www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

www.finanzcheck.de

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter


Menu

Logo

Würzburg besuchen – in der Stadt leben und studieren

Die Universitäts- und Weinstadt kann auf eine lange und abwechlungsreiche Geschichte zurückblicken und wird überragt von der Festung Marienberg. Würzburg ist neben Nürnberg das bedeutendste Wirtschaftszentrum Frankens. Umgeben von bekannten Weinlagen wie dem Würzburger Stein ist Würzburg zudem das Zentrum des fränkischen Weins. Auf dem Stadtgebiet findet man große und traditionsreiche Weingüter wie den Staatlichen Hofkeller Würzburg, das Juliusspital und das Bürgerspital zum Heiligen Geist.

 

Die Stadt überrascht den Besucher mit einer Mischung aus Kultur, Modernität, imposanten Einzeldenkmälern, Schätzen und einem quirligen Alltagsleben bei Tag und bei Nacht, wie es sich für eine Studentenstadt eben gehört. Denn mehr als 28.000 Studierende hat die Julius-Maximilians-Universität (JMU), noch einmal etwa 9.000 Studenten sind an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt eingeschrieben und etwa 600 musikalisch Begabte besuchen die Hochschule für Musik. Das macht also summa summarum etwa 38.000 Studiengänger bei einer Gesamteinwohnerzahl Würzburgs von knapp 127.000 Bürgerinnen und Bürgern. Und diese Mischung aus Alt und Jung, Neubürgern und Alteingesessenen, Brauchtum und Spontanität ist es, was die fränkische Mainmetropole attraktiv macht und lebendig hält.

 

Eine Gesamtliste des Studienangebots in Würzburg mit Detailinformationen über Zulassungsbeschränkungen, möglichen Studienbeginn und weiteren Besonderheiten hält die Studierendenvertretung Würzburg gerne für Erstsemester bereit. Auch bei der Wohnungssuche gibt es hier Tipps. Und da Studenten in der Regel ein vergleichsweise geringes verfügbares Monatseinkommen haben, ist für Studierende aller Fachrichtungen und aller Ausbildungsstufen die Möglichkeit einen Studentenkredit online beantragen eine gute Gelegenheit sein Studium zu finanzieren oder die nächste Studienreise oder den neuen Laptop zu bezahlen.

 

Festung Marienberg

Festung Marienberg / Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Wahrzeichen

Ein imposantes Wahrzeichen der Stadt ist die Festung Marienberg oberhalb von Würzburg. Die Feste wurde auf einer Bergzunge auf der linken Seite des Mains etwa 100 Meter über dem Fluss errichtet. Lohnenswert ist auch eine Führung, bei der man den Bergfried, das Riemenschneiderverlies, das Scherenbergtor, die Wehrgänge und die Marienkirche besichtigen kann. Ein weiteres Wahrzeichen ist die Alte Mainbrücke. Sie ist die älteste Brücke über den Fluss in Würzburg und war bis 1886 auch lange Zeit die einzige. Sie verbindet die Altstadt am rechten Mainufer mit der gegenüberliegenden Festung Marienberg. Die erste, romanische Steinbrücke an dieser Stelle wurde bereits um 1120 unter dem Stadt- und Dombaumeister Enzelin errichtet. Die Statuen der zwölf übergroßen Heiligen und Herrschern aus Stein wurden im 18. Jahrhundert auf der Brücke errichtet. Auch der Residenz, einem der bedeutendsten Barockschlösser Europas, sollte der Würzburg-Besucher eine Visite abstatten. Das Residenzschloss wurde von 1720 bis 1780 unter Balthasar Neumann erbaut und war bis 1801 Sitz der Würzburger Bischöfe. 1981 hat die UNESCO das Schloss einschließlich des Residenzplatzes und der Nebengebäude in den Rang eines Weltkulturerbes erhoben.

 

Natürlich hat Würzburg noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, wie den romanischen Dom St. Kilian, das Stift Neumünster mit der Madonna von Tilman Riemenschneider, die gotische Marienkapelle mit dem Grabmal des Ritters Konrad von Schaumberg von 1499, die Stiftung Juliusspital Würzburg und der barocke alte Hafenkran am Mainufer, um nur einige zu nennen.

 

Veranstaltungen und Freizeit

Nicht nur für die Studenten sorgen die Promenaden, Wiesen und Biergärten entlang des Mains für Atmosphäre. Auf den Wiesen am Main schlagen jedes Jahr im Sommer Musikfestivals ihre Zelte auf. Die Alte Mainbrücke mit ihren großen Steinfiguren und dem schönen Blick auf Festung und Altstadt bietet vor allem abends ein besonderes Flair. Als Sitz der Hochschule für Musik bietet die Stadt Konzerte und Open-Airs für jeden Geschmack. Frühlings- und Kiliani-Volksfest, Stadtfest und Straßenmusikfestival sind weitere (Groß-)Veranstaltungen. Für Kulturbegeisterte gibt es reichlich Museen und Ausstellungen. In der Würzburger Innenstadt findet man viele Kneipen, Cafes, Clubs, Weinstuben und Bars. Eine beliebte Party-Zone hat sich auch rund um den Alten Hafen eingefunden. Beim Würzburger Hafensommer gibt es u.a. Konzerte und Kabarett, auf dem Marktplatz im Winter den Weihnachtsmarkt und im Sommer das Weindorf. Sportmöglichkeiten gibt es genug in Würzburg, besonders durch das Angebot des Uni-Sportzentrums. Es gibt außerdem ausgedehnte Fahrrad-, Lauf- und Inliner-Strecken, auch in den Weinbergen mit herrlichem Blick auf die Stadt.

 

Der Alte Kranen

Der Alte Kranen / Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

1. November 2018     >> Zurück zum Archiv