Gewerbe in Berlin

 

Zu den wichtigsten Standortvorteilen der deutschen Hauptstadt zählen ihre geografische Lage, eine gute lokale Verkehrsinfrastruktur, das spezialisierte Lehrangebot einer renommierten Universitäts- und Forschungslandschaft, eine Vielzahl von akademisch ausgebildeten Arbeitskräften, eine ausgezeichnete medizinische Versorgung, ein niedriges Miet- und Lohnkostenniveau, die kulturelle Attraktivität der Metropole sowie die Nähe zum Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland.

 

In mehreren international angelegten Studien wird die Lebensqualität der Stadt als überdurchschnittlich gut bewertet. Im Jahr 2011 listete der Wealth Report die Stadt Berlin im globalen Vergleich der Lebensqualität auf dem zweiten Platz der untersuchten Weltstädte.

 

Die wichtigsten Wirtschaftszweige der Stadt sind der Tourismus, die Kreativ- und Kulturwirtschaft, Medien/Informations- und Kommunikationstechnologie, außerdem Biotechnologie, Medizintechnik, pharmazeutische Industrie, Verkehrssystemtechnik, Optik sowie Energietechnik, die im Rahmen einer strategischen Planung gemeinsam mit dem Land Brandenburg gefördert werden.

 

Tourismus

Die Tourismusbranche in der Hauptstadt ist zu einer wichtigen Säule der regionalen Wirtschaft geworden. Berlin ist nach London und Paris ein bevorzugtes Reiseziel von Städtereisenden innerhalb Europas. Neben der Hotellerie und Gastronomie profitiert auch der Einzelhandel in großem Maße von den Berlintouristen.

 

"Wir kennen Berlin." Gemäß diesem Motto wirbt die Berlin Tourismus & Kongress GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert, seit 1993 für den Tourismus- und Kongressstandort Berlin.

 

Funkturm

Messen und Kongresse

Berlin ist eine der größten Kongressmetropolen der Welt und der führende Messestandort Deutschlands. Im Jahr 2014 fanden hier etwa 131.200 Veranstaltungen statt mit etwa 10,9 Millionen Teilnehmern und Besuchern.

 

Seit 2014 gibt es die multifunktionale Messe- und Kongresshalle CityCube Berlin mit einer Kapazität von bis zu 11.000 Teilnehmern.

 

Das Messegelände Berlin ExpoCenter City rund um den Funkturm in Berlin Charlottenburg und Wilmersdorf wurde im Jahr 1822 erstmals als Gewerbeausstellungsgelände genutzt. Heute weist es eine Hallenausstellungsfläche von 160.000 qm und eine Freifläche von etwa 100.000 qm aus.

 

Das Berlin ExpoCenter Airport am künftigen Hauptstadtflughafen BER weist eine Hallenausstellungsfläche von 20.000 qm und eine Freifläche von 130.000 qm aus.

 

Der weitaus größte Betreiber ist der stadteigene Veranstaltungsträger Messe Berlin.