Menu

Logo

10 Tipps wie du 2020 garantiert deinen Traumjob findest

Das Coronavirus hält derzeit im wahrsten Sinne des Wortes die Welt in Atem.

 

Sämtliche Industrien wurden von einem auf den anderen Tag dazu gezwungen ihr Arbeitskonzept zu überdenken und umzugestalten.

 

Bewährte Strukturen wurden auf den Kopf gestellt, viele Menschen haben ihren Job verloren.

 

Dennoch gilt: Nicht verzweifeln, sondern diese Krise als Chance sehen.

 

Vielleicht endlich die Branche wechseln, oder einen Jobs Wien mit Homeoffice finden? DIes ist der Moment!

 

Egal ob gerade frisch von der Uni, oder schon lang im Arbeitsleben angekommen, die Suche nach dem Job ist keine leichte.

 

Gerade heutzutage, kann es durch die vielen verschiedenen Online-Jobbörsen durchaus schwierig sein, den passenden Arbeitgeber zu finden, da man vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

 

Um die Suche zu erleichtern, haben wir exklusiv einen Ratgeber mit den 10 besten Tipps um deinen Traumjob zu bekommen, erstellt.

 

Bewerbung

Bewerbung – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)

 

Dein ultimativer Guide zum Traumjob

1. Finde deine Talente heraus

Damit du dir eine klare Vorstellung darüber machen kannst, wie der Job deiner Träume aussehen soll, ist es zunächst einmal wichtig mit sich selbst hart ins Gericht zu gehen. Mach, wenn nötig eine Liste in der du all deine Fähigkeiten und Fertigkeiten aufschreibst und so dein Können visualisieren kannst. Du wirst sehen, danach wird es dir viel einfacher fallen, zu formulieren welchen Anforderungen du einerseits gewachsen bist und auch welche du an deinen zukünftigen neuen Arbeitgeber und die Position selbst stellst.

 

Karriere-Experten raten außerdem dazu, dass man nicht unbedingt nur nach Jobs sucht, deren Titel am besten zu seinen Karrierezielen passt, sondern lieber mithilfe von sogenannten “Skills“, die Detailsuche verfeinert.

 

2. Nütze Online-Portale

Dank gebührt hier dem digitalen Zeitalter, wo du nicht mehr nur auf die Empfehlung eines Familienmitglieds oder die Suche in diversen Zeitungen angewiesen bist, wenn du einen neuen Job finden willst.

 

Die verschiedenen Plattformen geben dir nicht nur die Möglichkeit, auf einen Blick und Klick, sämtliche unterschiedliche Jobs und Branchen durchforsten zu können, sondern auch einen guten Einblick in ein bestimmtes Unternehmen selbst, denkt man an Portale, die es aktuellen und ehemaligen Mitarbeitern ermöglichen einen Arbeitgeber zu bewerten.

 

3. Grenze deine Suche ein

Sich querbeet für jeden Job zu bewerben, der ungefähr passend erscheint ist nicht ratsam.

 

Viel erfolgreicher wirst du sein, wenn du auf Qualität vor Quantität setzt bei der Suche nach dem Traumjob und deine Hausaufgaben schon vorher erledigst und einen Backgroundcheck des Unternehmens durchführst. So weißt du erstens gleich, ob dessen Werte deinen entsprechen und es dient als gute Vorbereitung auf ein potenzielles Vorstellungsgespräch.

 

Versuche herauszufinden, ob du jemanden kennst, der in diesem Unternehmen arbeitet, oder gearbeitet hat.

 

4. Stellenausschreibung speichern

Dieser Punkt mag vielleicht auf den ersten Blick unwichtig erscheinen, ist es allerdings absolut nicht.

 

Es ist nicht unüblich, dass ein Arbeitgeber, sobald eine gewisse Anzahl an Bewerbungen eingegangen ist, die Ausschreibung wieder von der Plattform nimmt. Wer sich aber perfekt für ein Interview vorbereiten möchte, dem will geraten sein, sich die aufgelisteten Anforderungen und Aufgaben einzuprägen, die kommen bestimmt zur Sprache.

 

5. Pass deinen Lebenslauf an

Selbst wenn sich die angestrebten Jobs sehr wahrscheinlich in der gleichen oder in einer ähnlichen Branche befinden, ist es dennoch ratsam einzelne Kleinigkeiten genau auf das gewünschte Profil anzupassen. Dies zeigt von Genauigkeit und Detailverliebtheit - beides gern gesehene Eigenschaften beim Dienstgeber.

 

6. Keine Nacherzählungen im Cover-Letter

Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, denn nur allzu gern schreiben Bewerber einfach dieselben Fähigkeiten, die ohnehin schon im Lebenslauf aufgelistet werden einfach in etwas ausgeschmückter Form wiedergegeben. Sinn und Zweck ist es allerdings, dem potenziellen Arbeitgeber zu zeigen, warum genau du am besten für den Job geeignet bist. Hier trennt sich die Spreu vom Weizen und du kannst dich von der Masse abheben.

 

7. Bereite dich auf das Vorstellungsgespräch vor

Das sollte eigentlich ein “No-Brainer” sein. Dennoch kommt es zu oft vor, dass man einfach auf gut Glück zu einem Vorstellungstermin geht, ohne sich wirklich mit dem Unternehmen auseinandergesetzt zu haben. Dies endet meist nicht nur mit einer Jobabsage, sondern auch einer persönlichen Blamage, die man leicht verhindern hätte können.

 

8. Trau dich Fragen zu stellen

Ein Interview sollte kein Monolog werden oder ein schlichtes Frage-Antwort-Spiel. Stelle Fragen über das Unternehmen, dessen Geschichte, die angestrebten Ziele. All das zeigt, dass du wirkliches Interesse bekundest und nicht nur auf der Suche nach einer monatlichen Überweisung bist.

 

9. Nachhaken hilft

Wenn du dich von den meisten Bewerbern wirklich abheben willst, sende nach dem Vorstellen nochmals eine kurze Mail. Es muss keine seitenlange Liebeserklärung sein, ein knappes "Danke" für die Zeit reicht.

 

10. Sag nicht gleich “Ja, ich will“

Mag verlockend erscheinen direkt im Büro den Arbeitsvertrag zu unterzeichnen. Es ist besser, sich für die Möglichkeit zu bedanken und um kurze Bedenkzeit zu bitten. Will dich der Arbeitgeber einstellen, stimmt er dem sicher zu und du kannst noch einmal in Ruhe und ohne Druck deine Gedanken sortieren.

 

23. Juli 2020     >> Zurück zum Archiv

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Hotels in Deutschland

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter