Sightseeing in Berlin

 

Die Stadt Berlin ist geprägt durch viele Flüsse, Kanäle und Seen. Der Große Wannsee ist eine Ausbuchtung der Havel im Südwesten, im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Der Große Müggelsee liegt im Südosten, im Stadtbezirk Köpenick. Im Bezirk Spandau mündet die Spree in die Havel, die den Westen Berlins in Nord-Süd-Richtung durchfließt. Auf den Berliner Wasserwegen kann man zahlreiche Sehenswürdigkeiten bei einer entspannten Schifffahrt in Berlin an sich vorüberziehen lassen.

 

Highlights der Berliner Innenstadt

Das Brandenburger Tor am Pariser Platz gilt als Wahrzeichen der geteilten und wiedervereinigten Stadt. Die berühmte Quadriga gab dem Brandenburger Tor bei seiner Einweihung im Jahr 1791 ursprünglich den Namen Friedenstor. Nur ein Steinwurf weit entfernt liegt der Publikumsmagnet, das geschichtsträchtige Reichstagsgebäude, das den Bundestag beherbergt. Gekrönt wird es von einer filigranen Glaskuppel, die nach den Plänen des Londoner Architekten Sir Norman Foster gebaut wurde. Daneben liegt das neue Regierungsviertel mit dem Kanzleramt, von den Berlinern wegen seines boxenförmigen Aussehens spöttisch die "Kanzlerwaschmaschine" genannt.

 

Nicht weit vom Regierungsviertel entfernt findet man ein weiteres Wahrzeichen Berlins, die Siegessäule und auf deren Spitze die Viktoria, die Siegesgöttin, die von den Berlinern charmant als "Goldelse" tituliert wird. Über eine Wendeltreppe mit 285 Stufen kann man zur Aussichtsplattform aufsteigen, von der man einen herrlichen Blick auf den Tiergarten und weite Teile des Zentrums der Hauptstadt hat. Durch den Tiergarten erreicht man den Potsdamer Platz mit Sony Center, Hotels und Einkaufszentren. Das Holocaust-Mahnmal, das Denkmal für die ermordeten Juden Europas, findet man in der historischen Mitte Berlins in der Nähe des Brandenburger Tors. Unter den Linden mit der Humboldt-Universität, der Neuen Wache, der Deutschen Staatsoper erreicht man über die Schloßbrücke den Berliner Dom und die von der Spree umflossene Museumsinsel.

 

Der Gendarmenmarkt wird beherrscht vom Deutschen Dom, dem Französischen Dom und dem Schauspielhaus. In östlicher Richtung liegt das Rote Rathaus, Sitz des Senats und des Regierenden Bürgermeisters. Der 368 Meter hohe Berliner Fernsehturm steht in der Nähe des Alexanderplatzes. Die beiden Aufzüge auf das Aussichtsgeschoss mit Cafe auf 203 Meter Höhe schaffen die Fahrt aufgrund ihrer Geschwindigkeit von sechs Metern pro Sekunde in 38 Sekunden.

 

Rundfahrt per Schiff

Wem ein Fußmarsch oder eine Stadtführung mit dem Fahrrad oder dem Bus zu anstrengend ist, dem sei eine Spreefahrt Berlin als ein großartiges Erlebnis empfohlen. Die Fahrt beginnt beim Schloss Charlottenburg und führt durch die westliche und östliche Berliner Innenstadt. Weiter geht es vorbei am Schloss Bellevue, dem Sitz des Bundespräsidenten, durch das Regierungsviertel, zur Museumsinsel und zum Nikolaiviertel. Die eineinhalbstündige Rundfahrt endet in der Nähe des Fernsehturms beim Alexanderplatz.

 

29. Januar 2016     >> Zurück zum Archiv

 

Spree im Regierungsviertel

Spree im Regierungsviertel – Pixabay - Public Domain Bilder / Creative Commons CC0 (CC0 1.0)