Menu

Logo

 

Der Bungalow als neuer Wohntrend - die Vor- und Nachteile im Überblick

11. März 2024

 

Nicht das Ein- oder Zweifamilienhaus, sondern der Bungalow begeistert immer mehr Häuslebauer nachhaltig. Er ist kompakter, platzsparender aber nicht weniger luxuriös als ein Massivhaus. In Spanien ist die Nutzung von Bungalows zum Wohnen schon seit vielen Jahrzehnten ein typisches Bild. Erinnern Sie sich nur an die Auswahl der Ferienwohnungen in den beliebtesten spanischen Urlaubsregionen. Mehr als die Hälfte davon sind als Bungalows gestaltet. Wir verraten Ihnen, warum diese Wohnform so viele Vorteile hat und was die Mankos sind.

 

Kosteneffizienz für preisbewusste Hausbauer

Der moderne Fertighaus Bungalow hat gegenüber Massivhäusern einen ganz klaren und entscheidenden Vorteil - er ist günstiger. Selbst im Vergleich zu einer Eigentumswohnung kann der Bungalow mit all seinen Vorzügen preislich punkten. Da er nur auf einer Etage gebaut wird, benötigt er keine komplexe Haustechnik, keine große Heizungsanlage und auch keinen Fahrstuhl. Je nach Wahl ist es bereits beim Kauf möglich, an später zu denken und den Bungalow barrierefrei auszubauen.

 

Bungalow

Bungalow – © Hesperian

 

Mehr Natur durch das Grundstück erleben

Die kompakte Bauweise des Bungalows spart Platz auf dem Grundstück und liefert Besitzern damit die Möglichkeit, sich weiter zu entfalten. In Deutschland besitzen rund 41 Millionen Menschen Zugang zu einem Garten, bei vielen handelt es sich aber nur um eine geringe Fläche oder einen Schrebergarten.

 

Bungalows lassen sich auf kleinen und großen Grundstücken errichten und können je nach Platz dafür sorgen, dass eine große Gartenfläche zur Verfügung steht. Die lässt sich dann für den Traum vom eigenen Pool, für eine riesige Kinderspielwiese oder auch für Carports und zusätzliche Tiny-Houses nutzen.

 

Gemacht fürs Alter - barrierefrei wohnen

Mit dem Alter steigt die Gefahr von körperlichen Beschwerden. Es gibt verschiedene Hilfsmittel, um adäquates Wohnen für Senioren möglich zu machen. Ein Bungalow punktet hier durch seine besondere Bauweise. Er ist ebenerdig und bietet so auch Rollstuhlfahrern die Chance, jederzeit Zugang zum Grundstück und zum Haus zu bekommen.

 

Die direkte Verbindung zwischen Innen- und Außenbereich sorgt dafür, dass ältere Menschen ihr Haus selbstständig verlassen und zum Beispiel im Garten werkeln können. Die Treppe ist eine der gefährlichsten Risiken im Seniorenleben, Stürze können empfindliche Folgen haben.

 

Nachteile des Bungalows - wann er nicht passt

Bei einem sehr großen Platzbedarf ist die Bauweise des Bungalows ungeeignet. Da alle Räume nebeneinander statt übereinander gebaut werden, steigt pro Zimmer die Notwendigkeit von Grundstücksplatz. Mehrgenerationenhäuser lassen sich nur schwierig als Bungalow umsetzen, für Singles, Paare und Familie sind die neuen Domizile hingegen perfekt geeignet.

 

Wenn die Grundstückspreise sehr hoch sind, können die Kosten für das Grundstück die Preisersparnis für den Bungalow relativieren. Der Kauf amortisiert sich dann erst später, wenn die geringeren Energiekosten und die optimale Dämmung ihre Vorzüge zeigen.

 

Fazit: Kauf eines Bungalows nach persönlichen Kriterien abwägen

Ob ein Bungalow zu den eigenen Bedürfnissen passt, hängt vom Kapital, dem Platzbedarf und persönlichen Wünschen ab. Der Trend geht klar zum Bauwerk auf einer Ebene, da die Menschen immer älter werden und so länger in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben können.

 

>> Zurück zum Archiv

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter

Souvenirs und Geschenkartikel aus Deutschland

Willkommen im Club

Werden Sie deutsche-staedte-Fan bei Facebook

Folgen Sie uns bei Twitter