathischen Eindruck von deinem Gegenüber hast. Lege dir zuvor ein paar Fragen zurecht und achte darauf, dass der Optiker sich Zeit für dich nimmt. Erkundige dich z.B., wie ein Sehtest abläuft oder was eine Bestimmung der Sehschärfe kostet.

 

Einkaufsstraße

Einkaufsstraße – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Bist du mit den Antworten einverstanden und glaubst du, dass du es mit einem freundlichen und fachkundigen Menschen zu tun hat, lässt du ihn wissen, dass du mal bei ihm vorbeischaust.

 

Lasse bei dem Optiker vor Ort die Räumlichkeiten auf dich wirken. Erkundige dich auch hier nach dem einen oder anderen und frage dich, ob das Ladengeschäft zum längeren Verweilen einlädt. Ein guter Optiker beginnt die Beratung mit einem ausführlichen Gespräch. Hierbei stellt er z.B. fest, warum du eine Brille haben möchtest und welchem Zweck sie dienen soll. Die Unterscheidung ist wichtig, da sich eine Alltagsbrille z.B. von einer Arbeitsplatzbrille unterscheidet und auch nicht jede Brille zum Autofahren geeignet ist.

 

Prüfe den Sitz und die Funktion der Brille noch einmal, wenn du sie abholst. Ein guter Optiker ist gerne bereit, jetzt noch die letzten Korrekturen vorzunehmen.

 

Was solltest du bei einem Optiker beachten?

Solange dich keine Sehbeschwerden plagen, solltest du alle zwei Jahre deine Sehkraft bei einem Optiker überprüfen lassen. Eine Beeinträchtigung deiner Augen lässt sich nicht allein an deiner Sehkraft messen. Auch Kopfschmerzen oder Müdigkeit können ein Indiz dafür sein, dass du deine Augen überanstrengst. Achte bei deinen Besuchen darauf, dass der Optiker sich ausreichend Zeit für die Prüfung deiner Augen nimmt.

 

Optiker bieten oft aktuelle Aktionen oder Preisnachlässe an. Das sollte dir bei deinem Besuch nicht entgehen.

 

Stelle den Optiker auf die Probe: Hat er sich bei dem Verkauf einer Brille davon überzeugt, dass die Brillenfassung individuell an dein Gesicht angepasst ist. Nase und Ohren dürfen nicht durch einen falschen Sitz in Mitleidenschaft gezogen werden.

 

Auch wenn du dich für eine Gleitsichtbrille entscheidest, achte darauf, dass der Optiker die Anpassung an dein Gesicht schon bei der ersten Anprobe vornimmt.

 

Lesebrille

Lesebrille – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

10. Juni 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter